Notebookcheck

Explodierender iPad-Akku sorgt für Evakuierung

Explodierender iPad-Akku sorgt für Evakuierung (Symbolfoto)
Explodierender iPad-Akku sorgt für Evakuierung (Symbolfoto)
Medienberichten zufolge kam es am Sonntag im Apple Store Amsterdam zu einer Explosion. Offenbar ist ein iPad explodiert, wobei drei Personen verletzt wurden.

Mehreren Medienberichten zufolge musste der Apple Store in Amsterdam  - einer von drei offiziellen Apple-Läden in den Niederlanden - am Sonntag evakuiert werden.

Grund dafür war die Explosion eines iPad-Akkus, wobei es jedoch weder zu einem Brand, noch zu einer ausgedehnten Rauchentwicklung gekommen sein soll. Aktuell ist nicht klar, ob das betroffene iPad gerade repariert oder ausgestellt wurde.

Allerdings legen Berichte, nach denen das iPad sofort in einen sandgefüllten Behälter geworfen und die Tatsache, dass ausschließlich Apple-Mitarbeiter aufgrund von Atemproblemen behandelt wurden nahe, dass während der Reparatur der Akku des Gerätes beschädigt wurde. Der Apple Store konnte bereits am Sonntag wieder öffnen.

Bei der Explosion handelte es sich bereits um den weltweit dritten Vorfall dieser Art in diesem Jahr, wobei es in keinem der Fälle zu größeren Sach- oder Personenschäden kam - nichtsdestotrotz zeigen die Vorkommnisse die potentiell von Lithium-Ionen-Akkus ausgehende Gefahren.

Quelle(n)

static version load dynamic
Loading Comments
Diesen Artikel kommentieren / Antworten
Teilen Sie diesen Artikel um uns zu unterstützen. Jeder Link hilft!
> Notebook Test, Laptop Test und News > News > Newsarchiv > News 2018-08 > Explodierender iPad-Akku sorgt für Evakuierung
Autor: Silvio Werner, 20.08.2018 (Update: 20.08.2018)
Silvio Werner
Silvio Werner - Editor
Als stolzer Digital Native mag ich Zahlen und liebe Technik. Ein Chemiestudium endete zwar nicht erfolgreich, entfesselte dafür aber das Interesse an Testmethodiken und naturwissenschaftlichen Zusammenhängen, deren anwendernahe Vermittlung für mich im Fokus steht. Als Ausgleich dienen mir Laufen und Trekken.