Notebookcheck

Das ZTE Nubia Z11 ist da: kompakt, schnell, randlos

Das Spitzenmodell der Nubia Z11-Serie will durch randloses Design und Spitzentechnik überzeugen.
Das Spitzenmodell der Nubia Z11-Serie will durch randloses Design und Spitzentechnik überzeugen.
ZTE hat seine Nubia-Serie für dieses Jahr vervollständigt. Das Nubia Z11 ist das Spitzenmodell der Serie und durch ein fast randloses Design eines der kompaktesten Smartphones mit 5,5 Zoll Display.
Alexander Fagot,

Gestern hat ZTE also endlich seine Nubia Z11-Serie vervollständigt. Nach Nubia Z11 Mini und Nubia Z11 Max steigt nun auch das Nubia Z11 als Spitzenmodell mit 5,5 Zoll Full-HD-Display in den Ring. Dank 76 Prozent Screen-to-Body-Ratio ist das seitlich nahezu randlose Smartphone eines der kompaktesten am Markt. Es misst 151,8 x 72,3 x 7,5 mm und verpackt darin auch einen 3.000 mAh fassenden Akku, der sich via Quick Charge 3.0 rasch laden lässt. Dank ZTE's NeoPower-Philosophie soll das Gerät bei durchschnittlichem Gebrauch bis zu 2,17 Tage ohne Steckdose auskommen.

Die NeoVision-Technologie des Konzerns, hier in der aktuellen Version 6.0, soll dem Smartphone mit einer 16 MP Kamera hinten und einer 8 MP Linse vorne zu guten Bildern und Videos verhelfen. Auf der Rückseite steckt der Sony IMX298 Sensor mit einer F/2.0 Blende, optischer Bildstabilisierung (OIS) und Phase Detection Autofokus (PDAF). Die 8 MP-Linse auf der Vorderseite bietet 80 Grad Weitwinkel-Aufnahmen und eine F/2.4 Blende. 

Das 5,5 Zoll-Full-HD-Display wurde mit 2,5D Gorilla Glas 3 überzogen und unterstützt die FiT 2.0-Technologie des Konzerns. Dadurch können die schmalen Ränder zur Gesten-Steuerung herangezogen werden. Hinter dem Display mit 403 ppi, steckt der bekannte High-End SOC Snapdragon 820 von Qualcomm. Ihm zur Seite stehen entweder 4 oder 6 GB RAM beziehungsweise 64 oder 128 GB erweiterbarer Speicher. Das Dual-SIM Gerät bietet einen Hybrid-Slot, sodass entweder eine Micro-SD Karte oder eine zweite SIM-Karte eingesetzt werden können.

Funktechnisch bietet das Nubia Z11 aktuelle Standardkost: Dual-Band-WLAN nach 802.11ac, Bluetooth 4.1 sowie GPS und NFC. Typisch für ein China-Smartphone ist leider auch die Ausstattung mit LTE-Bändern: 7 Bänder werden unterstützt, die hierzulande gebräuchlichen Bänder 8 und vor allem 20 fehlen. ZTE hofft wohl, diese Einschränkung durch die Integration eines speziellen AKM-Audiochips kompensieren zu können, er soll für besseren Klang sorgen und bietet auch Dolby 7.1 und DTS-Unterstützung. Ein Fingerabdrucksensor ist auf der Rückseite integriert.

Oben ist ein Kopfhöreranschluss zu finden, heutzutage ist das ja keine Selbstverständlichkeit mehr. Auf der Unterseite sitzt der USB Type-C Anschluss. Zu dessen Geschwindigkeit wurden bislang keine Angaben gemacht. Mit 4 GB RAM und 64 GB Speicher kommt das Gerät ab 6.Juli für 2.500 Yuan (340 Euro) in den chinesischen Handel, das Modell mit 6 GB RAM und 128 GB Speicher soll 1.000 Yuan teurer sein, wird also vor Steuern 480 Euro kosten.

 

Quelle(n)

Alle 5 Beträge lesen / Antworten
static version load dynamic
Loading Comments
Diesen Artikel kommentieren / Antworten
Teilen Sie diesen Artikel um uns zu unterstützen. Jeder Link hilft!
> Notebook Test, Laptop Test und News > News > Newsarchiv > News 2016-06 > Das ZTE Nubia Z11 ist da: kompakt, schnell, randlos
Autor: Alexander Fagot, 29.06.2016 (Update: 29.06.2016)
Alexander Fagot
Alexander Fagot - Managing Editor News
Als Tech- und Gadget-begeisterter Allrounder mit Desktop-Selbstbau- und Overclocking-Vergangenheit, arbeitete ich als Filmvorführer noch mit dem guten alten 35 mm Film, bin dann zusehends auch professionell in die Computerwelt geschlittert und schuftete einige Jahre als Windows-Admin und Projektmanager. Nach längeren Reisen schreibe ich nun von allen Ecken dieser Welt aus als News-Redakteur für Notebookcheck und konzentriere mich im Moment tendenziell auf den Bereich Mobile.