Notebookcheck
, , , , , ,
zu verknüpfen.
, , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , ,
 

ZTE: Nubia N1 mit 5.000 mAh Akku veröffentlicht

Freunde dicker Akkus könnten mit dem Nubia N1 glücklich werden.
Freunde dicker Akkus könnten mit dem Nubia N1 glücklich werden.
Kurz nach der Präsentation der Z11-Serie schiebt ZTE mit dem Nubia N1 noch einen Midranger mit großem Akku nach. Vorerst nur am chinesischen Markt.
Alexander Fagot,
Jobs
Wir erweitern unser Test-Team und suchen Notebook-Enthusiasten für unsere Redaktion. Details

Ohne viel Aufhebens hat der chinesische Konzern kürzlich ein weiteres Smartphone gelauncht. Im Gegensatz zur Nubia Z11-Serie liegt der Focus beim Nubia N1 weniger auf randlosem Display sondern auf möglichst langer Ausdauer. Mit seinem 5.000 mAh Akku soll das 5,5 Zoll-Gerät mit Full-HD-Auflösung bis zu drei Tage ohne Steckdose auskommen, bei moderater Benutzung schränkt ZTE allerdings ein. Auch dieses Nubia-Smartphone wurde im Sinne der von ZTE "NeoPower" benannten Philosophie designt. Bei der Auswahl der Komponenten wurde demnach auf möglichst geringen Stromverbrauch geachtet.

Abgesehen vom potenten Akku ist das Nubia N1 eindeutig in der Mittelklasse verwurzelt. Ein MediaTek Helio P10 Octa-Core-SOC treibt das Smartphone an und kann auf 3 GB RAM und 64 GB, erweiterbaren Speicher zugreifen. 13 MP Kameras gibt es sowohl an der Front als auch auf der Rückseite, letztere bietet Phase Detection-Autofocus (PDAF) und eine F/2,2 Blende. Der Fingerabdrucksensor auf der Rückseite soll das Smartphone mit 0,2 Sekunden besonders schnell entsperren. Das Dual-SIM-Smartphone integriert einen USB Type-C Anschluss, GPS, Bluetooth und WiFI, Details müssen wir aber schuldig bleiben, da noch kein Spec-Sheet erhältlich ist. Demnach wissen wir auch noch nicht, welche LTE-Bänder im Detail unterstützt werden.

Das Nubia N1 wird vorerst nur in China in den Farben Gold und Silber erhältlich sein, zu einem angedachten Verkaufspreis von 1.700 Yuan, das entspricht in etwa 230 Euro. Ob ZTE den Langläufer irgendwann auch offiziell in Europa anbieten wird, ist bislang unbekannt.

, , , , , ,
zu verknüpfen.
, , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , ,
 

Quelle(n)

, , , , , ,
zu verknüpfen.
, , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , ,
 
static version load dynamic
Loading Comments
Diesen Artikel kommentieren / Antworten
Alexander Fagot
Alexander Fagot - Managing Editor News - 7872 Artikel auf Notebookcheck veröffentlicht seit 2016
Als Tech-begeisterter Jugendlicher mit Assembling- und Overclocking-Vergangenheit, arbeitete ich als Filmvorführer noch mit dem guten alten 35 mm Film, bevor ich professionell in die Computerwelt eingestiegen bin und 7 Jahre lang Kunden beim österreichischen IT-Dienstleister Iphos IT Solutions als Windows Client- und Server-Administrator sowie Projektmanager betreut habe. Als viel reisender Freelancer schreibe ich nun schon seit 2016 für Notebookcheck von allen Ecken dieser Welt aus über brandaktuelle mobile Technologien in Smartphones, Laptops und Gadgets aller Art.
Kontakt: @alfawien
Teilen Sie diesen Artikel um uns zu unterstützen. Jeder Link hilft!
> Notebook Test, Laptop Test und News > News > Newsarchiv > News 2016-07 > ZTE: Nubia N1 mit 5.000 mAh Akku veröffentlicht
Autor: Alexander Fagot,  5.07.2016 (Update:  5.07.2016)