Notebookcheck

Das irre günstige Falt-Handy Pablo Escobar Fold 2 im Unboxing-Video

The real deal: Das Samsung Galaxy Fold aka Pablo Escobar Fold 2 wird im Unboxing-Video von Unbox Therapy analysiert.
The real deal: Das Samsung Galaxy Fold aka Pablo Escobar Fold 2 wird im Unboxing-Video von Unbox Therapy analysiert.
Manche werden wohl tatsächlich ausgeliefert: Die Rede ist von den Pablo Escobar Foldables, die vom Bruder des ehemaligen Drogenbarons als verlockend günstige Samsung Galaxy Fold-Rebrands verscherbelt werden. Beim Unbox Therapy-Host kann man sich ein solches Falt-Handy-Schnäppchen mal im Detail ansehen.
Alexander Fagot,
Jobs
Wir erweitern unser Test-Team und suchen Notebook-Enthusiasten für unsere Redaktion. Details

Das erste Pablo Escobar Fold war ein Rebrand des Rohrkrepierers Royole Flexpai und konnte schon rein funktional niemandem empfohlen werden. Beim Pablo Escobar Fold 2 steckt allerdings eindeutig das Galaxy Fold von Samsung drin, wenngleich im golden schimmernden Gewand mit Escobar Inc. Tattoo und Pablo Escobar Memorabilia-Foto als Hintergrundbild. 

Das Unboxing-Video des Youtuber-Channels Unbox Therapy (siehe unten) zeigt uns zweierlei: Erstens: Es handelt sich tatsächlich um das Samsung Galaxy Fold mit all seinen Stärken und Schwächen und zwar die offiziell ausgelieferte Version und nicht das eingezogene, fehlerhafte erste Modell. Zweitens: Diese irre günstigen Galaxy Fold-Varianten werden tatsächlich - zumindest teilweise - ausgeliefert, dazu unten noch mehr. 

Die Firma hinter Escobar Inc. wird von Pablo Escobars Bruder Roberto geleitet, der damit den Nachlass des leider teilweise zur Ikone hochstilisierten Drogenbosses verwaltet und das ruchlose Image seines Bruders ausschlachtet. Wer mit einem Escobar Fold 2 auf der Straße gesehen wird, zeigt damit nicht nur, dass er sich das Original nicht leisten kann und daher auf vermutlich aus unverkäuflichen Lagerbeständen oder möglicherweise illegal bezogene Grauware setzt, sondern auch, dass er es mit der Moral nicht so genau nimmt.


Man muss sich angesichts des Namens, der hier vermarktet wird, einmal mehr ins Bewusstsein rufen, wer Pablo Escobar wirklich war - hier die Wikipedia-Seite - und kann dann selbst entscheiden, ob man diesem Unterfangen den vermeintlich sehr günstigen Preis von 399 oder 550 US-Dollar, je nach Ausbaustufe des Fold 2, zahlen will. Wer das tut, darf sich allerdings nicht wundern, wenn er - ganz in der Tradition des Familienbetriebs - gar kein Falt-Handy bekommt. Davor warnt etwa auch der bekannte Tech-Youtuber Marques Brownlee via Twitter:

Alle 2 Beträge lesen / Antworten
static version load dynamic
Loading Comments
Diesen Artikel kommentieren / Antworten
Teilen Sie diesen Artikel um uns zu unterstützen. Jeder Link hilft!
> Notebook Test, Laptop Test und News > News > Newsarchiv > News 2020-02 > Das irre günstige Falt-Handy Pablo Escobar Fold 2 im Unboxing-Video
Autor: Alexander Fagot, 21.02.2020 (Update: 21.02.2020)
Alexander Fagot
Alexander Fagot - Managing Editor News
Als Tech- und Gadget-begeisterter Allrounder mit Desktop-Selbstbau- und Overclocking-Vergangenheit, arbeitete ich als Filmvorführer noch mit dem guten alten 35 mm Film, bin dann zusehends auch professionell in die Computerwelt geschlittert und schuftete einige Jahre als Windows-Admin und Projektmanager. Nach längeren Reisen schreibe ich nun von allen Ecken dieser Welt aus als News-Redakteur für Notebookcheck und konzentriere mich im Moment tendenziell auf den Bereich Mobile.