Notebookcheck

Dell Latitude D610

Dell Werbetext

Individuelle Technik mit Innovation an den entscheidenden Stellen

Das Latitude D610 richtet sich an Benutzer, die nach Qualität, Bedienungsfreundlichkeit und langfristigem Nutzen in einem flachen und leichten Standard-Notebook suchen. Das Notebook ist mit den neuesten Intel Pentium M Prozessoren ausgestattet und enthält eine Version des original  Windows XP-betriebssystem Ihrer Wahl. Des Weiteren ist es mit dem NEUEN Intel 915-Chipsatz ausgestattet und bietet Technologien wie PCI Express, einen 533 MHz Front Side Bus oder DDR2-Speicher für höchste Leistungen. Die Grafikkarte Intel Graphics Accelerator 900 mit bis zu 128 MB gemeinsam genutztem Speicher ergänzt dieses beeindruckende Notebook und bietet eine ideale Lösung für die Mobilitätsanforderungen in Unternehmen.

Dell Latitude D610

Ausstattung / Datenblatt

Dell Latitude D610
Dell Latitude D610
Prozessor
Intel Pentium M 750
Grafikkarte
Bildschirm
14.1 Zoll 4:3, 1400 x 1050 Pixel, SXGA
Massenspeicher
,  GB 
, : 0GB, 0rpm
Sonstiges
HDD: 0GB, 0rpm, ,
Gewicht
2.5 kg

 

Preisvergleich

Bewertung: 93% - Sehr Gut
Durchschnitt von 1 Bewertungen (aus 3 Tests)
Preis: - %, Leistung: 75%, Ausstattung: 75%, Bildschirm: 85% Mobilität: - %, Gehäuse: 75%, Ergonomie: 75%, Emissionen: - %

Testberichte für das Dell Latitude D610

Dell Latitude D610
Quelle: c't Deutsch
Dell siedelt die Latitude-Notebooks im Business-Segment an, doch dürften auch Privatpersonen welche bestellen. Im Vergleich zu den Inspiron-Geräten stehen mehr Erweiterungsmöglichkeiten offen wie der Anschluss einer Dockingstation oder der Einsatz eines zweiten Akkus im Laufwerksschacht. 14-Zoll-Notebook mit herkömmlichem 4:3-Panel und zahlreichen Zusatzoptionen; akzeptable Laufzeit und ruhiger Lüfter
Test ist nur in der Zeitschrift gedruckt

Leistung zufriedenstellend, Display gut, Ausstattung zufriedenstellend, Ergonomie zufriedenstellend, Verarbeitung zufriedenstellend, Laufzeit zufriedenstellend, Geräusche gut
Einzeltest, online nicht verfügbar, Länge unbekannt, Datum: 01.02.2006
Bewertung: Leistung: 75% Ausstattung: 75% Bildschirm: 85% Gehäuse: 75% Ergonomie: 75%
93% Notebooks für Business & Fun
Quelle: PC Professionell Deutsch
Im Test waren neun 14-Zoll-Notebooks mit den Bewertungen 4 x "sehr gut", 4 x "gut" und 1 x "ausreichend". Schnelles Notebook mit mäßig langer Akkulaufzeit und reichhaltiger Ausstattung. Gutes und helles Display mit hohem Kontrast und der zweitbesten Reaktionszeit im Test.
kurzer Vergleichstest von Notebook-Modellen; Test nur in der Zeitschrift verfügbar

93 von 100
Einzeltest, online nicht verfügbar, Länge unbekannt, Datum: 01.09.2005
Bewertung: Gesamt: 93% Leistung: 75% Ausstattung: 75% Bildschirm: 85% Gehäuse: 75% Ergonomie: 75%
Fit fürs Business
Quelle: Notebookforum.at Deutsch
Alles in allem bin ich durchaus zufrieden mit dem Gerät. Mängel findet man natürlich leichter als positives weshalb auch die Kurzbewertung nicht so toll aussehen mag. Ich bin jedoch ein ziemlich kritischer Zeitgenosse und will nichts verheimlichen oder schön reden. Office Performance ist beachtlich und für gelegentliches Gaming reichts auch aus, zumindest für nicht ganz neue Games.
umfangreicher Erfahrungsbericht eines Benutzers; online abrufbar

Einzeltest, online nicht verfügbar, Länge unbekannt, Datum: 26.08.2005

Kommentar

ATI Mobility Radeon X300: Technisch eine X600 mit nur halben Speicherbus und daher schlechter Spieleleistung. 3D Spiele sind auf diesen Vertretern nur in Ausnahmen spielbar, grundsätzlich sind die Grafiklösungen hierfür jedoch nicht geeignet. Office Programme und Internet surfen dürfte jedoch ohne Problem möglich sein. » Weitere Informationen gibt es in unserem Notebook-Grafikkartenvergleich und der Benchmarkliste.
Intel Pentium M: Mit Intel Chipsatz (855 oder 915) und Intel WLAN auch unter der Bezeichnung Centrino bekannt.
Im Vergleich sehr schnell pro Megahertz und sehr genügsam. Sehr gute Ganzzahlen Performance, leichte Schwächen bei Gleitzahlen Berechnungen.
Auch als Low Voltage Version erhältlich mit sehr geringem Stromverbrauch.
750: » Weitere Infos gibt es in unserem Prozessorvergleich Vergleich mobiler Prozessoren und der Prozessoren Benchmarkliste .
14.1":
Diese Bildschirmgröße stellt den Übergangsbereich zwischen den kleinen Displays von Subnotebooks, Ultrabooks und den Standard-Größen von Office- und Multimedia-Notebooks dar. Displays mit dieser Größe sind heutzutage eher selten geworden. Große Bildschirmgrößen ermöglichen höhere Auflösungen und/oder man Details besser erkennen (zB größere Schrift). Kleinere Display-Diagonalen dagegen verbrauchen weniger Energie, sind oft billiger und ermöglichen handlichere, leichtere Geräte.
» Prüfen Sie in unserer DPI Liste, welche Displays wie fein aufgelöst sind.
2.5 kg:
Dieser Gewichtsbereich repräsentiert typische Notebooks mit 14-16 Zoll Display-Diagonale.

Dell: Dell ist ein US-amerikanischer Hersteller (Sitz Texas) von Computer-Hardware  und gehört zu den grössten internationalen Herstellern sowohl in Bezug auf Marktanteile als auch hinsichtlich Notebook-Modellen, die im deutsch- und englisch-sprachigen Raum getestet wurden. Die Produktpalette umfasst unter anderem PCs, Notebooks, Speichersysteme, Monitore, Server, Drucker sowie Unterhaltungselektronik. Dell erzielte 2007 einen Umsatz von 61 Milliarden US-Dollar und beschäftigte etwa 80.000 Mitarbeiter weltweit. 2014 lag der globale Marktanteil von Dell-Laptops bei 12.3%, 2016 bei 14%. Damit lag Dell 2014 bis 2016 auf dem 3. Rang der weltgrößten Notebook-Hersteller.
93%: Diese Bewertung ist ausgezeichnet und entspricht seitens der jeweiligen Bewerter einer Kaufempfehlung. Es gibt bei den meisten Websites/Magazinen nicht viele Notebook-Modelle, die besser beurteilt werden. Allerdings verschleudern manche Autoren gute Wertungen, warum auch immer.
» Lesen Sie auch unsere Notebook-Kaufberatung.

Herstellerlinks

Dell Startseite

Produktpräsentationsseite des Dell Inspiron D610

Testberichte für das Dell Latitude D610

Preisvergleich

Für Dell Notebooks ist kein Preisvergleich verfügbar.

Kommentar

ATI Mobility Radeon X300

Diese Grafiklösung mit 4 Pixel-, 2 Vertex-Pipelines und 64 Bit Speicherbus ist in unserem Grafikkarten-Vergleich in der mäßigen Leistungsklasse 4 (1=beste, 6=schlechteste) eingeordnet. Einige nicht anspruchsvolle aktuelle Spiele können mit geringen Details noch flüssig gespielt werden, sonst muss man schon drastische Einschränkungen bei den Spiel-Einstellungen hinnehmen. Für Büroanwendungen und zum Surfen reicht es aber ohne Probleme. Die Benchmarks-Liste zeigt detaillierte Eigenschaften der Grafikkarten in tabellarischer Form.

Intel Pentium M

Mit Intel Chipsatz (855 oder 915) und Intel WLAN ist dieser Prozessor auch unter der Bezeichnung Centrino bekannt (Name für das Paket). Er ist verglichen mit anderen Prozessoren sehr schnell pro Megahertz und sehr genügsam. Er ist sehr gut bei Integer (Ganzzahlen), hat jedoch leichte Schwächen bei Floating Point (Gleitzahlen) Berechnungen. Er ist auch als Low Voltage Version erhältlich mit sehr geringem Stromverbrauch. 2005 war er der bei weitem häufigsten genutzte Mobilprozessor, da er sich für fast alle Anwendungen und auch Subnotebooks eignet. Weitere Infos gibt es in unserem Prozessorvergleich Vergleich mobiler Prozessoren.

14.1

Diese Displaygrösse stellt ein Mittelding zwischen den kleinen Subnotebook-Formaten und dem 15 Zoll-Standard-Display dar. Stundenlanges Lesen von Texten könnte anstrengend für die Augen sein, dafür profitiert man ein wenig von den Vorteilen des geringeren Stromverbrauchs (günstig für die Akkulaufzeit) und der kompakteren Dimensionierung des Gehäuses. Prüfen Sie in unserer DPI Liste, welche Displays wie fein aufgelöst sind.

2.5 kg

Es handelt sich um ein relativ leichtes Notebook, das einigermaßen bequem getragen werden kann.

Lesen Sie auch unsere Notebook-Kaufberatung.

Ähnliche Laptops

Geräte anderer Hersteller

HP Compaq nc6230
Mobility Radeon X300

Geräte mit der selben Grafikkarte

Toshiba Tecra A4
Mobility Radeon X300, Pentium M 760, 15.4", 2.8 kg
Lenovo / IBM ThinkPad T43
Mobility Radeon X300, Pentium M 750, 15.1", 2.6 kg
Lenovo / IBM ThinkPad R52
Mobility Radeon X300, Pentium M 750, 15.1", 3 kg
HP Compaq nx6125
Mobility Radeon X300, Turion 64 ML-30, 15.1", 2.7 kg
Fujitsu-Siemens Amilo M1451G
Mobility Radeon X300, Pentium M 740, 15.4", 3 kg

Geräte mit der selben Bildschirmgröße und/oder ähnlichem Gewicht

Dell Inspiron 17 3793-cn37901
UHD Graphics G1 (Ice Lake 32 EU), Ice Lake 1035G1, 15.6", 2.8 kg
Dell Latitude 15 5500-RY7PM
UHD Graphics 620, Core i5 8265U, 15.6", 1.82 kg
Dell Latitude 5300-s014l530013us
UHD Graphics 620, Core i7 8665U, 13.3", 1.37 kg
Dell Inspiron 14 5480-0K0TJ
UHD Graphics 620, Core i5 8265U, 14", 1.86 kg
Dell Latitude 14 5400-NJVXR
UHD Graphics 620, Core i5 8265U, 14", 1.52 kg
Dell Latitude 7400-FM7VX
UHD Graphics 620, Core i5 8265U, 14", 1.36 kg
Dell Latitude 14 3400-5157
UHD Graphics 620, Core i3 8145U, 14", 1.67 kg
Dell Latitude 5500
UHD Graphics 620, Core i7 8665U, 15.6", 1.936 kg
Dell Inspiron 14 3480
UHD Graphics 620, Core i5 8265U, 14", 1.66 kg
Dell Inspiron 14 N3476
UHD Graphics 620, Kaby Lake Refresh 8250U, 14", 1.95 kg
Dell Vostro 15 5581-F6VF1
UHD Graphics 620, Core i5 8265U, 15.6", 1.9 kg
Dell Vostro 15 3580
UHD Graphics 620, Core i7 8565U, 15.6", 2.2 kg
Dell Latitude 7400-8N6DH
UHD Graphics 620, Core i7 8665U, 14", 1.535 kg
Dell Latitude 13 5300 2-in-1
UHD Graphics 620, Core i5 8365U, 13.3", 1.43 kg
Dell Vostro 14 5481
UHD Graphics 620, Core i5 8265U, 14", 1.55 kg
Dell Latitude 5420 Rugged, i3-7130U
HD Graphics 620, Core i3 7130U, 14", 2.2 kg
Dell Latitude 5424 Rugged
Radeon RX 540, Kaby Lake Refresh 8350U, 14", 2.5 kg
Dell Inspiron 15 3576-3504BLK
UHD Graphics 620, Kaby Lake Refresh 8130U, 15.6", 2.25 kg
Dell Inspiron 13 5370 CN537008
UHD Graphics 620, Kaby Lake Refresh 8250U, 13.3", 1.4 kg
Dell Latitude 5491 (8850H, UHD 630)
UHD Graphics 630, Core i7 8850H, 14", 1.79 kg
Dell Vostro 14 5471-PJ1PN
UHD Graphics 620, Kaby Lake Refresh 8250U, 14", 1.7 kg
Dell Inspiron 15 5570 cn57005
UHD Graphics 620, Kaby Lake Refresh 8250U, 15.6", 2.2 kg
Dell Latitude 5591
GeForce MX130, Core i7 8850H, 15.6", 2.338 kg
Teilen Sie diesen Artikel um uns zu unterstützen. Jeder Link hilft!
> Notebook Test, Laptop Test und News > Externe Tests > Bibliotheks-Archiv > Archiv ext. Tests 2006 > Dell Latitude D610
Autor: Stefan Hinum, 28.12.2005 (Update: 14.01.2013)