Notebookcheck

Dell Precision 17-7720

Ausstattung / Datenblatt

Dell Precision 17-7720
Dell Precision 17-7720 (Precision Serie)
Grafikkarte
NVIDIA Quadro P3000 - 8192 MB, GDDR5
Hauptspeicher
65536 MB 
, (4x16GB) 2400MHz DDR4 Non-ECC SDRAM
Bildschirm
17.3 Zoll 16:9, 1920 x 1080 Pixel 127 PPI, TN LED, spiegelnd: nein
Mainboard
Intel CM238
Massenspeicher
256 GB NVMe, 256 GB 
Anschlüsse
4 USB 3.0 / 3.1 Gen1, 1 Thunderbolt, 1 HDMI, 1 DisplayPort, Audio Anschlüsse: 3.5mm, Card Reader: SD up to 2TB, 1 SmartCard, NFC
Netzwerk
10/100/1000 LAN Card (10/100/1000/2500/5000MBit/s), Intel Dual Band Wireless-AC 8265 (a/b/g/n = Wi-Fi 4/ac = Wi-Fi 5), Bluetooth 4.2
Abmessungen
Höhe x Breite x Tiefe (in mm): 28.5 x 417 x 281.4
Akku
91 Wh
Betriebssystem
Microsoft Windows 10 Pro 64 Bit
Kamera
Webcam: HD
Sonstiges
Lautsprecher: Stereo, Tastatur: Chiclet, Tastatur-Beleuchtung: ja, 36 Monate Garantie
Gewicht
3.42 kg
Preis
2700 Euro

 

Preisvergleich

Bewertung: 70% - Befriedigend
Durchschnitt von 1 Bewertungen (aus 1 Tests)

Testberichte für das Dell Precision 17-7720

70% Dell Precision 7720 Review
Quelle: Laptop Mag Englisch EN→DE
The Precision 7720's brilliant display is delightful, its lengthy battery life is better than most workstations' and its performance is more than adequate for 3D graphics work. The only major downside we found is that its SSD was far slower than others we tested.
Einzeltest, online verfügbar, Sehr Lang, Datum: 20.05.2017
Bewertung: Gesamt: 70%

Kommentar

Modell:

Dells neues Precision 17-7720 ist kein üblicher Battlestation-Arbeitsplatzrechner. Worin unterscheidet es sich also von seinem Vorgänger, dem 7710? Zuallererst sollte man die Akkulaufzeiten erwähnen. Das Precision 17-7720 kann trotz seiner Größe und Hardware mit einer Ladung 9 Stunden durchhalten, was für ein 17-Zoll-Gerät beeindruckend ist. Da das Precision als leistungsstarkes Business-Arbeitsgerät entworfen wurde, wundert es nicht, dass das Gehäuse einen industriellen Look hat. Mit einem Gewicht von 3,5 kg und einer Dicke von 35 mm wirkt das Notebook beim Tragen wie ein kleiner Amboss. Das Precision 7720 ist, wie bei einem 17-Zoll-Gerät zu erwarten, mit einem Haufen zeitgemäßer Anschlüsse übersät: 3 USB-3.0-Schnittstellen, je ein Thunderbolt-3- und HDMI-Anschluss, ein mini-DisplayPort sowie ein SmartCard-Leser, was mehr als nützlich ist. Das Precision befindet sich zwischen einem typischen Notebook für Business-Nutzer und einem Arbeitsplatzgerät, weshalb Dell die Möglichkeit bietet, die Sicherheit mit einem Fingerabdruckleser oder einem NFC-Sensor zu erhöhen. Auch Intels vPro-Remote-Management-Technologie ist verfügbar, wenn man das Notebook mit einer kompatiblen CPU konfiguriert. Was die tatsächliche Hardware angeht, so ist das Precision 7720 mit Intels Xeon E3-1535M v6 Mobile-Server-Prozessor, 8 GB Arbeitsspeicher, 256 GB Solid-State-PCIe-Speicherplatz sowie einem Nvidia Quadro P3000 Grafikprozessor ausgestattet, wobei Dell auch Varianten mit AMD FirePro anbieten wird. Das eingebaute FHD-Panel basiert leider auf TN-Technologie, weshalb die Betrachtungswinkel vielleicht nicht so breit sind, doch das Panel erzielte mit 126 Prozent ein gutes Resultat bei sRGB-Messungen, womit es auch für professionelle Nutzer passend ist. Das TN-Panel ist mit einem Helligkeitswert von 317 nits sogar überdurchschnittlich hell. Nun zu den Eingabegeräten: Auf der Tastatur lässt es sich dank ausgezeichnetem Hub und Feedback gemütlich tippen, allerdings wird eine Kraft von 69 g benötigt, um die Tasten zu drücken, was für manche unangenehm sein könnte.

Das Touchpad ist recht genau und registriert zuverlässig Gesten mit 3 Fingern in Windows 10, allerdings könnte es etwas größer sein und die große Fläche des Notebooks besser nutzen. Die oberen und unteren Maustasten sind stabil und geben ein knackiges Feedback. Nützlicherweise entschied sich Dell, den für Business-Notebooks typischen TrackPoint einzubauen, obwohl das bei Workstation-Notebooks nicht üblich ist; somit muß man keine externe Maus mit sich tragen. Dell hat sich auch für den Ton Zeit genommen und an den Lautsprechern gefeilt, damit sie einen ganzen Konferenzraum füllen können. Die Tiefen sind erstaunlich zufriedenstellend; bei Notebooks egal welcher Preisklasse sind die Tiefen meist schwach oder gar nicht vorhanden. Man kann den Klang aber auch selber mit der von Dell bereitgestellten Software “Waves MaxxAudio Pro” noch weiter verfeinern. Das Precision 7720 ist mit einer Quadro-basierten-GPU ausgerüstet und daher weit davon entfernt, nicht für Gaming zu taugen. Tatsächlich kann man die meisten modernen Titel bei hohen bis maximalen Einstellungen spielen. Allerdings sollte man sich von der VR-Zertifizierung nicht täuschen lassen, das Basismodell punktet trotz allem kaum im Stream-VR-Test. Deshalb wäre entweder das mittlere Modell oder das beste Modell mit allem Drum und Dran zu empfehlen. Kurzum: Für Professionelle, die sich mit graphischer Bearbeitung oder Modellierung beschäftigen, ist das Precision 17 eine sehr gute Wahl.

Hands-on-Artikel von Jagadisa Rajarathnam

NVIDIA Quadro P3000: High-End Workstation Grafikkarte der Pascal Architektur basierend auf dem 16nm GP106-Chip (wie die Consumer GTX 1060). Diese Grafikkarten sollten alle modernen Spiele flüssig darstellen können. Anspruchsvolle Spiele müssen jedoch in mittlerer Detailstufe gespielt werden. Ältere und weniger anspruchsvolle Spiele wie die Sims Serie können auch in hohen Detailsstufen flüssig dargestellt werden. » Weitere Informationen gibt es in unserem Notebook-Grafikkartenvergleich und der Benchmarkliste.
E3-1535M v6: Auf der Kaby-Lake-Architektur basierender Quad-Core Prozessor für größere Notebooks mit vier CPU Kernen welche mit 3,1 bis 4,2 GHz getaktet werden. Spitzenmodell der Kaby-Lake-H Serie Anfang 2017 und damit auch schnellster mobiler Prozessor zu dieser Zeit. Integriert eine Intel HD Graphics P630 GPU mit 350 - 1100 MHz und wird in 14 nm (verbessert im Vergleich zu Skylake) gefertigt. » Weitere Infos gibt es in unserem Prozessorvergleich Vergleich mobiler Prozessoren und der Prozessoren Benchmarkliste .
17.3": Das ist eine große Display-Diagonale für Notebooks, die vor allem als Standgeräte dienen. Die etwas kleineren 16 Zoller sind eher selten geworden. Große Bildschirmgrößen ermöglichen höhere Auflösungen und/oder man Details besser erkennen (zB größere Schrift). Kleinere Display-Diagonalen dagegen verbrauchen weniger Energie, sind oft billiger und ermöglichen handlichere, leichtere Geräte.» Prüfen Sie in unserer DPI Liste, welche Displays wie fein aufgelöst sind.
3.42 kg:
Ein solches Gewicht ist für Notebooks mit 17-Zoll Display normal. Für 15 Zoll-Notebooks ist das schon etwas zu schwer. Das Gewicht ist akzeptabel für Geräte, die eher auf stationären Betrieb als Mobilität ausgerichtet sind.

Dell: Dell ist ein US-amerikanischer Hersteller (Sitz Texas) von Computer-Hardware  und gehört zu den grössten internationalen Herstellern sowohl in Bezug auf Marktanteile als auch hinsichtlich Notebook-Modellen, die im deutsch- und englisch-sprachigen Raum getestet wurden. Die Produktpalette umfasst unter anderem PCs, Notebooks, Speichersysteme, Monitore, Server, Drucker sowie Unterhaltungselektronik. Dell erzielte 2007 einen Umsatz von 61 Milliarden US-Dollar und beschäftigte etwa 80.000 Mitarbeiter weltweit. 2014 lag der globale Marktanteil von Dell-Laptops bei 12.3%, 2016 bei 14%. Damit lag Dell 2014 bis 2016 auf dem 3. Rang der weltgrößten Notebook-Hersteller.
70%: Diese Bewertung ist schlecht. Die meisten Notebooks werden besser beurteilt. Als Kaufempfehlung darf man das nicht sehen. Auch wenn Verbalbewertungen in diesem Bereich gar nicht so schlecht klingen ("genügend" oder "befriedigend"), meist sind es Euphemismen, die eine Klassifikation als unterdurchschnittliches Notebook verschleiern.
» Lesen Sie auch unsere Notebook-Kaufberatung.

Geräte mit der selben Grafikkarte

MSI WS63 7RK-429GB
Quadro P3000, Core i7 7700HQ, 15.6", 1.8 kg
MSI WS63 7RK-280US
Quadro P3000, Core i7 7700HQ, 15.6", 1.8 kg

Geräte mit der selben Bildschirmgröße und/oder ähnlichem Gewicht

Dell Precision 3540-FDYDK
Radeon Pro WX 2100, Core i5 8365U, 15.6", 1.83 kg
Dell Precision 3540-98XY8
Radeon Pro WX 2100, Core i7 8565U, 15.6", 1.83 kg
Dell Latitude 5420 Rugged, 8650U, RX540
Radeon RX 540, Kaby Lake Refresh 8650U, 14", 2.22 kg
Dell Latitude 7424 Rugged Extreme, 8650U, RX540
Radeon RX 540, Kaby Lake Refresh 8650U, 14", 3.45 kg
Dell Precision M7520-7FJW8
Quadro M2200, Xeon E3-1545M v5, 15.6", 2.8 kg
Dell Precision 7730, i9-8950HK, Nvidia Quadro P5200
Quadro P5200, Core i9 8950HK, 17.3", 3.17 kg
Dell Precision 5530 2-in-1
WX Vega M GL, Core i7 8706G, 15.6", 2 kg
Dell Precision 5530 Xeon E-2176M
Quadro P2000, Xeon E-2176M, 15.6", 1.98 kg
Dell Precision 3530
Quadro P600, Xeon E-2176M, 15.6", 2.333 kg
Dell Precision 5530
unknown, Core i9 8950HK, 15.6", 1.78 kg
Dell Precision 5520-F84DY
Quadro M1200, Core i7 7820HQ, 15.6", 1.78 kg
Dell Precision 5520-VNJH6
Quadro M1200, Xeon E3-1505M v6, 15.6", 1.78 kg
Dell Precision 7520
Quadro M2200, Xeon E3-1535M v6, 15.6", 2.79 kg
Dell Precision 3520-N0KF3
Quadro M620, Core i5 7440HQ, 15.6", 0 kg
Dell Precision 15-3520, Core i5-7440HQ
Quadro M620, Core i5 7440HQ, 15.6", 2.34 kg
Dell Precision 5520, Core i5-7300HQ
Quadro M1200, Core i5 7300HQ, 15.6", 1.8 kg
Dell Precision 3520
Quadro M620, Core i7 7820HQ, 15.6", 2.34 kg
Dell Precision 15 5510-3MH3G
Quadro M1000M, Core i7 6820HQ, 15.6", 1.8 kg
Dell Precision 5520 UHD
Quadro M1200, Xeon E3-1505M v6, 15.6", 2.078 kg
Dell Precision 5520
Quadro M1200, Core i5 7440HQ, 15.6", 1.8 kg

Laptops des selben Herstellers

Dell Latitude 15 5500-RY7PM
UHD Graphics 620, Core i5 8265U, 15.6", 1.82 kg
Dell Inspiron 11 3195 2-in-1
Radeon R5 (Stoney Ridge), Bristol Ridge A9-9420e, 11.6", 1.16 kg
Dell Latitude 5300-s014l530013us
UHD Graphics 620, Core i7 8665U, 13.3", 1.37 kg
Dell Inspiron 14 5480-0K0TJ
UHD Graphics 620, Core i5 8265U, 14", 1.86 kg
Dell Inspiron 15 7591, i7-9750H
GeForce GTX 1050 (Laptop), Core i7 9750H, 15.6", 1.87 kg
Dell XPS 15 7590-K6XWV
GeForce GTX 1650 (Laptop), Core i7 9750H, 15.6", 2 kg
Dell Inspiron 15 7591, i5-9300H
GeForce GTX 1050 (Laptop), Core i5 9300H, 15.6", 1.87 kg
Preisvergleich
Teilen Sie diesen Artikel um uns zu unterstützen. Jeder Link hilft!
> Notebook Test, Laptop Test und News > Externe Tests > Dell > Dell Precision 17-7720
Autor: Stefan Hinum, 18.06.2017 (Update: 18.06.2017)