Notebookcheck

Dell XPS 15 7590 9980HK GTX 1650

Ausstattung / Datenblatt

Dell XPS 15 7590 9980HK GTX 1650
Dell XPS 15 7590 9980HK GTX 1650 (XPS 15 7590 Serie)
Grafikkarte
NVIDIA GeForce GTX 1650 Mobile - 4096 MB, Kerntakt: 1395 MHz, Speichertakt: 2001 MHz, GDDR5, 431.6, Optimus
Hauptspeicher
32768 MB 
, DDR4, 1333.3 MHz, 19-19-19-43, Dual-Channel
Bildschirm
15.6 Zoll 16:9, 3840 x 2160 Pixel 282 PPI, Samsung 156WR04, SDCA029, OLED, Dell P/N: 0HHFM, spiegelnd: ja, HDR
Mainboard
Intel CM246
Massenspeicher
Toshiba XG6 KXG60ZNV1T02, 1024 GB 
Soundkarte
Intel Cannon Lake-H/S - cAVS (Audio, Voice, Speech)
Anschlüsse
2 USB 3.0 / 3.1 Gen1, 1 USB 3.1 Gen2, 1 Thunderbolt, 1 HDMI, 1 DisplayPort, 1 Kensington Lock, Audio Anschlüsse: 3.5 mm combo, Card Reader: SD reader, 1 Fingerprint Reader
Netzwerk
Killer Wi-Fi 6 AX1650x Wireless Network Adapter (200NGW) (a/b/g/n = Wi-Fi 4/ac = Wi-Fi 5/ax = Wi-Fi 6), Bluetooth 5
Abmessungen
Höhe x Breite x Tiefe (in mm): 17 x 357 x 235
Akku
97 Wh Lithium-Polymer
Betriebssystem
Microsoft Windows 10 Home 64 Bit
Kamera
Webcam: 720p
Sonstiges
Lautsprecher: Stereo, Tastatur: Chiclet, Tastatur-Beleuchtung: ja, McAfee LiveSafe, Dell Update, Power Manager, CinemaColor, Customer Connect, Mobile Connect, 12 Monate Garantie
Gewicht
2 kg, Netzteil: 424 g
Preis
2300 USD

 

Preisvergleich

Bewertung: 84.71% - Gut
Durchschnitt von 9 Bewertungen (aus 12 Tests)
Preis: 84%, Leistung: 83%, Ausstattung: 65%, Bildschirm: 85% Mobilität: 71%, Gehäuse: 84%, Ergonomie: 91%, Emissionen: 84%

Testberichte für das Dell XPS 15 7590 9980HK GTX 1650

87.4% Von der eigenen Leistung überwältigt: Dell XPS 15 7590 Laptop mit Core i9, GeForce GTX 1650 und OLED im Test | Notebookcheck
Das XPS 15 ist zurück und bietet neue Core-i9-Optionen, eine neue GTX-Turing-Grafik und ein 4K-UHD-OLED-Panel. Wir haben die höchste Konfiguration des XPS 15 7590 getestet, um herauszufinden, was die angeblich beste Version der neuesten Ausgabe zu bieten hat.
80% Dell XPS 15 (7590, OLED)
Quelle: PC Magazin Deutsch
The newest version of the Dell XPS 15, complete with OLED, is a winning combination. As we've come to expect, the XPS build is quality, and it comes with most modern features you could ask for. Sure, the design could be updated, but the laptop still feels solidly made and premium. The gorgeous screen offers high color coverage for professionals and is a joy to look at for everyone else. The discrete GPU adds some 3D power and genuine gaming capability, even if it's not at the highest settings.
Einzeltest, online verfügbar, Lang, Datum: 12.09.2019
Bewertung: Gesamt: 80%

Ausländische Testberichte

Hands on: Dell XPS 15 (2019) review
Quelle: Techradar Englisch EN→DE
The Dell XPS 15 for 2019 fixes the laptop’s most blatant flaw – the webcam placement – but doesn’t change much more than this beyond some updated components. This feels like a wasted opportunity to place Dell’s flagship 15-inch laptop in line with the rest of its redesigned XPS range.
Einzeltest, online verfügbar, Lang, Datum: 21.11.2019
90% Dell XPS 15 (2019) Review
Quelle: Laptop Mag Englisch EN→DE
Power, I need more power! The iteration of the Dell XPS 2019 is a workhorse of the highest caliber. Inside that stylish, 0.7-inch thick aluminum chassis lies an overclockable Intel Core i9 processor, speedy 1TB m.2 NVMe PCIe SSD and an Nvidia GeForce GTX 1650 GPU, effectively giving consumers premium good looks with workstation-caliber power. And speaking of good looks, you can configure this bad boy with a spectacular 4K OLED display, which makes just about anything look great. And at $2,649, it's thousands of dollars less than a tricked-out Apple MacBook Pro ($6,549).
Einzeltest, online verfügbar, Lang, Datum: 13.11.2019
Bewertung: Gesamt: 90%
85% Dell XPS 15 (7590) Review
Quelle: Think Digit Englisch EN→DE
The Dell XPS 15 (7590) physically remains unchanged from the XPS 15 of 2018. Literally, the only thing that’s changed is the webcam's placement, but other than that, the physical dimensions and even port placement remain identical. We don’t mind that. What’s significantly improved is the thermal performance which lets the Intel Core i9 powered machine flex a little more muscle before hitting thermal throttling. Undervolt the CPU and you get even more sustained performance, albeit at the cost of the turbo speeds, but that’s okay. The new XPS 15 manages to be a computer that’s great for travellers thanks to its slim form-factor, for business people thanks to its good looks and even for content creators thanks to the powerful hardware on the inside.
Einzeltest, online verfügbar, Lang, Datum: 01.11.2019
Bewertung: Gesamt: 85% Preis: 84% Leistung: 81% Gehäuse: 75%
75% Dell’S Latest XPS 15 Has A Speedy Processor And Gorgeous Display, But It Isn’T A Slam Dunk
Quelle: The Verge Englisch EN→DE
But before I buy my next Dell XPS 15, I want to see this aging design replaced with a new one. Not a thinner laptop or one with fewer full-size ports, as manufacturers typically tend to do — those are fine as they are. But I wouldn’t mind a lighter laptop, one that boots faster, with a second Thunderbolt 3 port on the other side of the laptop for charging, and a thermal design that can actually keep a Core i9 and game-capable GPU cool. Maybe a carbon-fiber-coated magnesium alloy frame for less heft? I’d gladly take an RTX 2060-class chip as well.
Einzeltest, online verfügbar, Lang, Datum: 14.10.2019
Bewertung: Gesamt: 75%
80% Review: Dell's XPS 15 7590 reaches for 8 cores of CPU power
Quelle: PC World Englisch EN→DE
One thing we unfortunately don’t have here is a frame rate trace. Certainly frame rates dropped, but we suspect it’s not the impact you'd assume going from, say, 2.6GHz to 1.6GHz. Given the GeForce GTX 1650's moderate horsepower, a drop from 70 fps to 55 fps doesn’t really change the experience much.
Einzeltest, online verfügbar, Lang, Datum: 10.10.2019
Bewertung: Gesamt: 80%
Dell’s New XPS 15 – Performance Features Drive Mobile Innovation
Quelle: PC Perspective Englisch EN→DE
So how does the XPS 15 7590 measure up against the competition? The two systems with specs closest to it are probably HP’s Spectre 360 15 and Apple’s MacBook Pro. While the Spectre 360 15 reportedly offers slightly better color reproduction than the XPS 15, it utilizes older (8th gen) Core processors, fewer memory and storage options and a smaller (84 WHr) battery.
Einzeltest, online verfügbar, Kurz, Datum: 07.10.2019
85% Dell XPS 15 review (2019): A powerful laptop in need of a refresh
Quelle: Engadget Englisch EN→DE
The XPS 15 (2019) is another example of Dell’s ability to deliver top-tier laptops. This year’s model even has an optional 4K OLED panel for deeper blacks and brighter colors, so you can edit photos with confidence. There are thinner, lighter and frankly prettier 15-inch laptops out there. But the XPS 15 is one of the most well rounded.
Einzeltest, online verfügbar, Mittel, Datum: 03.09.2019
Bewertung: Gesamt: 85%
Dell XPS 15 (2019) Review: OLED Display Beauty, 8-Core Beast
Quelle: Hot Hardware Englisch EN→DE
Summed up, the new Dell XPS 15 is a premium laptop in every sense, from its physical design and eye-popping OLED display, to its fasten-your-seat-belt performance. It's still one of the very best 15-inch laptops on the market and an easy HotHardware Editor's Choice.
Einzeltest, online verfügbar, Sehr Lang, Datum: 03.09.2019
90% Dell XPS 15 review: With 4K OLED, Core i9-9980HK, and a GTX 1650, what else could you want?
Quelle: Neowin Englisch EN→DE
In the power versus battery life balance that we all have to live with, if you're one that prefers power, the Dell XPS 15 is one of, if not the best choice on the market. Like I said, it's a great prosumer PC, good for everything including editing videos, some casual gaming, and pretty much everything else that you need to do. At $2,331.99 for this model, you're not only getting a good deal, but you're pretty future-proofed.
Einzeltest, online verfügbar, Sehr Lang, Datum: 24.08.2019
Bewertung: Gesamt: 90%
Hands on: Dell XPS 15 (2019) review
Quelle: Techradar Englisch EN→DE
The Dell XPS 15 for 2019 addresses the laptop’s most glaring flaw – the webcam placement – but doesn’t do much more than this beyond some updated internals. This feels like a missed opportunity to bring Dell’s flagship 15-inch laptop in line with the rest of its redesigned XPS range.
Einzeltest, online verfügbar, Lang, Datum: 25.06.2019
90% Dell XPS 15 (7590) - Nog altijd uitstekend
Quelle: Computer Totaal Holländisch NL→DE
Einzeltest, online verfügbar, Kurz, Datum: 29.08.2019
Bewertung: Gesamt: 90%

Kommentar

Modell: Um den Wünschen von Benutzern nachzukommen, hat Dell einige wichtige Veränderungen gegenüber früheren Laptops vorgenommen. Mehr Raum für Verbesserungen lässt viel erwarten. Dell enttäuscht mit seinen neuesten Updates zum vorigen Dell XPS 15 7590 Laptop-Modell keinesfalls. Das scheinbar überholte Model würde gründlich überarbeitet um im Jahrzehnt der Millenials kompetent und relevant zu bleiben. Zweifelsohne bleibt es interessant, was die neueste Version des Dell XPS 15 7590 zu bieten hat.

Das Dell XPS 15 7590 korrigiert die unerwünschte Positionierung der Front-Webcam, die hauptsächlich auf die Nase des Benutzers anstatt auf seine Gesamterscheinung fokussiert. Eine leichte Neupositionierung dieser Kamera behebt dieses Problem und optimiert das Dell XPS 15 7590 nun entsprechend den Anforderungen der Öffentlichkeit. Die Front-Webcam der aktualisierten Version des Dell XPS 15 7590 befindet sich nun in der Mitte des oberen Randes des 15,6-Zoll-Bildschirms anstatt am unteren Rand. Neupositionierung ist nicht das einzige Upgrade der Webcam des Dell XPS 15 7590. Diese erhielt ein neues 4-Element-Objektiv, welche in Kombination mit Rauschunterdrückung und Geräuschunterdrückung in allen Bereichen gestochen scharfe Videos liefert. Dies als bisher klügsten Marketing-Maßnahme Dells für seine Laptop-Modelle gesehen werden, besonders wenn es um Verbesserungen älterer Modelle geht.

Außerdem wurden die Kernkomponenten aktualisiert. Die aktualisierte Version des Dell XPS 15 7590 nutzt einen Intel Core i9-9980HK Prozessor der 9. Generation sowie eine NVIDIA GeForce RTX 1650 Grafikkarte. Beide Komponenten zeichnen sich durch ihre Leistungsfähigkeit aus. Der Intel Core i9-9980HK hat beispielsweise eine offizielle Taktrate von bis zu schockierenden 5 GHz. Eine solche kann als herausragend angesehen werden, da kaum ein anderes Laptop-Modell im selben Spektrum oder Preisbereich solche eine Leistungskapazität bietet. Zudem verbessert die GeForce RTX 1650 das Rendern von Grafiken. Dadurch arbeiten Programme zur Erstellung von Inhalten, Videobearbeitung, Grafikdesign, Animation und dergleichen schneller.

Hands-On-Artikel von Jagadisa Rajarathnam

NVIDIA GeForce GTX 1650 Mobile: Mid-Range Notebook-Grafikkarte basierend auf der Desktop GTX 1650 mit Turing Architektur. Bietet keine Raytracing und Tensor-Kerne im Gegensatz zu den stärkeren RTX 2000 Modellen. Die Leistung soll etwas oberhalb der alten GTX 1050 Ti liegen.

Diese Grafikkarten sollten alle modernen Spiele flüssig darstellen können. Anspruchsvolle Spiele müssen jedoch in mittlerer Detailstufe gespielt werden. Ältere und weniger anspruchsvolle Spiele wie die Sims Serie können auch in hohen Detailsstufen flüssig dargestellt werden.

» Weitere Informationen gibt es in unserem Notebook-Grafikkartenvergleich und der Benchmarkliste.


9980HK: Auf der Coffee-Lake-Architektur basierender SoC (System-on-a-Chip) für große Notebooks. Integriert unter anderem acht CPU-Kerne mit 2,4 - 5 GHz (4,2 GHz bei 8 Kernen) und HyperThreading sowie eine Grafikeinheit und wird in 14-Nanometer-Technik gefertigt. Dank freiem Multiplikator ist ein Übertakten der CPU möglich. Die 5 GHz werden nur mit Thermal Velocity Boost erreicht, sonst ist der maximale Turbo 4,9 GHz.» Weitere Infos gibt es in unserem Prozessorvergleich Vergleich mobiler Prozessoren und der Prozessoren Benchmarkliste .


15.6":

15-16 Zoll ist die Standard-Displaygröße für Notebooks und bietet die größte Produktvielfalt. 

Große Bildschirmgrößen ermöglichen höhere Auflösungen und/oder man Details besser erkennen (zB größere Schrift). Kleinere Display-Diagonalen dagegen verbrauchen weniger Energie, sind oft billiger und ermöglichen handlichere, leichtere Geräte.

» Prüfen Sie in unserer DPI Liste, welche Displays wie fein aufgelöst sind.


2 kg:

Dieses Gewicht haben üblicherweise Subnotebooks, Ultrabooks oder relativ leichte Notebooks mit 12-16 Zoll Display-Diagonale.


Dell: Dell ist ein US-amerikanischer Hersteller (Sitz Texas) von Computer-Hardware  und gehört zu den grössten internationalen Herstellern sowohl in Bezug auf Marktanteile als auch hinsichtlich Notebook-Modellen, die im deutsch- und englisch-sprachigen Raum getestet wurden. Die Produktpalette umfasst unter anderem PCs, Notebooks, Speichersysteme, Monitore, Server, Drucker sowie Unterhaltungselektronik.

Dell erzielte 2007 einen Umsatz von 61 Milliarden US-Dollar und beschäftigte etwa 80.000 Mitarbeiter weltweit. 2014 lag der globale Marktanteil von Dell-Laptops bei 12.3%, 2016 bei 14%. Damit lag Dell 2014 bis 2016 auf dem 3. Rang der weltgrößten Notebook-Hersteller.


84.71%: Diese Bewertung muss man eigentlich als durchschnittlich ansehen, denn es gibt etwa ebenso viele Notebooks mit besseren Beurteilungen wie Schlechteren. Die Verbalbeurteilungen klingen aber oft besser als sie wirklich sind, denn richtig gelästert wird über Notebooks eher selten. Obwohl dieser Bereich offiziell meist einem "Befriedigend" entspricht, passt oft eher "mäßiger Durchschnitt".


» Lesen Sie auch unsere Notebook-Kaufberatung.

 

Geräte eines anderen Herstellers und/oder mit einer anderen CPU

MSI PS63 Modern 8SC-054ES
GeForce GTX 1650 Mobile, Core i7 8565U

Geräte mit der selben Bildschirmgröße und/oder ähnlichem Gewicht

Dell Inspiron 15 5593, i5-1035G1
GeForce MX230, Ice Lake 1035G1, 15.6", 1.83 kg
Dell Vostro 14 5490, i7-10510U, MX250
GeForce MX250, Comet Lake i7-10510U, 14", 1.484 kg
Dell Inspiron 15 7591, i7-9750H
GeForce GTX 1050 (Laptop), Core i7 9750H, 15.6", 1.87 kg
Dell Inspiron 15 7591, i5-9300H
GeForce GTX 1050 (Laptop), Core i5 9300H, 15.6", 1.87 kg
Dell Latitude 15 5501-DJM4N
GeForce MX150, Core i5 9400H, 15.6", 1.82 kg
Dell Inspiron 15 3580, i5-8265U
Radeon 520, Core i5 8265U, 15.6", 2.28 kg
Dell Inspiron 15 3581
Radeon 520, Core i3 7020U, 15.6", 2.18 kg
Dell Inspiron 13 5370-MRFG2
Radeon 530, Kaby Lake Refresh 8550U, 13.3", 1.4 kg
Dell Inspiron 17 3780-M47RT
Radeon 520, Core i5 8265U, 17.3", 2.79 kg
Dell Inspiron 15-3580, i7-8565U
Radeon 520, Core i7 8565U, 15.6", 2.28 kg
Dell Inspiron 15 5584, i5-8265U
GeForce MX150, Core i5 8265U, 15.6", 1.95 kg
Dell Inspiron 15 3576-9HRPY
Radeon 530, Kaby Lake Refresh 8250U, 15.6", 2.25 kg

Laptops des selben Herstellers

Dell Latitude 7400-MW4XV 2-in-1
UHD Graphics 620, Core i5 8265U, 14", 1.51 kg
Dell Vostro 15 5590, i5-10210U
UHD Graphics 620, Comet Lake i5-10210U, 15.6", 1.66 kg
Dell Latitude 12 7220 Rugged Extreme, i7-8665U
UHD Graphics 620, Core i3 8145U, 11.6", 1.33 kg
Dell G3 15 3590-GN3R591AU
GeForce GTX 1650 Mobile, Core i7 9750H, 15.6", 2.68 kg
Dell Vostro 5393
UHD Graphics G1 (Ice Lake 32 EU), Ice Lake 1035G1, 15.6", 1.9 kg
Dell XPS 13 7390 Core i7-10510U
UHD Graphics 620, Comet Lake i7-10510U, 13.3", 1.23 kg
Dell XPS 13 7390 Core i5-10210U
UHD Graphics 620, Comet Lake i5-10210U, 13.3", 1.29 kg
Dell Latitude 15 3500-V58YD
UHD Graphics 620, Core i5 8265U, 15.6", 1.98 kg
Dell Inspiron 13 7391 2-in-1, i5-10210U
UHD Graphics 620, Comet Lake i5-10210U, 13.3", 1.4 kg
Dell Inspiron 15 3593, i7-1065G7
Iris Plus Graphics G7 (Ice Lake 64 EU), Ice Lake 1065G7, 15.6", 2 kg
Dell Latitude 14 5400-XCC8G
UHD Graphics 620, Core i5 8365U, 14", 1.52 kg
Dell Inspiron 17 3793-cn37901
UHD Graphics G1 (Ice Lake 32 EU), Ice Lake 1035G1, 15.6", 2.8 kg
Dell G3 15 3590-cn35907
GeForce GTX 1660 Ti Mobile, Core i5 9300H, 15.6", 2.4 kg
Dell XPS 13 7390 Core i7-10710U
UHD Graphics 620, Comet Lake i7-10710U, 13.3", 1.23 kg
Dell G5 15 5590-P8RVW
GeForce RTX 2070 Max-Q, Core i7 9750H, 15.6", 2.755 kg
Dell Latitude 15 5500-RY7PM
UHD Graphics 620, Core i5 8265U, 15.6", 1.82 kg
Preisvergleich
Teilen Sie diesen Artikel um uns zu unterstützen. Jeder Link hilft!
> Notebook Test, Laptop Test und News > Externe Tests > Dell > Dell XPS 15 7590 9980HK GTX 1650
Autor: Stefan Hinum, 11.08.2019 (Update: 11.08.2019)