Notebookcheck Logo

Der AMD Ryzen 9 6900HS zeigt sich in einem Benchmark-Leak zum neuen Asus ROG Zephyrus G14

Das neue Asus ROG Zephyrus G14 kann in einem ersten Benchmark bereits eine erstklassige Performance zeigen. (Bild: Asus)
Das neue Asus ROG Zephyrus G14 kann in einem ersten Benchmark bereits eine erstklassige Performance zeigen. (Bild: Asus)
Das brandneue Asus ROG Zephyrus G14 mit einem AMD Ryzen 9 6900HS und einer AMD Radeon RX 6800HS zeigt in mehreren Benchmark-Ergebnissen bereits eine erstklassige Performance, die zumindest bei einem Ergebnis ein Notebook mit Intel Core i9-12900H und GeForce RTX 3080 übertrifft.

Das brandneue Asus ROG Zephyrus G14 wurde sowohl bei Geekbench als auch bei PugetBench gesichtet, und zwar mit einem AMD Ryzen 9 6900HS und einer AMD Radeon RX 6800S. Der Ryzen-Prozessor mit einer TDP von 35 Watt, acht Kernen, 16 Threads und Taktfrequenzen bis 4,9 GHz erzielt bei Geekbench eine Wertung von 1.571 Punkten (Single-Core) bzw. 9.751 Punkten (Multi-Core).

Zum Vergleich: Der Intel Core i7-12700H konnte in unseren Tests 1.781 Punkte respektive 13.256 Punkte erzielen, allerdings bei einem höheren Stromverbrauch, wie die Leistung bei identischen Power Limits aussieht bleibt abzuwarten. Das ROG Zephyrus G14 vom Vorjahr, das auf einen Ryzen 9 5900HS setzt, kann allerdings mit beachtlichem Abstand übertroffen werden, denn dieses Notebook kam in unserem ausführlichen Test auf 1.218 Punkte respektive 7.675 Punkte.


Die PugetBench-Resultate sind nicht weniger spannend, denn im Photoshop-Benchmark kann das Zephyrus G14 mit Ryzen 9 6900HS und Radeon RX 6800S 1.022 Punkte erzielen, während ein Notebook mit Intel Core i9-12900H und GeForce RTX 3080 auf "nur" 945 Punkte kommt. Allerdings wurde dabei nicht exakt dieselbe Photoshop-Version genutzt.

Dennoch sind diese Ergebnisse vielversprechend, das neue Asus ROG Zephyrus G14 könnte als einziges 14 Zoll Gaming-Notebook mit AMD Ryzen 6000 und Radeon RX 6000 ein spannender Konkurrent zum Razer Blade 14 und zum Alienware x14 werden, die beide auf Nvidia GeForce RTX 3000 setzen, auch wenn zumindest das Razer-Notebook ebenfalls aktuelle AMD-Prozessoren verbaut.

Quelle(n)

Geekbench & PugetBench (1 | 2), via VideoCardz

Alle 2 Beträge lesen / Antworten
static version load dynamic
Loading Comments
Diesen Artikel kommentieren / Antworten
Teilen Sie diesen Artikel um uns zu unterstützen. Jeder Link hilft!
> Notebook Test, Laptop Test und News > News > Newsarchiv > News 2022-02 > Der AMD Ryzen 9 6900HS zeigt sich in einem Benchmark-Leak zum neuen Asus ROG Zephyrus G14
Autor: Hannes Brecher, 16.02.2022 (Update: 16.02.2022)