Notebookcheck
, , , , , ,
zu verknüpfen.
, , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , ,
 

Deutsche Regierung plant KI-Investition von 3 Milliarden Euro

Deutsche Regierung plant KI-Investition von 3 Milliarden Euro
Deutsche Regierung plant KI-Investition von 3 Milliarden Euro
Laut der Nachrichtenagentur Reuters plant die Regierung in Berlin 3 Milliarden Euro in die Forschung und Entwicklung rund um Künstliche Intelligenz zu investieren. Die Industrie hatte zuletzt derartige Investitionen gefordert, auch um damit den Rückstand in Sachen KI-Forschung auf Amerika und Asien aufzuholen.
Christian Hintze,
Jobs
Wir erweitern unser Test-Team und suchen Notebook-Enthusiasten für unsere Redaktion. Details

Deutschland versucht seinen Rückstand bei Software-gebundenen Innovationen gegenüber Asien und Amerika aufzuholen. Die Regierung nimmt 3 Milliarden Euro in die Hand, um KI-Forschung und -entwicklung zu fördern.

Im Regierungsentwurf, welchen Reuters einsehen konnte, ist die Rede davon, dass die Summe bis zum Jahr 2025 zur Verfügung stehen und ausgegeben werden soll. Das Paper nennt sich „AI made in Germany“ und soll auch zur besseren Meisterung der neuen Anforderungen dienen, welche die digitale Technologien und Künstliche Intelligenzen an die exportorientierte, deutsche Industrie stellen.

Im Papier wird auch auf die sozialen Folgen des Vorhabens eingegangen, da Deutschland traditionell als sehr datenschutzbewusst gilt. Die neuen KI-Technologien wecken daher auch große Befürchtungen in der Bevölkerung, diese gelte es zu adressieren.

, , , , , ,
zu verknüpfen.
, , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , ,
 

Quelle(n)

Alle 2 Beträge lesen / Antworten
static version load dynamic
Loading Comments
Diesen Artikel kommentieren / Antworten
, , , , , ,
zu verknüpfen.
, , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , ,
 
Christian Hintze
Christian Hintze - Managing Editor - 1633 Artikel auf Notebookcheck veröffentlicht seit 2016
Ein C64 markierte meinen Einstieg in die Welt der PCs. Mein Schülerpraktikum verbrachte ich in der Reparaturabteilung eines Computerladens, zum Abschluss durfte ich mir aus “Werkstattresten” einen 486er PC selbst zusammenbauen. Folglich begann ich später ein Informatikstudium an der Humboldt-Uni in Berlin, Psychologie kam hinzu. Nach meiner ersten Arbeit als wissenschaftlicher Mitarbeiter an der Uni ging ich für ein Jahr nach London und arbeitete für Sega an der Qualitätssicherung von Computerspielübersetzungen, u.a. an Spielen wie Sonic & All-Stars Racing Transformed oder Company of Heroes. Seit 2017 schreibe ich für Notebookcheck.
Teilen Sie diesen Artikel um uns zu unterstützen. Jeder Link hilft!
> Notebook Test, Laptop Test und News > News > Newsarchiv > News 2018-11 > Deutsche Regierung plant KI-Investition von 3 Milliarden Euro
Autor: Christian Hintze, 14.11.2018 (Update: 14.11.2018)