Notebookcheck

Apple-Bug: ID-Account einiger Nutzer gesperrt, Passwort-Reset notwendig

Apple-Bug: ID-Account einiger Nutzer gesperrt, Passwort-Reset notwendig
Apple-Bug: ID-Account einiger Nutzer gesperrt, Passwort-Reset notwendig
In den sozialen Medien berichten einige User davon, dass ihre Apple ID gesperrt wurde und sie aufgefordert werden ihr Passwort zu resetten. Was genau das Verhalten auslöst, ist bislang unbekannt.

Mehrerer Berichte betroffener Kunden zufolge wurde deren Apple ID gesperrt. Nun gibt es mehrere Gründe dafür warum dies geschehen kann, aber es hat den Anschein, als würde das System fälschlicherweise erkennen, dass das Passwort mehrmals hintereinander falsch eingegeben wurde.

Ein erneuter Zugang zum Account der Betroffenen kann derzeit nur durch die Beantwortung der Sicherheitsfrage, der Eingabe einer Telefonnummer und dem Reset des Passwortes erlangt werden. Hinweise auf auf die Sperrung liefert eine Warnmeldung, dass einige Apple-ID-Einstellungen erneuert werden müssen.

Ist der Account gesperrt, so ist der Zugang zu Diensten wie iMessenger, iCloud und Apple Music gesperrt. Normalerweise erfordert die Meldung „Update Apple ID Einstellungen“ lediglich die Neueingabe des Passwortes, doch momentan wurde der Account einiger Nutzer danach eingefroren.

Es ist derzeit nicht auszuschließen, dass Hacker einen großangelegten Brute-Force-Angriff auf mehrere Apple-IDs fahren, welcher zu einem massenhaften Reset von Passwörtern führt. Andererseits kann es sich auch einfach nur um einen Bug im System handeln. Wieviele Personen genau von dem Problem betroffen sind, ist bislang noch unbekannt.

Quelle(n)

static version load dynamic
Loading Comments
Diesen Artikel kommentieren / Antworten
Teilen Sie diesen Artikel um uns zu unterstützen. Jeder Link hilft!
> Notebook Test, Laptop Test und News > News > Newsarchiv > News 2018-11 > Apple-Bug: ID-Account einiger Nutzer gesperrt, Passwort-Reset notwendig
Autor: Christian Hintze, 14.11.2018 (Update: 14.11.2018)
Christian Hintze
Christian Hintze - Editor
Aus Interesse an Computer-Spielen habe ich ein Informatikstudium begonnen, bin dann doch Diplom-Psychologe geworden, aber den Spielen und der Hardware treu geblieben. Z.B. beim Auslandsjahr in London als Spieletester bei Sega. In meiner Freizeit finde ich neben PC-Spielen Ausgleich beim Sport (mittlerweile vorwiegend Hallenfußball und meinem Kleinkind hinterher laufen), Gitarre spielen und Bambusräder bauen (na gut, bisher nur ein einziges unter Anleitung).