Notebookcheck

Die Google Fit Smartwatch-App verliert durch das jüngste Update zwei wichtige Features

Google überarbeitet zwar regelmäßig das Design seiner Fitness-App, dabei wurden kürzlich aber einige Features gestrichen. (Bild: Google)
Google überarbeitet zwar regelmäßig das Design seiner Fitness-App, dabei wurden kürzlich aber einige Features gestrichen. (Bild: Google)
Vor wenigen Wochen hat Google damit begonnen, eine neue Version von Google Fit an Wear OS-Smartwatches zu verteilen, die auch ein paar neue Features und verbessertes Schlaf-Tracking in petto haben sollte. Nutzer berichten nun aber, dass zumindest zwei wichtige Features entfernt wurden.
Hannes Brecher,

Vor rund einer Woche hat Google stolz verkündet, dass die Google Fit-App auf Smartwatches mit Wear OS viele Design-Anpassungen und Verbesserungen erhalten hat, allerdings sind nicht alle Nutzer mit dem Update zufrieden.

Berichten auf Twitter, auf Reddit und im Google Play Store zufolge kann die jüngste Version der App nämlich nicht mehr tracken, wie viele Wiederholungen bei unterschiedlichen Übungen, die beim Krafttraining üblich sind, durchgeführt wurden. Gerald Schmidt beschreibt das Problem im Play Store folgendermaßen:

In der alten Version wurden im Bereich Krafttraining die durchgeführten Übungen (Crunches, SitUps, Rudern, usw.) automatisch erkannt bzw. konnten manuell ausgewählt werden. Außerdem war ein einstellbarer Timer für die Pausen vorhanden. Davon finde ich in der neuen Version nichts mehr.

Auch die Möglichkeit, Pausen einzuplanen, ist weggefallen – obwohl das Feature für Fitness-Enthusiasten unerlässlich ist. Wählt man in Version 2.45 der Google Fit App Krafttraining aus, so wird lediglich die Herzfrequenz und die Dauer des Trainings aufgezeichnet, die deutlich wichtigere Zählung der geschafften Wiederholungen fehlt aber.

Android Police merkt an, dass betroffene Nutzer übergangsweise das jüngste Update deinstallieren und eine ältere Version der zugehörigen Smartphone-App herunterladen können, um ihr Krafttraining wie gewohnt aufzeichnen zu können. Google hat sich bislang noch nicht dazu geäußert, ob es sich beim Entfernen der Features um einen Bug oder um Absicht handelt, oder ob ein künftiges Update die Funktionalität wieder einführen wird.
 

static version load dynamic
Loading Comments
Diesen Artikel kommentieren / Antworten
Teilen Sie diesen Artikel um uns zu unterstützen. Jeder Link hilft!
> Notebook Test, Laptop Test und News > News > Newsarchiv > News 2020-11 > Die Google Fit Smartwatch-App verliert durch das jüngste Update zwei wichtige Features
Autor: Hannes Brecher, 30.11.2020 (Update: 30.11.2020)
Hannes Brecher
Hannes Brecher - News Editor
Seit ich als Kind einen Game Boy Color mit Pokemon Rot geschenkt bekam, war ich fasziniert davon, wie man ganze Welten mithilfe von so einfachen Grafiken und Texten erschaffen kann. Das hat nicht nur mein Interesse an Hard- und Software geweckt, sondern auch meine Leidenschaft für Design und für’s Schreiben, die ich nun als Grafikdesigner und Redakteur ausleben darf.