Notebookcheck
, , , , , ,
zu verknüpfen.
, , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , ,
 

Die ultragünstige PineTime-Smartwatch ist jetzt auch als Consumer-Version erhältlich

Die PineTime-Smartwatch war bislang vor allem für Software-Entwickler und Bastler interessant. (Bild: Pine64)
Die PineTime-Smartwatch war bislang vor allem für Software-Entwickler und Bastler interessant. (Bild: Pine64)
Die etwas eigentümliche Bastler-Smartwatch PineTime gibt es jetzt in einer neuen Version, die sich direkt an Konsumenten richtet, statt an Software-Entwickler. Dazu hat der Hersteller das Gehäuse modifiziert und ein Betriebssystem installiert, das die Nutzung als handelsübliche Smartwatch ermöglicht.
Hannes Brecher,
Jobs
Wir erweitern unser Test-Team und suchen Notebook- und Smartphone-Enthusiasten für unsere Redaktion. Details

Die PineTime-Smartwatch ist bereits seit Dezember 2019 erhältlich, nun hat Pine64 eine neue Variante vorgestellt, die für umgerechnet rund 23 Euro über die Webseite des Herstellers bestellt werden kann. Die Smartwatch sieht der ursprünglichen Version zwar zum Verwechseln ähnlich, es gibt aber zwei maßgebliche Unterschiede: Einerseits ist das Gehäuse versiegelt, sodass die Uhr nicht mehr so einfach geöffnet werden kann, andererseits wird die Smartwatch mit InfiniTime 1.2 ausgeliefert.

Das ab Werk installierte Betriebssystem ermöglicht es, die Uhr auszupacken und direkt als Smartwatch zu verwenden, ohne sich erst selbst mit dem Gerät auseinanderzusetzen und ein Betriebssystem installieren zu müssen. Die Software bietet viele der üblichen Smartwatch-Features, inklusive der Anzeige von Uhrzeit und Datum, einer Herzfrequenz-Messung oder auch einem Schrittzähler. Über eine Smartphone-App ist es unter anderem möglich, eingehende Benachrichtigungen anzuzeigen oder die Musikwiedergabe des verbundenen Smartphones zu steuern.

Dennoch richtet sich die Smartwatch vor allem an Bastler und Gadget-Enthusiasten, denn mit einer eher behelfsmäßigen Benutzeroberfläche, einem 1,3 Zoll großen Display mit einer Auflösung von 240 x 240 Pixel und einem ARM Cortex-M4F-Prozessor mit einer Taktfrequenz von 64 MHz ist die Uhr nicht gerade ein Konkurrent für die Apple Watch (ca. 280 Euro auf Amazon). Der 180 mAh fassende Akku soll mit InfiniTime je nach Nutzung drei bis fünf Tage lang durchhalten.

, , , , , ,
zu verknüpfen.
, , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , ,
 

Quelle(n)

static version load dynamic
Loading Comments
Diesen Artikel kommentieren / Antworten
, , , , , ,
zu verknüpfen.
, , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , ,
 
Hannes Brecher
Hannes Brecher - Senior Tech Writer - 7357 Artikel auf Notebookcheck veröffentlicht seit 2018
Seit dem Jahr 2009 schreibe ich für unterschiedliche Publikationen im Technologiesektor, bis ich im Jahr 2018 zur News-Redaktion von Notebookcheck gestoßen bin. Seitdem verbinde ich meine langjährige Erfahrung im Bereich Notebooks und Smartphones mit meiner lebenslangen Leidenschaft für Technologie, um unsere Leser über neue Entwicklungen am Markt zu informieren. Mein Design-Hintergrund als Art Director einer Werbeagentur erlaubt mir darüber hinaus tiefe Einblicke in die Eigenheiten dieser Branche.
Teilen Sie diesen Artikel um uns zu unterstützen. Jeder Link hilft!
> Notebook Test, Laptop Test und News > News > Newsarchiv > News 2021-07 > Die ultragünstige PineTime-Smartwatch ist jetzt auch als Consumer-Version erhältlich
Autor: Hannes Brecher, 15.07.2021 (Update: 15.07.2021)