Notebookcheck

Digital Key 1.0: Das Smartphone als Autoschlüssel der Zukunft

Digital Key 1.0: Das Smartphone als Autoschlüssel der Zukunft (Symbolfoto)
Digital Key 1.0: Das Smartphone als Autoschlüssel der Zukunft (Symbolfoto)
Mit dem Smartphone soll in Zukunft nicht nur telefoniert und gesurft, sondern auch das Auto gestartet werden können - diesen Plan verfolgt ein branchenübergreifendes Konsortium, wobei Nutzer entsprechende Rechte auch an andere Personen vergeben können sollen.

Im Car Connectivity Consortium haben sich zahlreiche Akteure nicht nur aus der Automobilbranche zusammengeschlossen, um in der Zukunft die Nutzung des Smartphone als universellen Autoschlüssel zu ermöglichen. Mitglieder sind unter anderem die Automobilbauer Audi, BMW und VW und die Technologieunternehmen Apple, Samsung, Huawei und Qualcomm.

Dabei soll der Digital Key-Standard weit mehr als nur die Möglichkeit bieten, ein Auto via Smartphone zu öffnen und zu starten. Vielmehr sollen diese Rechte auch an andere Nutzer vergeben und auch wieder entzogen werden können, wobei sich der Standard damit zwar auch deutlich, aber nicht ausschließlich an professionelle Anwender wie etwa Autovermietungen richtet.

Die Technik setzt in der aktuellen, noch frühen ersten Version auf bereits etablierte Technologien wie Bluetooth, NFC und TSM. Die zweite Version des Standards soll Anfang des nächsten Jahres erscheinen und eine standardisierte Authentifizierung zwischen Smartphone und Auto ermöglichen.

Quelle(n)

Alle 1 Beträge lesen / Antworten
static version load dynamic
Loading Comments
Diesen Artikel kommentieren / Antworten
Teilen Sie diesen Artikel um uns zu unterstützen. Jeder Link hilft!
> Notebook Test, Laptop Test und News > News > Newsarchiv > News 2018-06 > Digital Key 1.0: Das Smartphone als Autoschlüssel der Zukunft
Autor: Silvio Werner, 21.06.2018 (Update: 21.06.2018)
Silvio Werner
Silvio Werner - Editor
Als stolzer Digital Native mag ich Zahlen und liebe Technik. Ein Chemiestudium endete zwar nicht erfolgreich, entfesselte dafür aber das Interesse an Testmethodiken und naturwissenschaftlichen Zusammenhängen, deren anwendernahe Vermittlung für mich im Fokus steht. Als Ausgleich dienen mir Laufen und Trekken.