Notebookcheck

Durchbruch: DLSS 2.0 bringt Control bessere Bildqualität als native Berechnung, RTX 2070 auf 2080 Ti-Niveau

DLSS 2.0 bringt bessere Bildqualität als native Berechnung (Bildquelle: Nvidia)
DLSS 2.0 bringt bessere Bildqualität als native Berechnung (Bildquelle: Nvidia)
(Update: Weitere Informationen zugefügt) Das Videospiel Control aus dem Hause Remedy hat ein Update erhalten, welches die Kompatibilität zu DLSS 2.0 herstellt. Das Update sorgt dafür, dass das radikal überarbeitete DLSS-System von Nvidia richtig zur Wirkung gelangt - und damit eine höhere Bildqualität als die native Bildberechnung bietet.

Bei Control handelt es sich um einen 2019 erschienenen Third-Person-Shooter, welcher bei Kritikern durchaus positiv ankam. Auf eher gespaltene Meinungen stieß DLSS. Nun hat das Spiel ein Update erhalten, welches DLSS 2.0 implementiert. Hardware Times hat nun entsprechende Vergleiche zwischen dem nativen Rendering und der Nutzung von DLSS 2.0 angestellt - mit beeindruckenden Ergebnissen.

So bringt das DLSS 2.0-Rendering eine bessere Bildqualität hervor als die native Bildgenerierung. Damit liefert die von Nvidia stark beworbene DLSS-Technologie offenbar nun endlich die von Nvidia zum Turing-Launch gemachten Versprechungen: So soll eine höhere Performance ohne größere Einschränkungen der Bildqualität erreichbar sein, gleichzeitig zeigt sich DLSS 2.0 in Control als überlegene Alternative zum Contrast Aware Sharpening.

Die Bedeutung der Leistungsfähigkeit von DLSS 2.0 ist riesig. Mit der sich täglich verschlimmernden COVID-19-Pandemie rechnen wir nicht mit einem allzu baldigen Launch von Ampere-GPUs - zumindest nicht auf breiter Front. Stattdessen bietet die DLSS 2.0-Implementierung auf Treiber-Ebene universellen Support für Videospiele, welcher durchaus einen kostenfreien 40-70 prozentigen Boost bedeutet.

Ohne größere Einbußen in der Bildqualität erhalten so RTX 2070 Super-Nutzer die Frameraten einer RTX 2080 Ti. Während die Ergebnisse für Control durchaus beeindrucken, sind wir nicht sicher, ob diese Performance-Vorteile in dieser Höhe auch bei anderen Videospielen erreichbar sind.

Update, 08.04.2020

NVidia hat auf der GTC 2020 weitere Hintergründe in Form eines Vortrags erläutert. So sollen etwa Entwickler die Technik über ein einfaches SDK nutzen können.

Control mit aktiviertem DLSS (Bildquelle: Hardware Times)
Control mit aktiviertem DLSS (Bildquelle: Hardware Times)
Control mit deaktiviertem DLSS (Bildquelle: Hardware Times)
Control mit deaktiviertem DLSS (Bildquelle: Hardware Times)
static version load dynamic
Loading Comments
Diesen Artikel kommentieren / Antworten
Teilen Sie diesen Artikel um uns zu unterstützen. Jeder Link hilft!
> Notebook Test, Laptop Test und News > News > Newsarchiv > News 2020-03 > Durchbruch: DLSS 2.0 bringt Control bessere Bildqualität als native Berechnung, RTX 2070 auf 2080 Ti-Niveau
Autor: Arjun Krishna Lal, 27.03.2020 (Update:  8.04.2020)
Arjun Krishna Lal
Editor of the original article: Arjun Krishna Lal - News Editor
Meine Leidenschaft für PC-Spiele habe ich bereits 1996 als Einjähriger entdeckt, als ich meinem Vater beim Sammeln von "Frags" in Quake zusah. Pro-Gamer ist keiner aus mir geworden, wohl aber Journalist und Autor mit Fokus auf Gaming. Wenn ich nicht gerade um die Welt reise, um Geschichten für mein nächstes Buch zu sammeln, kann man mich am ehesten beim Basteln an meinem PC finden.
Silvio Werner
Translator: Silvio Werner - Editor
Als stolzer Digital Native mag ich Zahlen und liebe Technik. Ein Chemiestudium endete zwar nicht erfolgreich, entfesselte dafür aber das Interesse an Testmethodiken und naturwissenschaftlichen Zusammenhängen, deren anwendernahe Vermittlung für mich im Fokus steht. Als Ausgleich dienen mir Laufen und Trekken.