Notebookcheck Logo
, , , , , ,
zu verknüpfen.
, , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , ,
 

Ein umfangreicher Benchmark-Leak des Intel Core i3-12100 zeigt einen beachtlichen Vorsprung vor dem Ryzen 3 3300X

Selbst der mutmaßlich günstigste Alder Lake Destkop-Prozessor kann sich im ersten Test behaupten. (Bild: Christian Wiediger)
Selbst der mutmaßlich günstigste Alder Lake Destkop-Prozessor kann sich im ersten Test behaupten. (Bild: Christian Wiediger)
Intel hat bislang nur seine Mittelklasse- und Flaggschiff-Prozessoren der 12. Generation offiziell vorgestellt, ein ausführlicher Test zeigt aber bereits jetzt, welche Performance man vom günstigen Core i3-12100 erwarten darf. Der Prozessor kann sich dabei gut behaupten.
Hannes Brecher,

Bislang ist der Intel Core i5-12600KF (ca. 320 Euro auf Amazon) der günstigste Alder Lake-Prozessor auf dem Markt, zur CES werden aber zahlreiche günstigere Chips erwartet. Das wahrscheinlich günstigste Alder Lake-Prozessor wurde nun bereits bei XFastest getestet. Demnach kommt der Intel Core i3-12100 mit vier Performance-Kernen und acht Threads, auf Effizienz-Kerne verzichtet der Chip. Der Prozessor erreicht Boost-Tatkfrequenzen bis 4,3 GHz sowie eine TDP von 65 Watt, der Verbrauch bei der maximalen Taktrate liegt bei 77 Watt.

Die Tests wurden in Verbindung mit einem Z690-Mainboard von Asus, mit 16 GB DDR4-3.600-Arbeitsspeicher und mit einer Nvidia GeForce RTX 3060 Ti durchgeführt, der Prozessor wurde direkt mit einem AMD Ryzen 3 3100 und mit einem AMD Ryzen 3 3300X in einem ähnlichen System verglichen. Dabei erzielt der Chip praktisch durchgehend eine deutlich bessere Performance als der Ryzen 3 3300X, während er dennoch kühler läuft als ein Ryzen 3 3100.

In Cinebench R23 kommt der Core i3-12100 auf 1.649 Punkte (Single-Core) bzw. auf 8.474 Punkte (Multi-Core), sodass der Chip rund 29 Prozent respektive 26 Prozent schneller als der Ryzen 3 3300X ist. Der Einsteiger-Prozessor kann damit sogar die Single-Core-Performance des Intel Core i5-11400 übertreffen, da der i5 der letzten Generation aber sechs statt vier Prozessorkerne besitzt liegt der ältere Chip im Multi-Core-Benchmark vorne. Auch bei Gaming-Benchmarks liegt der Core i3-12100 vor den Einsteiger-Prozessoren von AMD, sodass dieser ein spannendes Preis-Leistungs-Verhältnis bieten könnte, je nachdem, wie teuer der Chip wird.

Alle 3 Beträge lesen / Antworten
static version load dynamic
Loading Comments
Diesen Artikel kommentieren / Antworten
Hannes Brecher
Hannes Brecher - Senior Tech Writer - 8590 Artikel auf Notebookcheck veröffentlicht seit 2018
Seit dem Jahr 2009 schreibe ich für unterschiedliche Publikationen im Technologiesektor, bis ich im Jahr 2018 zur News-Redaktion von Notebookcheck gestoßen bin. Seitdem verbinde ich meine langjährige Erfahrung im Bereich Notebooks und Smartphones mit meiner lebenslangen Leidenschaft für Technologie, um unsere Leser über neue Entwicklungen am Markt zu informieren. Mein Design-Hintergrund als Art Director einer Werbeagentur erlaubt mir darüber hinaus tiefe Einblicke in die Eigenheiten dieser Branche.
Teilen Sie diesen Artikel um uns zu unterstützen. Jeder Link hilft!
> Notebook Test, Laptop Test und News > News > Newsarchiv > News 2021-12 > Ein umfangreicher Benchmark-Leak des Intel Core i3-12100 zeigt einen beachtlichen Vorsprung vor dem Ryzen 3 3300X
Autor: Hannes Brecher,  2.12.2021 (Update:  2.12.2021)