Notebookcheck Logo

Innosilicon enthüllt drei Fantasy One Grafikkarten als Konkurrenten für Nvidia und AMD

Die Innosilicon Fantasy One mit zwei Lüftern bietet in etwa die Leistung einer GeForce GTX 1660. (Bild: Innosilicon)
Die Innosilicon Fantasy One mit zwei Lüftern bietet in etwa die Leistung einer GeForce GTX 1660. (Bild: Innosilicon)
Nvidia GeForce RTX 3000, AMD Radeon RX 6000 und Intel Arc bekommen neue Konkurrenz aus China: Innosilicon hat drei unterschiedliche Fantasy One Grafikkarten vorgestellt, die eine durchaus passable Performance bieten sollen.

Die Chip-Knappheit macht es für Konsumenten zwar fast unmöglich, Grafikkarten zu vernünftigen Preisen zu kaufen, durch die überteuerten Preise für Nvidia GeForce RTX 3000 und AMD Radeon RX 6000 wird der Markteinstieg für Neulinge wie Intel Arc aber deutlich leichter. Diese Chance will sich der chinesische GPU-Spezialist Innosilicon offenbar nicht entgehen lassen, denn der Konzern hat drei neue Grafikkarten auf Basis einer Imagination BXT GPU vorgestellt.

Diese richten sich nicht vorrangig an Gaming-Enthusiasten, sondern an Nutzer, welche die Grafikkarten für GPU-beschleunigte Anwendungen verwenden möchten. Mit mehreren Videoausgängen und Unterstützung für DirectX, Vulkan, OpenGL und OpenCL spricht aber nichts gegen die Nutzung zum Zocken, eine entsprechende Treiber-Unterstützung vorausgesetzt.

Die Fantasy One Type A bietet eine nominale Rechenleistung von 5 TFLOPs (FP32), sodass die Leistung in etwa auf dem Level der Nvidia GeForce GTX 1660 liegt. Innosilicon verbaut bis zu 16 GB GDDR6-Grafikspeicher an einem 128-bit-Interface mit einer Bandbreite von 304 GB/s, einmal HDMI 2.1 und einmal DisplayPort 1.4. Das Unternehmen bietet auch eine Einsteiger-Grafikkarte mit nur einem Lüfter an, zu der aber keine exakten Spezifikationen genannt wurden.

Das Topmodell, das als Fantasy One Type B vermarktet wird, kommt mit drei Lüftern und zwei GPUs, wodurch die nominale Rechenleistung auf 10 TFLOPs (FP32) verdoppelt werden kann – damit liegt die Leistung etwas unter der Performance einer Nvidia GeForce RTX 3060. Innosilicon bietet die Grafikkarte mit bis zu 32 GB GDDR6-VRAM an, der aber ebenfalls durch ein 128-bit-Interface eingeschränkt wird. Wie die übrigen Grafikkarten der Serie wird die Fantasy One Type B per PCIe 4.0 x16 mit einem PC verbunden.

Alle 1 Beträge lesen / Antworten
static version load dynamic
Loading Comments
Diesen Artikel kommentieren / Antworten
Teilen Sie diesen Artikel um uns zu unterstützen. Jeder Link hilft!
> Notebook Test, Laptop Test und News > News > Newsarchiv > News 2021-11 > Innosilicon enthüllt drei Fantasy One Grafikkarten als Konkurrenten für Nvidia und AMD
Autor: Hannes Brecher, 30.11.2021 (Update: 30.11.2021)