Notebookcheck Logo

Intel Arc Alchemist: Leaks verraten viele Specs der neuen Konkurrenten für Nvidia GeForce und AMD Radeon

Intels Gaming-Grafikkarten werden schon in wenigen Monaten ausgeliefert. (Bild: Moore's Law is Dead / @Locuza_)
Intels Gaming-Grafikkarten werden schon in wenigen Monaten ausgeliefert. (Bild: Moore's Law is Dead / @Locuza_)
Intels erste Gaming-Grafikkarten sollen schon in wenigen Monaten ausgeliefert werden, ein umfangreicher Leak nennt nun die meisten Specs der Desktop- und Notebook-Grafikchips, die schon bald mit Nvidia GeForce RTX 3000 und mit AMD Radeon RX 6000 konkurrieren sollen.

Der Launch von Intel Arc Alchemist steht unmittelbar bevor, nun nennt der bekannte Leaker Moore's Law is Dead die wichtigsten Informationen zu allen Desktop- und Notebook-Grafikchips, die Intel voraussichtlich Anfang nächsten Jahres offiziell vorstellen wird. 

Demnach wird Intel drei Desktop-Grafikkarten anbieten, die je nach Modell 128 Execution Units (EUs), 384 EUs oder 512 EUs bieten. Das Topmodell kommt mit 16 GB GDDR6-Grafikspeicher an einem 256-bit Interface und mit einer TGP von 225 Watt – damit soll die Grafikkarte als direkter Konkurrent zur Nvidia GeForce RTX 3070 positioniert werden.

Execution Units (EUs)VRAMSpeicher-InterfaceTGP
512 EUs16 GB256-bit225W
384 EUs12 GB192-bit150W – 200W
128 EUs6 GB96-bit75W


Für Gaming-Notebooks werden gleich fünf unterschiedliche Grafikchips angeboten, die je nach Modell mit 96 EUs bis 512 EUs ausgestattet sind. Während das Basismodell mit 2 GB GDDR6-Grafikspiecher an einem 64-bit-Interface als direkter Konkurrent zur Nvidia GeForce MX450 positioniert wird soll es das Topmodell mit 512 EUs, bis zu 16 GB GDDR6-Grafikspeicher und einer TGP von maximal 150 Watt sogar mit einer Nvidia GeForce RTX 3080 Laptop-GPU aufnehmen.

Execution Units (EUs)VRAMSpeicher-InterfaceTGP
512 EUs8 GB / 16 GB256-bit120W – 150W
384 EUs6 GB / 12 GB192-bit80W – 120W
256 EUs4 GB / 8 GB128-bit60W – 80W
128 EUs4 GB64-bit35W – 50W
96 EUs2 GB / 4 GB64-bit35W


Mit spezieller Raytracing-Hardware und Unterstützung für Xe Super Sampling (XeSS) könnten Intels erste Gaming-Grafikchips spannende Konkurrenten für Nvidia und AMD werden, vor allem im Hinblick auf die angespannte Verfügbarkeit von GeForce RTX 3000 und Radeon RX 6000.

static version load dynamic
Loading Comments
Diesen Artikel kommentieren / Antworten
Teilen Sie diesen Artikel um uns zu unterstützen. Jeder Link hilft!
> Notebook Test, Laptop Test und News > News > Newsarchiv > News 2021-12 > Intel Arc Alchemist: Leaks verraten viele Specs der neuen Konkurrenten für Nvidia GeForce und AMD Radeon
Autor: Hannes Brecher, 13.12.2021 (Update: 22.06.2022)