Notebookcheck Logo
, , , , , ,
zu verknüpfen.
, , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , ,
 

Elon Musk präsentiert die Tesla Cyberwhistle als 50 US-Dollar teure Parodie auf Apples Poliertuch

Die Tesla Cyberwhistle setzt auf ein Design, das durch den Cybertruck inspiriert wurde. (Bild: Tesla)
Die Tesla Cyberwhistle setzt auf ein Design, das durch den Cybertruck inspiriert wurde. (Bild: Tesla)
Nachdem Apples 25 Euro teures Poliertuch über Monate hinweg ausverkauft ist hat sich Elon Musk offenbar gedacht – was Apple kann, das kann Tesla schon lange. Deswegen hat der Konzern jetzt eine Pfeife für 50 US-Dollar vorgestellt, und zwar mit einem Seitenhieb gegen Apple.
Hannes Brecher,

Tesla hat überraschend ein neues Produkt vorgestellt – die Cyberwhistle, eine Pfeife aus Edelstahl, die durch das Design des Tesla Cybertruck inspiriert wurde. Elon Musk hat in einem Tweet bereits einen Hinweis darauf gegeben, wie er auf die Idee gekommen ist – laut dem Gründer von Tesla sollen Kunden nämlich kein Geld für Apples "dummes" Poliertuch verschwenden, und stattdessen doch lieber die Cyberwhistle kaufen.

Die Pfeife wurde über die Webseite des Herstellers für 50 US-Dollar (ca. 44 Euro) angeboten, und zwar als limitierte Edition, wobei Tesla nicht angegeben hat, wie viele Stück der Edelstahl-Pfeife produziert wurden. Wie mit derartigen Produkten von Elon Musk üblich war die Cyberwhistle fast sofort ausverkauft – viele davon dürften von Kunden erworben worden sein, die darauf spekulieren, die Pfeife deutlich teurer weiterverkaufen zu können, denn auf ebay sind bereits zahlreiche Angebote für die Cyberwhistle für teils über 200 Euro zu finden.


Die Cyberwhistle ist nur das neueste von immer mehr "Lifestyle-Produkten", die Tesla anbietet. Nennenswert ist hier beispielsweise auch der 150 US-Dollar teure Tesla Decanter, der durch den Tesla Tequila inspiriert wurde. Auch der Desktop Supercharger für 45 US-Dollar ist interessant, denn dieser soll dabei helfen, die Kabel am Schreibtisch zu ordnen. Nicht zu vergessen der schicke Tesla Umbrella oder auch die Modellautos der eigenen Modelle für jeweils 175 US-Dollar.

Quelle(n)

static version load dynamic
Loading Comments
Diesen Artikel kommentieren / Antworten
Hannes Brecher
Hannes Brecher - Senior Tech Writer - 8572 Artikel auf Notebookcheck veröffentlicht seit 2018
Seit dem Jahr 2009 schreibe ich für unterschiedliche Publikationen im Technologiesektor, bis ich im Jahr 2018 zur News-Redaktion von Notebookcheck gestoßen bin. Seitdem verbinde ich meine langjährige Erfahrung im Bereich Notebooks und Smartphones mit meiner lebenslangen Leidenschaft für Technologie, um unsere Leser über neue Entwicklungen am Markt zu informieren. Mein Design-Hintergrund als Art Director einer Werbeagentur erlaubt mir darüber hinaus tiefe Einblicke in die Eigenheiten dieser Branche.
Teilen Sie diesen Artikel um uns zu unterstützen. Jeder Link hilft!
> Notebook Test, Laptop Test und News > News > Newsarchiv > News 2021-12 > Elon Musk präsentiert die Tesla Cyberwhistle als 50 US-Dollar teure Parodie auf Apples Poliertuch
Autor: Hannes Brecher,  1.12.2021 (Update:  1.12.2021)