Notebookcheck
, , , , , ,
zu verknüpfen.
, , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , ,
 

Envoy Pro SX: Die jüngste externe SSD von OWC bietet fast 3 GB/s im wasserfesten Gehäuse

Die OWC Envoy Pro SX erreicht dank Thunderbolt eine extreme Geschwindigkeit. (Bild: OWC)
Die OWC Envoy Pro SX erreicht dank Thunderbolt eine extreme Geschwindigkeit. (Bild: OWC)
Mit der Envoy Pro SX hat OWC eine ebenso robuste wie schnelle SSD vorgestellt. Mit einem stoßfesten und wasserfesten Gehäuse, einem flexiblen USB-C-Stecker und Geschwindigkeiten von fast 3 GB pro Sekunde hat die SSD einiges zu bieten.
Hannes Brecher,
Jobs
Wir erweitern unser Test-Team und suchen Notebook-Enthusiasten für unsere Redaktion. Details

Die neue OWC Envoy Pro SX ist eine der schnellsten externen SSDs auf dem Markt. Der Hersteller bewirbt eine sequentielle Lese- und Schreibgeschwindigkeit von bis zu 2.847 MB/s. Dabei handelt es sich laut OWC nicht nur um ein theoretisches Maximum, diese Datenrate soll in Verbindung mit einem PC mit Windows 10 und CrystalDiskMark 6.0.2 tatsächlich gemessen worden sein.

Um derartige Geschwindigkeiten zu erreichen setzt OWC auf einen USB-C-Anschluss, der allerdings zwangsläufig Thunderbolt 3, Thunderbolt 4 oder USB 4 voraussetzt, mit USB 3.2 Gen 2 oder älteren Standards ist die SSD nicht kompatibel. Überschüssige Wärme wird passiv durch das Aluminiumgehäuse abgeführt, selbst bei langen Datenübertragungen soll die Performance nicht reduziert werden. Eine blaue LED gibt Aufschluss über den Betriebsstatus der SSD.

, , , , , ,
zu verknüpfen.
, , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , ,
 


Abgesehen von der Geschwindigkeit ist die Widerstandsfähigkeit einer der größten Pluspunkte der SSD, denn das Gehäuse soll 25 Stürze aus einer Höhe von bis zu 1,2 Metern oder das Untertauchen in einer Tiefe von bis zu einem Meter und einer Dauer von 30 Minuten mühelos überstehen. 

Preise und Verfügbarkeit

Die OWC Envoy Pro SX ist mit Kapazitäten von 240 GB bis 2 TB erhältlich. Die externe SSD wird bei ersten Händlern bereits gelistet, demnach werden für 240 GB rund 189 Euro fällig, für 480 GB muss man 239 Euro bezahlen, für 1 TB veranschlagt OWC 329 Euro, das Topmodell mit 2 TB Speicher kostet 505 Euro. Die Auslieferung beginnt laut der Angaben der Händler bereits in einigen Tagen.

Quelle(n)

, , , , , ,
zu verknüpfen.
, , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , ,
 
static version load dynamic
Loading Comments
Diesen Artikel kommentieren / Antworten
Hannes Brecher
Hannes Brecher - Senior Tech Writer - 7087 Artikel auf Notebookcheck veröffentlicht seit 2018
Seit dem Jahr 2009 schreibe ich für unterschiedliche Publikationen im Technologiesektor, bis ich im Jahr 2018 zur News-Redaktion von Notebookcheck gestoßen bin. Seitdem verbinde ich meine langjährige Erfahrung im Bereich Notebooks und Smartphones mit meiner lebenslangen Leidenschaft für Technologie, um unsere Leser über neue Entwicklungen am Markt zu informieren. Mein Design-Hintergrund als Art Director einer Werbeagentur erlaubt mir darüber hinaus tiefe Einblicke in die Eigenheiten dieser Branche.
Teilen Sie diesen Artikel um uns zu unterstützen. Jeder Link hilft!
> Notebook Test, Laptop Test und News > News > Newsarchiv > News 2021-07 > Envoy Pro SX: Die jüngste externe SSD von OWC bietet fast 3 GB/s im wasserfesten Gehäuse
Autor: Hannes Brecher, 23.07.2021 (Update: 23.07.2021)