Notebookcheck

Erster Eindruck: Sony Xperia Z3+ im Test

Daniel Schmidt, Stefanie Voigt, 26.06.2015

Unreif. Das neue Highend-Phone von Sony bietet auf dem Datenblatt einiges, wartet in der Praxis jedoch mit einigen Tücken auf. So hat unser Testgerät mit zahlreichen kleinen und größeren Macken zu kämpfen, die wir so nicht erwartet hätten.

Erst bei einem genauen Blick auf das Datenblatt des Sony Xperia Z3+ fallen die Änderungen des japanischen Boliden ins Auge. Das Display löst immer noch in Full-HD auf und ist 5,2 Zoll groß. Rein äußerlich ist das Smartphone seinem Vorgänger sehr ähnlich, es fällt jedoch auf, dass die Ladeschnittstelle verschwunden ist. Im Inneren werkelt nun ein flotter Snapdragon 810, welcher ähnlich wie beim HTC One M9 mit der Wärmeentwicklung zu kämpfen hat. Bereits im Vorfeld gab es Berichte zur Überhitzung von Sonys neuem Spitzenphone.

Hier geht es zum ausführlichen Test.

Sony Xperia Z3+ (Xperia Serie)
Grafikkarte
Qualcomm Adreno 430, Kerntakt: 650 MHz
Hauptspeicher
3072 MB 
, LPDDR4
Bildschirm
5.2 Zoll 16:9, 1920 x 1080 Pixel, kapazitiver Touchscreen, 10 Multitouchpunkte, gehärtetes Glas, Anti-Fingerprint-Beschichtung, IPS, X-Reality for mobile, Triluminos-Technologie, spiegelnd: ja
Massenspeicher
32 GB eMMC Flash, 32 GB 
, 20.87 GB verfügbar
Anschlüsse
1 USB 2.0, Audio Anschlüsse: kombinierte Mikrofon- und Kopfhörerklinke (3,5 mm), Card Reader: MicroSD bis zu 128 GB (SD, SDHC, SDXC), Sensoren: Bewegungs-, Lage-, Umgebungslicht-, Annährungs-, Game-Rotation-Vector-, Beschleunigungs-, Geo- und G-Sensor, Schrittzähler, Digitaler Kompass, Magnetometer, Barometer, GPS, Glonass, BeiDou, MHL 3.0, OTG, Miracast, Wifi Direct, DLNA, Ant+, Hi-Res-Audio, LDAC
Netzwerk
802.11 a/b/g/n/ac (a/b/g/n/ac), Bluetooth 4.1 LE, GSM/GPRS/EDGE (850, 900, 1.800 und 1.900 MHz), UMTS/HSPA+ (850, 900, 1.900 und 2.100 MHz), LTE Cat. 6 (700, 700 a, 700 b c, 800, 850, 900, 1.700, 1.800, 1.900, 2.100 und 2.600 MHz (alle FDD-LTE) sowie 2.300 MHz (TDD-LTE)), Kopf- und Körper-SAR: 2.0 W/kg
Abmessungen
Höhe x Breite x Tiefe (in mm): 6.9 x 146.3 x 71.9
Akku
Lithium-Ion, 2.930 mAh, Telefonieren 2G (laut Hersteller): 12 h, Telefonieren 3G (laut Hersteller): 17 h, Standby 2G (laut Hersteller): 580 h, Standby 3G (laut Hersteller): 590 h
Betriebssystem
Android 5.0 Lollipop
Kamera
Webcam: 5 Megapixel, Exmor R, 25 mm Weitwinkel; Hauptkamera: 20,7 MP, Exmor RS, UHD-Video
Sonstiges
Lautsprecher: zwei Stereolautsprecher, Tastatur: virtuell, Netzteil, USB-Kabel, OTG-Adapter, Headset, Sony Apps, Xperia Care Support, Lifelog, PlayStation Network, OfficeSuite, Garmin Navigation, TV SideView, Path, 24 Monate Garantie
Gewicht
144 g
Preis
699 Euro
Hinweis: Der Hersteller kann abweichende Bauteile wie Bildschirme, Laufwerke und Speicherriegel mit ähnlichen Spezifikationen unter dem gleichen Modellnamen einsetzen.

 

Erster Eindruck

schick, aber nicht tadellos verarbeitet: das Sony Xperia Z3+
schick, aber nicht tadellos verarbeitet: das Sony Xperia Z3+

Rein äußerlich hat sich das Sony Xperia Z3+ kaum verändert und ist unverkennbar ein Sony Smartphone. Die Docking Pins sind verschwunden, dafür benötigt der USB-Port nun keine Abdeckung mehr, und das Gerät bleibt dennoch geschützt nach IP68. Es ist also staub- und wasserdicht. Sony stellt damit nun als einziger Hersteller noch ein so gut geschütztes Gerät den Kunden zur Verfügung, nachdem Samsung mit dem Galaxy S6 und S6 Edge diesbezüglich eine Kehrtwende vollzogen hat. Schade hingegen ist, dass wiedermal die Ladestation des Vorgängers nicht genutzt werden kann.

Das Smartphone ist im Vergleich zum Vorgänger an allen Seiten ein wenig geschrumpft und soll nun nur noch eine Bauhöhe von 6,9 Millimetern haben. Vor allem im Vergleich zum Huawei P8 (6,4 mm) wirkt es aber deutlich wuchtiger. Der Rahmen des Xperia Z3+ besteht aus Aluminium, nur die Ecken sind aus Kunststoff. Diese schützen nicht etwa vor Stößen, sondern sollen einen besseren Empfang für die Antennen liefern. Vorder- und Rückseite werden von Mineralglas geschützt. Die beiden Lautsprecher auf der Vorderseite fügen sich dezent ins Design. Leider sind die Spaltmaße stellenweise etwas zu weit und nicht ganz gleichmäßig.

Die Ausstattung kann sich sehen lassen und lässt keine Wünsche offen. Ob Video oder Audio, kabellos oder mit Strippe, das Sony Xperia Z3+ bietet beinahe alle Übertragungsstandards. Von Dual-Band-ac-WLAN mit MIMO über LTE Cat. 6, Bluetooth 4.1, NFC, DLNA, Wifi Direct, Miracast, MHL oder Ant+. Jeder wird hier seine gewünschte Schnittstelle finden. Sony legt zudem einen besonderen Fokus auf die Audio-Performance des Smartphones und packt seinen brandneuen LDAC-Audio-Standard in das Gerät, welcher eine dreimal so hohe Bandbreite für Audiodaten bietet wie eine herkömmliche Bluetooth-Verbindung und damit verlustfreie Audio-Codecs kabellos übertragen kann. Einen kompatiblen Empfänger und entsprechendes Audio-Material vorausgesetzt. Klappt es mit Letzterem nicht so ganz, möbelt Sonys DSEE HX die Daten auf.

Auch die Japaner heben den Speicherplatz ihres Smartphones auf 32 GB eMMC-Flashspeicher an. Erfreulicherweise ist er mittels MircoSD-Karte erweiterbar. Als Betriebssystem setzt der Hersteller auf Google Android 5.0.2 Lollipop, die etwas neuere Version wäre hier sicherlich schöner gewesen, wie sie im LG G4 bereits zu finden ist.

159 mm 83 mm 10 mm 184 g158.1 mm 77.8 mm 7.1 mm 172 g148.9 mm 76.1 mm 9.8 mm 155 g144.6 mm 69.7 mm 9.61 mm 157 g146.5 mm 72 mm 7.3 mm 152 g146.3 mm 71.9 mm 6.9 mm 144 g144.9 mm 71.8 mm 6.4 mm 147 g142.1 mm 70.1 mm 7 mm 132 g137 mm 71 mm 9.8 mm 170 g

Kameras

Das Xperia Z3+ überhitzt mit Ansage.
Das Xperia Z3+ überhitzt mit Ansage.

Die Frontkamera bekommt ein Upgrade spendiert und löst nun mit bis zu 5,1 MP auf. Das sollte für die meisten Selfies ausreichen, und bei ersten Probeaufnahmen hinterließ das Gerät auch schon einen guten Eindruck.

Bei der Hauptkamera des Sony Xperia Z3+ hat sich nominell nichts geändert: Sie löst nach wie vor mit 20,7 Megapixeln auf, der überlegene Automatik-Modus soll aber noch mal erheblich verbessert worden sein. Der Exmor-RS-Bildsensor wird mit einem 25-mm-Weitwinkelobjektiv kombiniert; besonders daran ist vor allem die Lichtempfindlichkeit des Sensors, welche der Hersteller bis auf ISO 12.800 im Fotomodus und ISO 4000 beim Filmen angibt. Das sind beeindruckende Daten. Wir sind gespannt, wie das Rauschverhalten der Optik ist. Unsere ersten Probeaufnahmen bei Tageslicht zeigen einen vergleichsweise hohen Dynamikumfang und eine gute Schärfe, lediglich zu den Rändern hin werden die Aufnahmen leicht matschig.

Videos werden in Ultra-HD (30 fps) und Full-HD (30 oder 60 fps) aufgezeichnet. Bei ersterem erscheint direkt beim Starten des Aufnahmemodus die Meldung, die Kamera würde sich automatisch beenden, wenn sie überhitzt. Das ist nicht nur ärgerlich, sondern toppt sogar noch das sich selbstständig dimmende Display des LG G4. Sony will hier mit einem Update nachbessern. 

normale Aufnahme
normale Aufnahme
8-fach-Digitalzoom
8-fach-Digitalzoom

Display

Das IPS-Display des Sony Xperia Z3+ misst weiterhin 5,2 Zoll und löst mit 1.920 x 1.080 Bildpunkten auf. Diesbezüglich hat sich im Vergleich zum Vorgänger nichts geändert. Auf 700 cd/m² soll die Leuchtkraft sich belaufen, leider können wir das bei unserem Testgerät nicht bestätigen, aber dessen Panel ist bereits optisch nicht tadellos, denn wir haben einen fetten Lichtfleck auf dem Display, welcher bei einer einheitlichen Farbgebung gut sichtbar ist.

Auch die ersten Messergebnisse mit dem Fotospektrometer zeigen schlechte Ergebnisse bei den Graustufen. Wir haben uns diesbezüglich mit Sony in Verbindung gesetzt, und man will uns schnellstmöglich ein weiteres Gerät zukommen lassen.

620
cd/m²
605
cd/m²
619
cd/m²
589
cd/m²
605
cd/m²
603
cd/m²
573
cd/m²
602
cd/m²
590
cd/m²
Ausleuchtung des Bildschirms
X-Rite i1Pro 2
Maximal: 620 cd/m² Durchschnitt: 600.7 cd/m²
Ausleuchtung: 92 %
Helligkeit Akku: 605 cd/m²
Kontrast: 1142:1 (Schwarzwert: 0.53 cd/m²)
ΔE Color 9.24 | 0.6-29.43 Ø6.1
ΔE Greyscale 10.01 | 0.64-98 Ø6.3
97.1% sRGB (Argyll 3D) 65.65% AdobeRGB 1998 (Argyll 3D)
Gamma: 2.22
Sony Xperia Z3+
Adreno 430, 810 MSM8994, 32 GB eMMC Flash
Sony Xperia Z3
Adreno 330, 801 MSM8974AC, 16 GB eMMC Flash
Samsung Galaxy S6 Edge
Mali-T760 MP8, 7420 Octa, 32 GB UFS 2.0 Flash
Apple iPhone 6 Plus
PowerVR GX6450, A8, 64 GB eMMC Flash
Huawei P8
Mali-T628 MP4, Kirin 930, 16 GB eMMC Flash
HTC One M9
Adreno 430, 810 MSM8994, 32 GB eMMC Flash
Nokia Lumia 930
Adreno 330, 800 MSM8974, 32 GB eMMC Flash
LG G4
Adreno 418, 808 MSM8992, 32 GB eMMC Flash
Bildschirm
-3%
17%
6%
18%
4%
-23%
8%
Helligkeit Bildmitte
605
702
16%
343
-43%
519
-14%
453
-25%
474
-22%
275
-55%
566
-6%
Brightness
601
671
12%
338
-44%
496
-17%
439
-27%
458
-24%
278
-54%
536
-11%
Brightness Distribution
92
90
-2%
94
2%
90
-2%
91
-1%
85
-8%
89
-3%
90
-2%
Schwarzwert *
0.53
0.72
-36%
0.62
-17%
0.28
47%
0.4
25%
0.47
11%
Kontrast
1142
975
-15%
837
-27%
1618
42%
1185
4%
1204
5%
DeltaE Colorchecker *
9.24
8.92
3%
2.2
76%
3.67
60%
4.7
49%
6.32
32%
10.99
-19%
6.17
33%
DeltaE Graustufen *
10.01
9.59
4%
2.37
76%
3.78
62%
5.03
50%
6.36
36%
8.29
17%
6.26
37%
Gamma
2.22 99%
2.75 80%
2.41 91%
2.42 91%
2.27 97%
2.43 91%
2.16 102%
2.48 89%
CCT
10343 63%
9408 69%
6425 101%
7327 89%
7439 87%
8218 79%
6731 97%
8171 80%
Farbraum (Prozent von AdobeRGB 1998)
65.65
87.77
34%
72.04
10%
58.81
-10%
65.48
0%
Color Space (Percent of sRGB)
97.1
98.63
2%

* ... kleinere Werte sind besser

Leistung

Als Prozessor setzt Sony im Xperia Z3+ auf den Qualcomm Snapdragon 810 MSM8994, welcher berüchtigt ist für seine Überhitzungsprobleme. Dazu gibt es 3 GB Arbeitsspeicher und als Grafikeinheit die auf dem SoC integrierte Adreno 430. Damit setzen die Japaner auf die gleiche Basis wie sie auch im HTC One M9 oder LG Flex 2 zu finden ist.

Die Benchmarks lassen bislang keine größeren Auffälligkeiten erkennen und bescheinigen dem Smartphone eine rasante Performance. Auch rein subjektiv läuft Google Android 5.0.2 Lollipop mit Sonys hauseigener Benutzeroberfläche angenehm flüssig.

Es wird spannend sein, wie die Oberflächentemperaturen sich unter andauernder Last verhalten, denn bereits wenig Last erhöht diese spürbar. Außerdem sind wir gespannt, ob Sony es schafft, die Performance auch im Stresstest aufrecht zu erhalten.   

AnTuTu v5 - Total Score (nach Ergebnis sortieren)
Sony Xperia Z3+
49332 Points ∼50%
Sony Xperia Z3
42125 Points ∼42% -15%
Samsung Galaxy S6 Edge
72094 Points ∼73% +46%
HTC One M9
55374 Points ∼56% +12%
LG G Flex 2
48029 Points ∼48% -3%
LG G4
49941 Points ∼50% +1%
Apple iPhone 6 Plus
50360 Points ∼51% +2%
Huawei P8
45927 Points ∼46% -7%
Linpack Android / IOS
Multi Thread (nach Ergebnis sortieren)
Sony Xperia Z3+
473.783 MFLOPS ∼16%
Sony Xperia Z3
700 MFLOPS ∼24% +48%
Samsung Galaxy S6 Edge
839.138 MFLOPS ∼28% +77%
HTC One M9
685.383 MFLOPS ∼23% +45%
LG G Flex 2
640 MFLOPS ∼22% +35%
LG G4
506.507 MFLOPS ∼17% +7%
Nokia Lumia 930
930.16 MFLOPS ∼31% +96%
Apple iPhone 6 Plus
1440.81 MFLOPS ∼49% +204%
Huawei P8
272.482 MFLOPS ∼9% -42%
Single Thread (nach Ergebnis sortieren)
Sony Xperia Z3+
250.249 MFLOPS ∼25%
Sony Xperia Z3
375 MFLOPS ∼37% +50%
Samsung Galaxy S6 Edge
625.622 MFLOPS ∼61% +150%
HTC One M9
578.161 MFLOPS ∼57% +131%
LG G Flex 2
396 MFLOPS ∼39% +58%
LG G4
361.351 MFLOPS ∼35% +44%
Nokia Lumia 930
232.54 MFLOPS ∼23% -7%
Apple iPhone 6 Plus
766.2 MFLOPS ∼75% +206%
Huawei P8
122.028 MFLOPS ∼12% -51%
3DMark
1280x720 offscreen Ice Storm Unlimited Physics (nach Ergebnis sortieren)
Sony Xperia Z3+
9559 Points ∼11%
Sony Xperia Z3
13674 Points ∼16% +43%
Samsung Galaxy S6 Edge
19260 Points ∼22% +101%
HTC One M9
10432 (min: 10432, max: 10786) Points ∼12% +9%
LG G Flex 2
10097 Points ∼12% +6%
LG G4
11178 Points ∼13% +17%
Apple iPhone 6 Plus
9473 Points ∼11% -1%
Huawei P8
10494 Points ∼12% +10%
1280x720 offscreen Ice Storm Unlimited Graphics Score (nach Ergebnis sortieren)
Sony Xperia Z3+
36316 Points ∼7%
Sony Xperia Z3
19606 Points ∼4% -46%
Samsung Galaxy S6 Edge
23954 Points ∼5% -34%
HTC One M9
34429 (min: 34429, max: 34485) Points ∼6% -5%
LG G Flex 2
34201 Points ∼6% -6%
LG G4
23390 Points ∼4% -36%
Apple iPhone 6 Plus
23937 Points ∼5% -34%
Huawei P8
8743 Points ∼2% -76%
1280x720 offscreen Ice Storm Unlimited Score (nach Ergebnis sortieren)
Sony Xperia Z3+
22389 Points ∼10%
Sony Xperia Z3
17882 Points ∼8% -20%
Samsung Galaxy S6 Edge
22723 Points ∼10% +1%
HTC One M9
22783 (min: 22783, max: 23171) Points ∼10% +2%
LG G Flex 2
22346 Points ∼10% 0%
LG G4
18821 Points ∼8% -16%
Apple iPhone 6 Plus
17873 Points ∼8% -20%
Huawei P8
9080 Points ∼4% -59%
GFXBench (DX / GLBenchmark) 2.7
1920x1080 T-Rex HD Offscreen C24Z16 (nach Ergebnis sortieren)
Sony Xperia Z3+
49 fps ∼0%
Sony Xperia Z3
27.5 fps ∼0% -44%
Samsung Galaxy S6 Edge
53 fps ∼0% +8%
HTC One M9
49 fps ∼0% 0%
LG G Flex 2
41 fps ∼0% -16%
LG G4
33.7 fps ∼0% -31%
Nokia Lumia 930
15 fps ∼0% -69%
Apple iPhone 6 Plus
44.8 fps ∼0% -9%
Huawei P8
10 fps ∼0% -80%
T-Rex HD Onscreen C24Z16 (nach Ergebnis sortieren)
Sony Xperia Z3+
47 fps ∼1%
Sony Xperia Z3
29.4 fps ∼1% -37%
Samsung Galaxy S6 Edge
32 fps ∼1% -32%
HTC One M9
50 fps ∼1% +6%
LG G Flex 2
41 fps ∼1% -13%
LG G4
24.9 fps ∼1% -47%
Nokia Lumia 930
20 fps ∼1% -57%
Apple iPhone 6 Plus
52.4 fps ∼2% +11%
Huawei P8
11 fps ∼0% -77%
GFXBench 3.0
off screen Manhattan Offscreen OGL (nach Ergebnis sortieren)
Sony Xperia Z3+
23 fps ∼4%
Sony Xperia Z3
11.8 fps ∼2% -49%
Samsung Galaxy S6 Edge
25 fps ∼5% +9%
HTC One M9
23 fps ∼4% 0%
LG G Flex 2
19 fps ∼3% -17%
LG G4
15 fps ∼3% -35%
Apple iPhone 6 Plus
18.8 fps ∼3% -18%
Huawei P8
5.5 fps ∼1% -76%
on screen Manhattan Onscreen OGL (nach Ergebnis sortieren)
Sony Xperia Z3+
19 fps ∼5%
Sony Xperia Z3
12.6 fps ∼3% -34%
Samsung Galaxy S6 Edge
15 fps ∼4% -21%
HTC One M9
24 fps ∼7% +26%
LG G Flex 2
20 fps ∼5% +5%
LG G4
9.5 fps ∼3% -50%
Apple iPhone 6 Plus
30.6 fps ∼8% +61%
Huawei P8
5.8 fps ∼2% -69%
BaseMark OS II
Web (nach Ergebnis sortieren)
Sony Xperia Z3+
652 Points ∼32%
Samsung Galaxy S6 Edge
778 Points ∼38% +19%
HTC One M9
789 Points ∼39% +21%
LG G Flex 2
732 Points ∼36% +12%
LG G4
881 Points ∼43% +35%
Nokia Lumia 930
579 Points ∼28% -11%
Apple iPhone 6 Plus
1092 Points ∼54% +67%
Huawei P8
694 Points ∼34% +6%
Graphics (nach Ergebnis sortieren)
Sony Xperia Z3+
2864 Points ∼10%
Samsung Galaxy S6 Edge
2489 Points ∼9% -13%
HTC One M9
3210 Points ∼11% +12%
LG G Flex 2
2850 Points ∼10% 0%
LG G4
1995 Points ∼7% -30%
Nokia Lumia 930
1233 Points ∼4% -57%
Apple iPhone 6 Plus
2389 Points ∼8% -17%
Huawei P8
882 Points ∼3% -69%
Memory (nach Ergebnis sortieren)
Sony Xperia Z3+
543 Points ∼7%
Samsung Galaxy S6 Edge
1426 Points ∼19% +163%
HTC One M9
933 Points ∼12% +72%
LG G Flex 2
1290 Points ∼17% +138%
LG G4
1558 Points ∼21% +187%
Nokia Lumia 930
1500 Points ∼20% +176%
Apple iPhone 6 Plus
536 Points ∼7% -1%
Huawei P8
1216 Points ∼16% +124%
System (nach Ergebnis sortieren)
Sony Xperia Z3+
1679 Points ∼10%
Samsung Galaxy S6 Edge
3989 Points ∼24% +138%
HTC One M9
1672 Points ∼10% 0%
LG G Flex 2
1781 Points ∼11% +6%
LG G4
2368 Points ∼14% +41%
Nokia Lumia 930
1296 Points ∼8% -23%
Apple iPhone 6 Plus
2038 Points ∼12% +21%
Huawei P8
1860 Points ∼11% +11%
Overall (nach Ergebnis sortieren)
Sony Xperia Z3+
1142 Points ∼14%
Samsung Galaxy S6 Edge
1821 Points ∼22% +59%
HTC One M9
1410 Points ∼17% +23%
LG G Flex 2
1479 Points ∼18% +30%
LG G4
1596 Points ∼19% +40%
Nokia Lumia 930
1085 Points ∼13% -5%
Apple iPhone 6 Plus
1299 Points ∼15% +14%
Huawei P8
1085 Points ∼13% -5%
AndroBench 3-5
Random Write 4KB (nach Ergebnis sortieren)
Sony Xperia Z3+
13.57 MB/s ∼5%
Sony Xperia Z3
2 MB/s ∼1% -85%
Samsung Galaxy S6 Edge
19.84 MB/s ∼8% +46%
HTC One M9
13.91 MB/s ∼6% +3%
LG G Flex 2
10 MB/s ∼4% -26%
LG G4
15 MB/s ∼6% +11%
Huawei P8
10.04 MB/s ∼4% -26%
Random Read 4KB (nach Ergebnis sortieren)
Sony Xperia Z3+
18.64 MB/s ∼11%
Sony Xperia Z3
15 MB/s ∼9% -20%
Samsung Galaxy S6 Edge
77.43 MB/s ∼44% +315%
HTC One M9
20.66 MB/s ∼12% +11%
LG G Flex 2
19 MB/s ∼11% +2%
LG G4
31.5 MB/s ∼18% +69%
Huawei P8
22.46 MB/s ∼13% +20%
Sequential Write 256KB (nach Ergebnis sortieren)
Sony Xperia Z3+
76.61 MB/s ∼15%
Sony Xperia Z3
18 MB/s ∼4% -77%
Samsung Galaxy S6 Edge
139.12 MB/s ∼28% +82%
HTC One M9
123.81 MB/s ∼25% +62%
LG G Flex 2
68 MB/s ∼14% -11%
LG G4
153 MB/s ∼30% +100%
Huawei P8
39.58 MB/s ∼8% -48%
Sequential Read 256KB (nach Ergebnis sortieren)
Sony Xperia Z3+
248.1 MB/s ∼17%
Sony Xperia Z3
149 MB/s ∼10% -40%
Samsung Galaxy S6 Edge
319.25 MB/s ∼22% +29%
HTC One M9
235.14 MB/s ∼16% -5%
LG G Flex 2
212 MB/s ∼14% -15%
LG G4
251 MB/s ∼17% +1%
Huawei P8
139.95 MB/s ∼10% -44%
Sunspider - 1.0 Total Score (nach Ergebnis sortieren)
Sony Xperia Z3+
792.1 ms * ∼9%
Sony Xperia Z3
827.5 ms * ∼9% -4%
Samsung Galaxy S6 Edge
347.1 ms * ∼4% +56%
HTC One M9
839.7 ms * ∼9% -6%
LG G Flex 2
1433 ms * ∼16% -81%
LG G4
719 ms * ∼8% +9%
Nokia Lumia 930
534 ms * ∼6% +33%
Apple iPhone 6 Plus
347.4 ms * ∼4% +56%
Huawei P8
1163.6 ms * ∼13% -47%
Octane V2 - Total Score (nach Ergebnis sortieren)
Sony Xperia Z3+
6796 Points ∼13%
Sony Xperia Z3
5339 Points ∼10% -21%
Samsung Galaxy S6 Edge
8650 Points ∼17% +27%
HTC One M9
6493 Points ∼12% -4%
LG G Flex 2
7246 Points ∼14% +7%
LG G4
7832 (min: 6791) Points ∼15% +15%
Nokia Lumia 930
2737 Points ∼5% -60%
Apple iPhone 6 Plus
7276 Points ∼14% +7%
Huawei P8
4084 Points ∼8% -40%

Legende

 
Sony Xperia Z3+ Qualcomm Snapdragon 810 MSM8994, Qualcomm Adreno 430, 32 GB eMMC Flash
 
Sony Xperia Z3 Qualcomm Snapdragon 801 MSM8974AC, Qualcomm Adreno 330, 16 GB eMMC Flash
 
Samsung Galaxy S6 Edge Samsung Exynos 7420 Octa, ARM Mali-T760 MP8, 32 GB UFS 2.0 Flash
 
HTC One M9 Qualcomm Snapdragon 810 MSM8994, Qualcomm Adreno 430, 32 GB eMMC Flash
 
LG G Flex 2 Qualcomm Snapdragon 810 MSM8994, Qualcomm Adreno 430, 16 GB eMMC Flash
 
LG G4 Qualcomm Snapdragon 808 MSM8992, Qualcomm Adreno 418, 32 GB eMMC Flash
 
Nokia Lumia 930 Qualcomm Snapdragon 800 MSM8974, Qualcomm Adreno 330, 32 GB eMMC Flash
 
Apple iPhone 6 Plus Apple A8, PowerVR GX6450, 64 GB eMMC Flash
 
Huawei P8 HiSilicon Kirin 930, ARM Mali-T628 MP4, 16 GB eMMC Flash

* ... kleinere Werte sind besser

Energie und Akkulaufzeit

Um ein schlankeres Gehäuse zu ermöglichen, hat Sony den Akku des Xperia Z3+ gegenüber dem Vorgänger (3.100 mAh) auf 2.900 mAh verkleinert. Die gemessene Leistungsaufnahme des neueren Modells liegt in etwa ähnlich mit der des Xperia Z3. Im Leerlauf benötigt es sogar mehr Energie, sodass die Laufzeiten wohl kürzer ausfallen werden.

Stromverbrauch
Aus / Standbydarklight 0 / 0.3 Watt
Idledarkmidlight 0.6 / 2.5 / 2.7 Watt
Last midlight 5.5 / 6.1 Watt
 color bar
Legende: min: dark, med: mid, max: light        Voltcraft VC 870

Vorläufiges Fazit

Im Test: Sony Xperia Z3+. Testgerät zur Verfügung gestellt von Sony Deutschland.
Im Test: Sony Xperia Z3+. Testgerät zur Verfügung gestellt von Sony Deutschland.

Modernere Schnittstellen, einen schnelleren 64-Bit-SoC sowie verbesserte Kameras hat das Sony Xperia Z3+ auf der Habenseite. Leider leiden wahrscheinlich die Akkulaufzeiten darunter, und auch die Verarbeitung bleibt bei unserem Testgerät nicht tadellos.

Das Hitzeproblem wird sich voraussichtlich nicht nur auf die Kamera erstrecken, sondern auch den SoC langfristig ausbremsen. Dafür muss man kein Hellseher sein. Ein Update für das Smartphone soll bereits verteilt werden, welche Fehler es jedoch genau behebt, ist bislang ungewiss, vor allem da bereits ein weiteres Update angekündigt wurde.

Bislang viel Schein und wenig Sein. Wir hoffen auf die angekündigten Updates und das Austauschgerät.

Der Marktstart steht kurz bevor, und bislang hinterlässt das Xperia Z3+ keinen marktreifen Eindruck. Auch das Display unseres Testgerätes war eine Verschlimmbesserung, aber auch offensichtlich nicht im fehlerfreien Zustand. Mit dem angekündigten Ersatzgerät ist hier hoffentlich eine Besserung festzustellen, denn für ein Premium-Smartphone, welches 699 Euro kosten soll, ist dies bislang einfach zu wenig. Da täuschen auch nicht die hervorragenden Konnektivitätseigenschaften und die IP-Zertifizierung drüber hinweg.

Hier geht es zum ausführlichen Test.

Preisvergleich

Alle 2 Beträge lesen / Antworten
static version load dynamic
Loading Comments
Diesen Artikel kommentieren / Antworten
Teilen Sie diesen Artikel um uns zu unterstützen. Jeder Link hilft!
> Notebook Test, Laptop Test und News > Tests > Notebook Testberichte > Erster Eindruck: Sony Xperia Z3+ im Test
Autor: Daniel Schmidt (Update: 15.05.2018)
Daniel Schmidt
Daniel Schmidt - Managing Editor Mobile - @Tellheim
Bereits als kleiner Zwerg fesselte mich mein Commodore 16 und entfachte meinen Enthusiasmus für Computer. Mit meinem ersten Modem surfte ich im Btx und später auch im World Wide Web. Die neuesten Techniktrends haben mich von jeher gefesselt und das gilt vor allem auch für mobile Geräte, wie Smartphones und Tablets. Für Notebookcheck bin ich seit 2013 am Ball und freue mich auf die Neuerungen, die noch kommen und wir für Sie auf Herz und Nieren testen werden.