Notebookcheck

Test Sony Xperia Z3 Plus (Z4) Smartphone

Daniel Schmidt, Stefanie Voigt, 06.07.2015

Kernschmelze. Das Sony Xperia Z3+ mutet wie ein leichtes Upgrade seines Vorgängers an. Eigentlich kann nicht viel schief gehen, sollte man meinen, doch die Wärmeentwicklung macht es dem Gerät sehr schwer und schränkt die Nutzung des Smartphones stellenweise ein.

Das Sony Xperia Z3+ sollte eigentlich nur ein kleines Upgrade seines Vorgängers Xperia Z3 darstellen. Doch das ist nicht ganz so gut geglückt. Dabei liest sich das Datenblatt hervorragend. In puncto Konnektivität lässt das Smartphone keine Wünsche offen und unterstützt die modernsten Kommunikationsmodule. Mit dem Snapdragon 810 hält auch in das Flaggschiff-Modell der Japaner ein flotter 64-Bit-Prozessor Einzug, welcher jedoch für seine starke Hitzeentwicklung bekannt ist. Und genau diese wird dem Z3+ unter anderem zum Verhängnis. 699 Euro verlangt Sony für ein Smartphone, das nicht marktreif auf uns wirkt.

Dabei ist die Highend-Konkurrenz stark aufgestellt. Nur das HTC One M9 setzt ebenfalls auf diesen SoC, bei LG hat man für das G4 den etwas schwächeren Snapdragon 808 gewählt, und im iPhone 6 Plus und dem Galaxy S6 Edge werkeln eigene Kreationen. Das Lumia 930 ist trotz seinem Alter noch ein starker Kontrahent. Dazu gehören außerdem das Huawei P8, Moto X und das Nexus 6.

Gut (84%) Sony Xperia Z3+ Qualcomm Snapdragon 810 MSM8994Qualcomm Adreno 430 Smartphone - 05/07/2015 - v4
Testgerät zur Verfügung gestellt von Sony Deutschland
Download der lizensierten Bewertungsgrafik als PNG / SVG
Sony Xperia Z3+ (Xperia Serie)
Grafikkarte
Qualcomm Adreno 430, Kerntakt: 650 MHz
Hauptspeicher
3072 MB 
, LPDDR4
Bildschirm
5.2 Zoll 16:9, 1920 x 1080 Pixel, kapazitiver Touchscreen, 10 Multitouchpunkte, gehärtetes Glas, Anti-Fingerprint-Beschichtung, IPS, X-Reality for mobile, Triluminos-Technologie, spiegelnd: ja
Massenspeicher
32 GB eMMC Flash, 32 GB 
, 20.87 GB verfügbar
Anschlüsse
1 USB 2.0, Audio Anschlüsse: kombinierte Mikrofon- und Kopfhörerklinke (3,5 mm), Card Reader: MicroSD bis zu 128 GB (SD, SDHC, SDXC), Sensoren: Bewegungs-, Lage-, Umgebungslicht-, Annährungs-, Game-Rotation-Vector-, Beschleunigungs-, Geo- und G-Sensor, Schrittzähler, Digitaler Kompass, Magnetometer, Barometer, GPS, Glonass, BeiDou, MHL 3.0, OTG, Miracast, Wifi Direct, DLNA, Ant+, Hi-Res-Audio, LDAC
Netzwerk
802.11 a/b/g/n/ac (a/b/g/n/ac), Bluetooth 4.1 LE, GSM/GPRS/EDGE (850, 900, 1.800 und 1.900 MHz), UMTS/HSPA+ (850, 900, 1.900 und 2.100 MHz), LTE Cat. 6 (700, 700 a, 700 b c, 800, 850, 900, 1.700, 1.800, 1.900, 2.100 und 2.600 MHz (alle FDD-LTE) sowie 2.300 MHz (TDD-LTE)), Kopf- und Körper-SAR: 2.0 W/kg
Abmessungen
Höhe x Breite x Tiefe (in mm): 6.9 x 146.3 x 71.9
Akku
Lithium-Ion, 2.930 mAh, Telefonieren 2G (laut Hersteller): 12 h, Telefonieren 3G (laut Hersteller): 17 h, Standby 2G (laut Hersteller): 580 h, Standby 3G (laut Hersteller): 590 h
Betriebssystem
Android 5.0 Lollipop
Kamera
Webcam: 5 Megapixel, Exmor R, 25 mm Weitwinkel; Hauptkamera: 20,7 MP, Exmor RS, UHD-Video
Sonstiges
Lautsprecher: zwei Stereolautsprecher, Tastatur: virtuell, Netzteil, USB-Kabel, OTG-Adapter, Headset, Sony Apps, Xperia Care Support, Lifelog, PlayStation Network, OfficeSuite, Garmin Navigation, TV SideView, Path, 24 Monate Garantie
Gewicht
144 g
Preis
699 Euro
Hinweis: Der Hersteller kann abweichende Bauteile wie Bildschirme, Laufwerke und Speicherriegel mit ähnlichen Spezifikationen unter dem gleichen Modellnamen einsetzen.

 

Gehäuse

Die Spaltmaße dürften gleichmäßiger sein.
Die Spaltmaße dürften gleichmäßiger sein.
Hier ist der Abstand links von Rahmen und Glas größer als auf der rechten Seite.
Hier ist der Abstand links von Rahmen und Glas größer als auf der rechten Seite.

Das Sony Xperia Z3+ ist im Vergleich zum Vorgänger an allen Seiten minimal geschrumpft. So behauptet der Hersteller, dass es auch schlanker geworden sei und nur noch 6,9 Millimeter hoch. Wir haben das nachgemessen und mussten feststellen, dass es dicker ist. 7,2 Millimeter ist unser Testgerät hoch und damit gerade mal 0,1 Millimeter flacher als das Z3.

Was direkt ins Auge fällt, ist der fehlende Dockingport. Das ist sehr schade, da die kleine Ladestation eigentlich immer sehr praktisch war. Außerdem wird es Besitzer der Vormodelle ärgern, weil sich mal wieder eine Ladestation nicht mit dem Nachfolgemodell nutzen lässt. Dafür ist der USB-Port nun offen und muss durch keine Abdeckung mehr geschützt werden. Den bewährten Schutz vor Staub und Nässe (IP68) kann das Xperia Z3+ dennoch vorweisen. Es ist damit momentan das einzige Highend-Smartphone, welches diese Qualitäten besitzt.

Das Design des Gerätes ist durchaus gelungen und weiß zu gefallen. Als Materialen kommen ein gehärtetes Mineralglas und Aluminium zum Einsatz. Das Smartphone liegt trotz seiner Größe gut in der Hand. Leider sind die Spaltmaße nicht immer passgenau. Das Glas schließt außerdem nicht gleichmäßig mit dem Rahmen ab. Sowas sollte bei einem Premiumgerät nicht passieren. Schön ist, dass Produktkennzeichnungen auf einer Folie im Kartenslot untergebracht sind und nicht auf das Gehäuse gedruckt wurden.

Verwindungsversuche lässt das Xperia Z3+ scheinbar gequält über sich ergehen und knackt teilweise gut hörbar. Auch wenn es sich nicht wirklich verwinden lässt, klingen diese Geräusche doch ein wenig bedrohlich. Selbst leichter Druck auf den Screen wird direkt mit Wellenbildungen quittiert. Auf der Rückseite ist das Smartphone wesentlich unempfindlicher.

Der Akku des Z3+ ist fest verbaut. Die Slotabdeckung sitzt fest und verdeckt einen Einschub, der sowohl eine MicroSD-Karte als auch die Nano-SIM aufnehmen kann. Dieses Stück Plastik wirkt jedoch nicht sehr stabil.

158.1 mm 77.8 mm 7.1 mm 172 g148.9 mm 76.1 mm 9.8 mm 155 g144.6 mm 69.7 mm 9.61 mm 157 g146.5 mm 72 mm 7.3 mm 152 g146.3 mm 71.9 mm 6.9 mm 144 g144.9 mm 71.8 mm 6.4 mm 147 g140.8 mm 72.4 mm 9.9 mm 145 g142.1 mm 70.1 mm 7 mm 132 g137 mm 71 mm 9.8 mm 170 g

Ausstattung

Die Ausstattung des Sony Xperia Z3+ lässt kaum Wünsche offen. Die Micro-USB-2.0-Schnittstelle dient sowohl zum Datenaustausch mit einem Computer als auch zum Laden des Smartphones. Wird es an einen PC angeschlossen, wird direkt danach gefragt, ob Sonys PC Companion installiert werden soll, sodass dies nicht erst von der Webseite des Herstellers heruntergeladen werden muss. Außerdem unterstützt der Port OTG. Damit können externe Eingabegeräte oder Speichermedien über einen Adapter angeschlossen werden. MHL 3.0 wird ebenfalls unterstützt, womit über ein optionales Kabel selbst Ultra-HD-Inhalte an einem kompatiblen Fernseher wiedergegeben werden können.

Wer seine Medien lieber kabellos wiedergeben möchte, kann dies mittels DLNA oder Miracast machen. Letzteres funktioniert sehr flüssig, leider wird im Zusammenspiel mit einem Amazon Fire TV Stick kein Ton wiedergegeben. Das Problem scheint bekannt zu sein, ob dies jedoch von Sony oder Amazon herrührt, ist bislang unklar.

Der microSD-Slot ermöglicht es, den Speicher um bis zu 128 GB zu erweitern. Zwar können Apps nicht direkt dorthin installiert werden, aber dafür war es möglich, die meisten Anwendungen nachträglich auf den Zusatzspeicher zu verschieben. Etwas unpraktisch ist, dass die Speicherkarte und die Nano-SIM im selben Schacht stecken. Möchte man einmal eine microSD tauschen, muss auch die SIM herausgeholt werden. Das Z3+ startet sich dann automatisch neu und ein weiteres Mal, wenn die SIM-Karte wieder eingesetzt wird. Möchte man eine der Karten tauschen, sollte man vorher das Smartphone ausschalten. So erspart man sich zumindest einen Neustart.

In Kombination mit einem Headset, welches als Antenne fungiert, ist es auch möglich, Radio zu hören. Das einzige was auf der Ausstattungsliste fehlt, ist eine Infrarot-Schnittstelle.

Kopfseite: Audio, Mikrofon
Kopfseite: Audio, Mikrofon
links: Nano-SIM- und microSD-Slot
links: Nano-SIM- und microSD-Slot
rechts: Power, Lautstärke, Kamera
rechts: Power, Lautstärke, Kamera
Fußseite: USB, Handschlaufenöse
Fußseite: USB, Handschlaufenöse

Software

Das Sony Xperia Z3+ wird mit Google Android 5.0.2 ausgeliefert. Zusätzlich installiert der Hersteller seine eigene Benutzeroberfläche (UI) auf dem Smartphone, welche sich von der des Vorgängers kaum unterscheidet. Zu Beginn unseres Tests wurde bereits eine neue Firmware (28.0.A.7.24) verteilt, welche einige der Hitzeprobleme schon beheben sollte. Dieses wird jedoch nicht OTA verteilt, sondern muss an einem Computer mit Hilfe von Sonys PC Companion installiert werden. Ein weiteres Update soll noch folgen.

Sony installiert wieder zahlreiche eigene Apps und Dienste auf seinem Smartphone vor. Darunter befinden sich unter anderem einige Apps, welche im Zusammenhang mit der PlayStation genutzt werden können, die Fitness-App Lifelog und der Medien-Hub What’s New. Wer sie nicht benötigt, kann sie einfach deinstallieren. Mit PS4 Remote Play kann ein Dualshock 4 Wireless Controller gekoppelt und das Bild der Playstation auf dem Smartphone wiedergeben werden. So kann man die Konsole auch mit dem Smartphone nutzen.

Ein paar Drittanbieter-Apps installiert Sony leider auch vor. Darunter befinden sich Vine, Facebook, Spotify, AVG Protection Anti-Virus und MobiSystems OfficeSuite 8. Auch diese Anwendungen lassen sich auf Wunsch wieder entfernen.

Kommunikation & GPS 

Das Sony Xperia Z3+ besitzt Qualcomms neuestes WLAN-Modul und unterstützt die aktuellen IEEE-802.11-Standards a/b/g/n/ac inklusive MIMO-Technologie für einen verbesserten Empfang. Es funkt damit sowohl im 2,4- als auch 5,0-GHz-Netz und soll Datenraten von bis zu 867 MBit/s erreichen. Die Reichweite der Komponente ist sehr gut und gibt uns keinen Grund zu Beanstandungen. Das 5-GHz-Netz zeigt generell eine etwas höhere Dämpfung und bei einer hohen Distanz zum Access Point (AP) recht hohe Schwankungen (-70 bis -82 dBm). Aber das scheint in der Praxis nichts auszumachen. Zumindest war es in beiden Netzen bei einer weiten Distanz zum AP störungsfrei möglich, einen HD-Stream via Netflix zu schauen.

Mobil gelangt das Sony Xperia Z3+ mittels HSPA+ (max. 42 MBit/s) oder flottem LTE Cat. 6 (max. 300 MBit/s) ins Internet. Sony spendiert seinem Smartphone eine sehr breite Frequenzabdeckung, sodass es in den meisten Ländern der Welt möglich sein sollte, eine Datenverbindung aufzubauen. Beim Empfang konnten wir keine Unregelmäßigkeiten feststellen.

GPS-Test: im Gebäude
GPS-Test: im Gebäude
GPS-Test: im Freien
GPS-Test: im Freien

Zur Positionsbestimmung kann das Sony Xperia Z3+ auf das GPS-, Glonass- und BeiDou-Satellitennetzwerk zurückgreifen. Der Satfix gelingt auch innerhalb von Gebäuden sehr flott und genau, es ist kaum ein Unterschied zur Nutzung im Freien festzustellen, solange nicht zu viel Beton im Weg ist.

Die Genauigkeit des GPS-Moduls haben wir auf dem Fahrrad mit dem Outdoor-Navigationsgerät Garmin GPSMAP 64s verglichen. Vor allem bei einer engen Straßenführung und beim Überqueren der Brücke zeigt sich, dass das Navi die Positionspunkte deutlich häufiger abruft und entsprechend genauere Daten liefert. Dennoch halten sich die Unterschiede über die gesamte Strecke in Grenzen und betragen mit 110 Metern unter einem Prozent. Ein prima Ergebnis. Dabei zieht das GPS-Modul des Smartphones auch nicht übermäßig am Akku. Während der 75-minütigen Fahrt verlor der Energiespeicher fünf Prozent seiner Ladung.

Garmin GPSMAP 64s
Garmin GPSMAP 64s
Garmin GPSMAP 64s
Garmin GPSMAP 64s
Garmin GPSMAP 64s
Garmin GPSMAP 64s
Sony Xperia Z3+
Sony Xperia Z3+
Sony Xperia Z3+
Sony Xperia Z3+
Sony Xperia Z3+
Sony Xperia Z3+

Telefonfunktionen und Sprachqualität

Die Sprachequalität des Sony Xperia Z3+ ist sehr gut. Direkt ans Ohr gehalten sind sowohl wir als auch unser Gesprächspartner absolut klar zu verstehen. Die Unterdrückung von Umgebungsgeräuschen gelingt leider nicht perfekt, aber der Anrufer bleibt immer gut verständlich. Über den Lautsprecher hallt unsere Stimme zwar sehr deutlich, dafür bleibt die Telefonakustik selbst dann gut, wenn das Smartphone neben uns auf dem Tisch gelegen hat. Das mitgelieferte Headset hinterlässt ebenfalls einen guten Eindruck. Unser Gesprächspartner wirkte zwar leicht gedämpft, dafür schirmen die In-Ear-Stöpsel auch gut vor externen Geräuschen ab. Das Mikrofon des Headsets konnte ebenfalls überzeugen.

Die Telefonapp ist übersichtlich gestaltet und stellt auch eine automatische Liste mit denen am meisten angerufenen Kontakten zur Verfügung. Außerdem gibt es einen integrierten Anrufbeantworter. 

Frontkamera-Aufnahme
Frontkamera-Aufnahme

Kameras 

Dem allgemeinen Trend folgend hat Sony die Frontkamera des Xperia Z3+ aufgewertet und liefert nun bis zu 5 MP (2.592 x 1.944 Pixel, 4:3). Dazu gibt es ein 25-mm-Weitwinkelobjektiv, sodass auch mehrere Personen auf einer Aufnahme problemlos Platz finden sollten. Die Aufnahmen sind recht gut und zeigen lediglich einen leichten Rotstich. In einer hellen Umgebung neigt die Optik zu einer leichten Überbelichtung. Ein dreistufiger Weichzeichner ist ebenfalls an Bord, sodass gute Selfies möglich sind.

Die Hauptkamera liefert satte 20,7 MP (5.248 x 3.936 Pixel, 4:3), welche jedoch nur im manuellen Modus zur Verfügung stehen. Wer die Automatik nutzt, muss sich mit knapp 8 MP (3.264 x 2.448 Pixel, 4:3) zufrieden geben. Diesen haben wir auch für unsere Vergleichsaufnahmen genutzt.

Bei Landschaftsaufnahmen (Szene 1) wirken die Aufnahmen des Testgerätes zunächst sehr dynamisch, doch bei genauerer Betrachtung sind Details wie das Laub der Bäume konturlos und wirken stellenweise ineinander gematscht. Im manuellen Modus erhält man hier deutlich bessere Ergebnisse. In der zweiten Szene ist die Aufnahme deutlich schärfer, aber der automatische HDR-Modus schafft es nicht, ein Überstrahlen des Himmels zu verhindern. Dieses Problem zeigen die Vergleichsgeräte jedoch ebenfalls. Die Farbwiedergabe ist etwas stärker gesättigt, gelingt aber sehr gut. Im Low-Light-Bereich kann die Kamera ebenfalls überzeugen und liefert gute Ergebnisse, die sich mit der Konkurrenz durchaus messen können. Auch wenn die Blende (f/2.0) etwas kleiner ist als beim Galaxy S6 (f/1.9) oder dem LG G4 (f/1.8) kompensiert Sony dies über eine höhere Lichtempfindlichkeit. Das Xperia Z3+ erreicht im manuellen Modus ISO 3.200, und im Low-Light-Mode kann sogar auf ISO 12.800 zurückgegriffen werden. Praktisch ist, dass sich der Bildstabilisator deaktivieren lässt.

Bildervergleich

Wählen Sie eine Szene und navigieren Sie im ersten Bild. Ein Klick ändert die Position bei Touchscreens. Ein Klick auf die vergrößerten Bilder öffnet das Original in einem neuen Fenster. Das erste Bild zeigt das skalierte Foto, welches mit dem Testgerät aufgenommen wurde.

Szene 1Szene 2Szene 3
Zum Laden anklicken
Die Fehlermeldung zeigt, dass Sony durchaus Kenntnis von dem Problem hat.
Die Fehlermeldung zeigt, dass Sony durchaus Kenntnis von dem Problem hat.
Zu heiß!
Zu heiß!

Videos nimmt das Smartphone maximal in Ultra-HD (3.840 x 2.160 Pixel, 30 fps, 53 MBit/s) auf. Wer auf Full-HD zurückgreift, hat die Wahl zwischen 30 (16,9 MBit/s) und 60 (29,5 MBit/s) Bildern pro Sekunde. Zeitlupen- und Zeitrafferaufnahmen sind ebenfalls möglich. Die Qualität ist recht ordentlich, doch fällt bereits bei den 1080p-Videos gelegentlich eine kleine Fragmentbildung auf. Vor allem bei Schwenks sind diese zu beobachten.

Also alles prima? Leider nein. Die Kamera hat nämlich starke Probleme mit der Erwärmung des Gerätes und schaltet die Kamera einfach ab, um das Smartphone vor einer Überhitzung zu schützen. Dieses Phänomen lässt sich besonders schnell im 4k-Modus feststellen. Hier hält das Z3+ auch mit der neuesten Firmware bestenfalls eine halbe Minute lang durch. Selbst bei der Nutzung der AR-Effekte oder der normalen Webcam kann es nach wenigen Minuten zur Abschaltung der Kamera kommen (siehe Video). An wie zuletzt besonders warmen Tagen konnten wir die Kamera zeitweise gar nicht erst starten. Hier muss Sony ganz dringend nachbessern.

Zubehör

Gegen den Trend wird das mitgelieferte Zubehör bei Sony nicht knapper: Es gibt ein modulares Netzteil (5,0 Volt, 1,5 Ampere) mit einer Nennleistung von 7,5 Watt, ein USB-Kabel, ein Headset sowie einen OTG-Adapter. Vor allem Letzterer stellt wohl ein Unikum dar.

Spezielles Zubehör für dieses Smartphone hatte Sony zum Zeitpunkt des Tests auf seiner Webseite noch nicht gelistet, doch es ist davon auszugehen, dass dieses in Kürze erscheinen wird.

Garantie

Sony gewährt 24 Monate Garantie auf sein Produkt.

Eingabegeräte & Bedienung

Der kapazitive Touchscreen des Sony Xperia Z3+ erkennt bis zu zehn Berührungen gleichzeitig und setzt diese schnell und zuverlässig um. Die Gleiteigenschaften sind ebenfalls richtig gut. Wer jedoch fest auf sein Display drückt, wirkt immer wieder mal kleinere Wellenbildungen zu sehen bekommen. Mit aktiviertem Handschuhmodus ist auch mit bekleideten Händen eine gute Bedienung der Eingabefläche möglich, diese ist aber nicht ganz so zuverlässig wie gewöhnt.

Die virtuelle Tastatur entspricht der des Vorgängers und ist sehr schlicht gehalten. Aufgrund des großen Displays hätte man hier sicherlich auch noch Platz für eine extra Ziffernzeile oder Umlaute finden können. Praktisch ist, dass sie sich sehr leicht auf einen Einhandmodus umstellen lässt und auch ansonsten über alle Bequemlichkeiten wie Wischeingaben oder automatische Wortvorschläge verfügt.

Die physikalischen Tasten besitzen einen knackigen Druckpunkt und wirken sehr hochwertig. Selbst eine dedizierte Kamerataste ist vorhanden, die sowohl die Kamera starten kann als auch als Auslöser dient.

Display

Unser Testgerät hat einen kleinen Lichtfleck. Sony versicherte uns, dass dies ein Einzelfall sei.
Unser Testgerät hat einen kleinen Lichtfleck. Sony versicherte uns, dass dies ein Einzelfall sei.

Das IPS-Display des Sony Xperia Z3+ misst 5,2 Zoll und löst mit 1.920 x 1.080 Bildpunkten auf. Das entspricht einem Seitenverhältnis von 16:9 und einer Pixeldichte von rund 424 ppi. Das Panel ist auch ohne QHD-Auflösung knackscharf. Somit hat sich im Vergleich zum Xperia Z3 nichts verändert. Auf 700 cd/m² soll sich die Leuchtkraft wieder belaufen, leider können wir das bei unserem Testgerät nicht bestätigen. Dessen Panel ist aber bereits optisch nicht tadellos, denn wir haben einen fetten Lichtfleck auf dem Display, welcher bei einer einheitlichen Farbgebung gut sichtbar ist.

Die Ausleuchtung ist mit 92 Prozent sehr gleichmäßig. Hier gibt es nichts zu beanstanden. Das Xperia ist nominell auch heller als alle Mitbewerber seiner Klasse.

620
cd/m²
605
cd/m²
619
cd/m²
589
cd/m²
605
cd/m²
603
cd/m²
573
cd/m²
602
cd/m²
590
cd/m²
Ausleuchtung des Bildschirms
X-Rite i1Pro 2
Maximal: 620 cd/m² Durchschnitt: 600.7 cd/m²
Ausleuchtung: 92 %
Helligkeit Akku: 605 cd/m²
Kontrast: 1142:1 (Schwarzwert: 0.53 cd/m²)
ΔE Color 9.24 | 0.4-29.43 Ø6.1
ΔE Greyscale 10.01 | 0.64-98 Ø6.3
97.1% sRGB (Argyll 3D) 65.65% AdobeRGB 1998 (Argyll 3D)
Gamma: 2.22
Sony Xperia Z3+
Adreno 430, 810 MSM8994, 32 GB eMMC Flash
LG G4
Adreno 418, 808 MSM8992, 32 GB eMMC Flash
Apple iPhone 6 Plus
PowerVR GX6450, A8, 64 GB eMMC Flash
Huawei P8
Mali-T628 MP4, Kirin 930, 16 GB eMMC Flash
HTC One M9
Adreno 430, 810 MSM8994, 32 GB eMMC Flash
Nokia Lumia 930
Adreno 330, 800 MSM8974, 32 GB eMMC Flash
Samsung Galaxy S6 Edge
Mali-T760 MP8, 7420 Octa, 32 GB UFS 2.0 Flash
Bildschirm
8%
6%
18%
4%
-23%
17%
Helligkeit Bildmitte
605
566
-6%
519
-14%
453
-25%
474
-22%
275
-55%
343
-43%
Brightness
601
536
-11%
496
-17%
439
-27%
458
-24%
278
-54%
338
-44%
Brightness Distribution
92
90
-2%
90
-2%
91
-1%
85
-8%
89
-3%
94
2%
Schwarzwert *
0.53
0.47
11%
0.62
-17%
0.28
47%
0.4
25%
Kontrast
1142
1204
5%
837
-27%
1618
42%
1185
4%
DeltaE Colorchecker *
9.24
6.17
33%
3.67
60%
4.7
49%
6.32
32%
10.99
-19%
2.2
76%
DeltaE Graustufen *
10.01
6.26
37%
3.78
62%
5.03
50%
6.36
36%
8.29
17%
2.37
76%
Gamma
2.22 99%
2.48 89%
2.42 91%
2.27 97%
2.43 91%
2.16 102%
2.41 91%
CCT
10343 63%
8171 80%
7327 89%
7439 87%
8218 79%
6731 97%
6425 101%
Farbraum (Prozent von AdobeRGB 1998)
65.65
65.48
0%
72.04
10%
58.81
-10%
87.77
34%
Color Space (Percent of sRGB)
97.1
98.63
2%

* ... kleinere Werte sind besser

Der Schwarzwert des Sony Xperia Z3+ ist mit 0,53 cd/m² leicht erhöht und im Vergleichsfeld einer der höchsten. Nur das iPhone 6 Plus (0,62 cd/m², 837:1) schneidet in dieser Kategorie noch schlechter ab. Aufgrund der hohen Leuchtkraft ergibt sich daraus aber dennoch ein prima Kontrastverhältnis von 1.142:1. Das Z3+ liegt diesbezüglich mit dem LG G4 und dem HTC One M9 auf Augenhöhe. Abgesehen von den OLED-Smartphones ist jedoch das Huawei P8 hier das Maß der Dinge.

In puncto Farbwiedergabe zeigt sich beim Display das gleiche Problem wie beim Vorgänger Z3, wenn die Standardeinstellungen verwendet werden. Die Graustufen weisen einen starken Blaustich auf, und auch die Mischfarben weichen stark vom Soll ab. Über den manuellen Weißabgleich lassen sich hier deutlich bessere Ergebnisse erzielen. Als Werteempfehlung können wir abermals auf das Xperia Z3 verweisen, in dessen Test wir die Unterschiede veranschaulicht haben.

Als Farbraumabdeckung gibt Sony 130 Prozent des sRGB-Farbraums an. Das ist logisch betrachtet Quatsch, für das Produktmarketing klingt es aber bestimmt gut. Tatsächlich wird der sRGB-Farbraum mit über 97 Prozent abgedeckt und der größere Adobe RGB mit knapp 66 Prozent. Das sind gute Ergebnisse, wenn auch nicht so gut wie beim Huawei P8 oder dem Galaxy S6 Edge.

Graustufen (Zielfarbraum sRGB)
Graustufen (Zielfarbraum sRGB)
Sättigung (Zielfarbraum sRGB)
Sättigung (Zielfarbraum sRGB)
Mischfarben (Zielfarbraum sRGB)
Mischfarben (Zielfarbraum sRGB)
Mischfarben (Zielfarbraum Adobe RGB)
Mischfarben (Zielfarbraum Adobe RGB)
Farbraum (Zielfarbraum sRGB)
Farbraum (Zielfarbraum sRGB)
Farbraum (Zielfarbraum Adobe RGB)
Farbraum (Zielfarbraum Adobe RGB)

Im Außeneinsatz sollte das Sony Xperia Z3+ eigentlich überzeugen können, denn es besitzt eine nominell hohe Leuchtkraft und ein starkes Kontrastverhältnis. Das spiegelnde Display kann bei starkem Sonnenlicht etwas hinderlich sein, doch das größte Manko stellt auch hier die Wärmeentwicklung des Smartphones dar.

Als wir das erste Mal mit dem Z3+ ins Freie gingen, war alles prima. Das Gerät blieb gut ablesbar, doch beim Filmen fiel plötzlich auf, dass unser Displayinhalt schwerer zu erkennen war. Tatsächlich dimmte sich das Display automatisch herunter, egal ob wir nun den Helligkeitssensor aktiviert hatten oder nicht. Von den zuvor gemessenen 610 cd/m² blieben dann nur noch rund 350 cd/m² übrig. Ein ähnliches Phänomen gibt es beim LG G4, doch das Konkurrenzgerät macht zumindest keinen Hehl daraus und zeigt auch an, dass die Leuchtkraft verringert wurde. Das Sony will uns dagegen weiter Glauben machen, es würde mit voller Panelhelligkeit arbeiten.

Schuld wird hier wohl auch wieder die starke Hitzeentwicklung des Testgerätes sein. Der Einsatz im Freien wird somit doch spürbar eingeschränkt.

In der prallen Sonne ist mit gedimmten Display kaum etwas zu erkennen.
In der prallen Sonne ist mit gedimmten Display kaum etwas zu erkennen.
Während das Galaxy S6 noch eine Schüppe drauflegt, dimmt die Konkurrenz glühend ab.
Während das Galaxy S6 noch eine Schüppe drauflegt, dimmt die Konkurrenz glühend ab.

Das IPS-Display des Sony Xperia Z3+ sorgt auch bei sehr flachen Betrachtungswinkel für ein stabiles Bild. Eine Farbveränderung bleibt aus, und selbst die Leuchtkraft verringert sich nur minimal.

Blickwinkelstabilität des Sony Xperia Z3+
Blickwinkelstabilität des Sony Xperia Z3+

Leistung

Das technische Herz des Sony Xperia Z3+ kommt mit dem Snapdragon 810 MSM8994 aus dem Hause Qualcomm. Dazu gibt es 3 GB Arbeitsspeicher sowie die integrierte Grafikeinheit Adreno 430. Der 64-Bit-Octa-Core kommt auch im LG Flex 2 und dem HTC One M9 zum Einsatz und sorgt für viel Power, ist aber auch dafür bekannt, enorm warm zu werden. HTC hat das Problem mit einer leichten Drosselung letztendlich in den Griff bekommen. In den Benchmarks kann das Testgerät ebenfalls überzeugen und liegt meistens im erwarteten Rahmen. Dennoch zeigt sich vor allem beim Bedienen des Systems, dass nicht immer alles rund läuft. Gelegentlich kommt es zu Rucklern, vor allem nachdem leistungsintensive Apps zuvor ausgeführt wurden.

Das Z3+ besetzt in vielen Benchmarks die vorderen Ränge. Dem Exynos 7420 aus dem Galaxy S6 und S6 Edge kann es jedoch nicht gefährlich werden. Im AnTuTu und PCMark for Android werden gute Ergebnisse eingefahren. Sowohl die CPU- als GPU-Performance bleibt im erwarteten Bereich. Doch bereits bei den Benchmarks deutet sich ein Throttling des SoCs an, was sich im weiteren Verlauf des Tests noch bestätigen wird. So nimmt das Z3+ im AndEBench Pro den letzten Platz im Vergleichsfeld ein.

AnTuTu v5 - Total Score (nach Ergebnis sortieren)
Sony Xperia Z3+
49332 Points ∼50%
Sony Xperia Z3
42125 Points ∼42% -15%
HTC One M9
55374 Points ∼56% +12%
Asus Zenfone 2 ZE551ML
42247 Points ∼43% -14%
Apple iPhone 6 Plus
50360 Points ∼51% +2%
LG G4
49941 Points ∼50% +1%
Samsung Galaxy S6 Edge
72094 Points ∼73% +46%
Google Nexus 6
51812 Points ∼52% +5%
Motorola Moto X 2. Gen 2014
43985 Points ∼44% -11%
OnePlus One
47123 Points ∼48% -4%
LG G Flex 2
48029 Points ∼48% -3%
Huawei P8
45927 Points ∼46% -7%
PCMark for Android - Work performance score (nach Ergebnis sortieren)
Sony Xperia Z3+
4670 Points ∼24%
HTC One M9
4193 Points ∼21% -10%
Asus Zenfone 2 ZE551ML
5083 Points ∼26% +9%
LG G4
4579 Points ∼23% -2%
Samsung Galaxy S6 Edge
5050 Points ∼26% +8%
OnePlus One
3571 Points ∼18% -24%
LG G Flex 2
3652 Points ∼19% -22%
Huawei P8
4479 Points ∼23% -4%
Linpack Android / IOS
Multi Thread (nach Ergebnis sortieren)
Sony Xperia Z3+
473.783 MFLOPS ∼16%
Sony Xperia Z3
700 MFLOPS ∼24% +48%
HTC One M9
685.383 MFLOPS ∼23% +45%
Apple iPhone 6 Plus
1440.81 MFLOPS ∼49% +204%
LG G4
506.507 MFLOPS ∼17% +7%
Samsung Galaxy S6 Edge
839.138 MFLOPS ∼28% +77%
Nokia Lumia 930
930.16 MFLOPS ∼31% +96%
Motorola Moto X 2. Gen 2014
952.919 MFLOPS ∼32% +101%
OnePlus One
694.102 MFLOPS ∼23% +47%
LG G Flex 2
640 MFLOPS ∼22% +35%
Huawei P8
272.482 MFLOPS ∼9% -42%
Single Thread (nach Ergebnis sortieren)
Sony Xperia Z3+
250.249 MFLOPS ∼25%
Sony Xperia Z3
375 MFLOPS ∼37% +50%
HTC One M9
578.161 MFLOPS ∼57% +131%
Apple iPhone 6 Plus
766.2 MFLOPS ∼75% +206%
LG G4
361.351 MFLOPS ∼35% +44%
Samsung Galaxy S6 Edge
625.622 MFLOPS ∼61% +150%
Nokia Lumia 930
232.54 MFLOPS ∼23% -7%
Motorola Moto X 2. Gen 2014
388.117 MFLOPS ∼38% +55%
OnePlus One
366.084 MFLOPS ∼36% +46%
LG G Flex 2
396 MFLOPS ∼39% +58%
Huawei P8
122.028 MFLOPS ∼12% -51%
Smartbench 2012
Gaming Index (nach Ergebnis sortieren)
Sony Xperia Z3+
4394 points ∼96%
HTC One M9
4454 points ∼97% +1%
Asus Zenfone 2 ZE551ML
4300 points ∼93% -2%
LG G4
4118 points ∼90% -6%
Samsung Galaxy S6 Edge
4498 points ∼98% +2%
Google Nexus 6
2108 points ∼46% -52%
Motorola Moto X 2. Gen 2014
4496 points ∼98% +2%
OnePlus One
4129 points ∼90% -6%
LG G Flex 2
4205 points ∼91% -4%
Huawei P8
4340 points ∼94% -1%
Productivity Index (nach Ergebnis sortieren)
Sony Xperia Z3+
7662 points ∼41%
HTC One M9
5738 points ∼30% -25%
Asus Zenfone 2 ZE551ML
3263 points ∼17% -57%
LG G4
8940 points ∼47% +17%
Samsung Galaxy S6 Edge
13558 points ∼72% +77%
Google Nexus 6
7468 points ∼40% -3%
Motorola Moto X 2. Gen 2014
8386 points ∼45% +9%
OnePlus One
7028 points ∼37% -8%
LG G Flex 2
6649 points ∼35% -13%
Huawei P8
5433 points ∼29% -29%
BaseMark OS II
Graphics (nach Ergebnis sortieren)
Sony Xperia Z3+
2864 Points ∼10%
HTC One M9
3210 Points ∼11% +12%
Asus Zenfone 2 ZE551ML
1432 Points ∼5% -50%
Apple iPhone 6 Plus
2389 Points ∼8% -17%
LG G4
1995 Points ∼7% -30%
Samsung Galaxy S6 Edge
2489 Points ∼9% -13%
Nokia Lumia 930
1233 Points ∼4% -57%
Google Nexus 6
2130 Points ∼7% -26%
Motorola Moto X 2. Gen 2014
2731 Points ∼9% -5%
OnePlus One
2382 Points ∼8% -17%
LG G Flex 2
2850 Points ∼10% 0%
Huawei P8
882 Points ∼3% -69%
Memory (nach Ergebnis sortieren)
Sony Xperia Z3+
543 Points ∼9%
HTC One M9
933 Points ∼15% +72%
Asus Zenfone 2 ZE551ML
954 Points ∼15% +76%
Apple iPhone 6 Plus
536 Points ∼9% -1%
LG G4
1558 Points ∼25% +187%
Samsung Galaxy S6 Edge
1426 Points ∼23% +163%
Nokia Lumia 930
1500 Points ∼24% +176%
Google Nexus 6
421 Points ∼7% -22%
Motorola Moto X 2. Gen 2014
619 Points ∼10% +14%
OnePlus One
587 Points ∼9% +8%
LG G Flex 2
1290 Points ∼21% +138%
Huawei P8
1216 Points ∼19% +124%
System (nach Ergebnis sortieren)
Sony Xperia Z3+
1679 Points ∼10%
HTC One M9
1672 Points ∼10% 0%
Asus Zenfone 2 ZE551ML
1622 Points ∼10% -3%
Apple iPhone 6 Plus
2038 Points ∼12% +21%
LG G4
2368 Points ∼14% +41%
Samsung Galaxy S6 Edge
3989 Points ∼24% +138%
Nokia Lumia 930
1296 Points ∼8% -23%
Google Nexus 6
1604 Points ∼10% -4%
Motorola Moto X 2. Gen 2014
1540 Points ∼9% -8%
OnePlus One
1768 Points ∼11% +5%
LG G Flex 2
1781 Points ∼11% +6%
Huawei P8
1860 Points ∼11% +11%
Overall (nach Ergebnis sortieren)
Sony Xperia Z3+
1142 Points ∼14%
HTC One M9
1410 Points ∼17% +23%
Asus Zenfone 2 ZE551ML
1111 Points ∼13% -3%
Apple iPhone 6 Plus
1299 Points ∼15% +14%
LG G4
1596 Points ∼19% +40%
Samsung Galaxy S6 Edge
1821 Points ∼22% +59%
Nokia Lumia 930
1085 Points ∼13% -5%
Google Nexus 6
995 Points ∼12% -13%
Motorola Moto X 2. Gen 2014
1230 Points ∼15% +8%
OnePlus One
1131 Points ∼13% -1%
LG G Flex 2
1479 Points ∼18% +30%
Huawei P8
1085 Points ∼13% -5%
3DMark
2560x1440 Sling Shot Extreme (ES 3.1) (nach Ergebnis sortieren)
Sony Xperia Z3+
832 Points ∼15%
HTC One M9
1094 Points ∼19% +31%
LG G4
513 Points ∼9% -38%
Samsung Galaxy S6 Edge
1186 Points ∼21% +43%
2560x1440 Sling Shot OpenGL ES 3.0 (nach Ergebnis sortieren)
Sony Xperia Z3+
1293 Points ∼17%
HTC One M9
1484 Points ∼19% +15%
LG G4
1324 Points ∼17% +2%
Samsung Galaxy S6 Edge
1505 Points ∼20% +16%
1280x720 offscreen Ice Storm Unlimited Physics (nach Ergebnis sortieren)
Sony Xperia Z3+
9559 Points ∼11%
Sony Xperia Z3
13674 Points ∼16% +43%
HTC One M9
10432 (min: 10432, max: 10786) Points ∼12% +9%
Asus Zenfone 2 ZE551ML
16550 Points ∼19% +73%
Apple iPhone 6 Plus
9473 Points ∼11% -1%
LG G4
11178 Points ∼13% +17%
Samsung Galaxy S6 Edge
19260 Points ∼22% +101%
Google Nexus 6
18113 Points ∼21% +89%
Motorola Moto X 2. Gen 2014
16354 Points ∼19% +71%
OnePlus One
13167 Points ∼15% +38%
LG G Flex 2
10097 Points ∼12% +6%
Huawei P8
10494 Points ∼12% +10%
1280x720 offscreen Ice Storm Unlimited Graphics Score (nach Ergebnis sortieren)
Sony Xperia Z3+
36316 Points ∼7%
Sony Xperia Z3
19606 Points ∼4% -46%
HTC One M9
34429 (min: 34429, max: 34485) Points ∼6% -5%
Asus Zenfone 2 ZE551ML
14270 Points ∼3% -61%
Apple iPhone 6 Plus
23937 Points ∼5% -34%
LG G4
23390 Points ∼4% -36%
Samsung Galaxy S6 Edge
23954 Points ∼5% -34%
Google Nexus 6
25480 Points ∼5% -30%
Motorola Moto X 2. Gen 2014
20806 Points ∼4% -43%
OnePlus One
18074 Points ∼3% -50%
LG G Flex 2
34201 Points ∼6% -6%
Huawei P8
8743 Points ∼2% -76%
1280x720 offscreen Ice Storm Unlimited Score (nach Ergebnis sortieren)
Sony Xperia Z3+
22389 Points ∼10%
Sony Xperia Z3
17882 Points ∼8% -20%
HTC One M9
22783 (min: 22783, max: 23171) Points ∼10% +2%
Asus Zenfone 2 ZE551ML
14721 Points ∼6% -34%
Apple iPhone 6 Plus
17873 Points ∼8% -20%
LG G4
18821 Points ∼8% -16%
Samsung Galaxy S6 Edge
22723 Points ∼10% +1%
Google Nexus 6
23368 Points ∼10% +4%
Motorola Moto X 2. Gen 2014
19619 Points ∼8% -12%
OnePlus One
16692 Points ∼7% -25%
LG G Flex 2
22346 Points ∼10% 0%
Huawei P8
9080 Points ∼4% -59%
GFXBench (DX / GLBenchmark) 2.7
1920x1080 T-Rex HD Offscreen C24Z16 (nach Ergebnis sortieren)
Sony Xperia Z3+
49 fps ∼0%
Sony Xperia Z3
27.5 fps ∼0% -44%
HTC One M9
49 fps ∼0% 0%
Apple iPhone 6 Plus
44.8 fps ∼0% -9%
LG G4
33.7 fps ∼0% -31%
Samsung Galaxy S6 Edge
53 fps ∼0% +8%
Nokia Lumia 930
15 fps ∼0% -69%
Google Nexus 6
39 fps ∼0% -20%
Motorola Moto X 2. Gen 2014
27.2 fps ∼0% -44%
OnePlus One
28 fps ∼0% -43%
LG G Flex 2
41 fps ∼0% -16%
Huawei P8
10 fps ∼0% -80%
T-Rex HD Onscreen C24Z16 (nach Ergebnis sortieren)
Sony Xperia Z3+
47 fps ∼1%
Sony Xperia Z3
29.4 fps ∼1% -37%
HTC One M9
50 fps ∼1% +6%
Apple iPhone 6 Plus
52.4 fps ∼2% +11%
LG G4
24.9 fps ∼1% -47%
Samsung Galaxy S6 Edge
32 fps ∼1% -32%
Nokia Lumia 930
20 fps ∼1% -57%
Google Nexus 6
28 fps ∼1% -40%
Motorola Moto X 2. Gen 2014
29.3 fps ∼1% -38%
OnePlus One
29 fps ∼1% -38%
LG G Flex 2
41 fps ∼1% -13%
Huawei P8
11 fps ∼0% -77%
GFXBench 3.0
off screen Manhattan Offscreen OGL (nach Ergebnis sortieren)
Sony Xperia Z3+
23 fps ∼4%
Sony Xperia Z3
11.8 fps ∼2% -49%
HTC One M9
23 fps ∼4% 0%
Apple iPhone 6 Plus
18.8 fps ∼3% -18%
LG G4
15 fps ∼3% -35%
Samsung Galaxy S6 Edge
25 fps ∼5% +9%
Google Nexus 6
19 fps ∼3% -17%
Motorola Moto X 2. Gen 2014
11 fps ∼2% -52%
OnePlus One
12 fps ∼2% -48%
LG G Flex 2
19 fps ∼3% -17%
Huawei P8
5.5 fps ∼1% -76%
on screen Manhattan Onscreen OGL (nach Ergebnis sortieren)
Sony Xperia Z3+
19 fps ∼5%
Sony Xperia Z3
12.6 fps ∼3% -34%
HTC One M9
24 fps ∼7% +26%
Apple iPhone 6 Plus
30.6 fps ∼8% +61%
LG G4
9.5 fps ∼3% -50%
Samsung Galaxy S6 Edge
15 fps ∼4% -21%
Google Nexus 6
12 fps ∼3% -37%
Motorola Moto X 2. Gen 2014
12.6 fps ∼3% -34%
OnePlus One
12 fps ∼3% -37%
LG G Flex 2
20 fps ∼5% +5%
Huawei P8
5.8 fps ∼2% -69%
GFXBench 3.1
off screen Manhattan ES 3.1 Offscreen (nach Ergebnis sortieren)
Sony Xperia Z3+
16 fps ∼0%
HTC One M9
16 fps ∼0% 0%
LG G4
10 fps ∼0% -37%
Samsung Galaxy S6 Edge
13 fps ∼0% -19%
LG G Flex 2
15 fps ∼0% -6%
on screen Manhattan ES 3.1 Onscreen (nach Ergebnis sortieren)
Sony Xperia Z3+
16 fps ∼0%
HTC One M9
17 fps ∼0% +6%
LG G4
5.7 fps ∼0% -64%
Samsung Galaxy S6 Edge
6.1 fps ∼0% -62%
LG G Flex 2
16 fps ∼0% 0%
Basemark X 1.1
High Quality (nach Ergebnis sortieren)
Sony Xperia Z3+
15240 Points ∼35%
Sony Xperia Z3
12603 Points ∼29% -17%
HTC One M9
19122 Points ∼43% +25%
Asus Zenfone 2 ZE551ML
13059 Points ∼30% -14%
Samsung Galaxy S6 Edge
27059 Points ∼61% +78%
Motorola Moto X 2. Gen 2014
12141 Points ∼28% -20%
OnePlus One
12411 Points ∼28% -19%
LG G Flex 2
18876 Points ∼43% +24%
Huawei P8
5367 Points ∼12% -65%
Medium Quality (nach Ergebnis sortieren)
Sony Xperia Z3+
25772 Points ∼57%
Sony Xperia Z3
24637 Points ∼55% -4%
HTC One M9
27968 Points ∼62% +9%
Asus Zenfone 2 ZE551ML
18918 Points ∼42% -27%
Samsung Galaxy S6 Edge
38701 Points ∼86% +50%
Nokia Lumia 930
19987 Points ∼44% -22%
Motorola Moto X 2. Gen 2014
25206 Points ∼56% -2%
OnePlus One
23226 Points ∼52% -10%
LG G Flex 2
28578 Points ∼64% +11%
Huawei P8
20164 Points ∼45% -22%
Basemark ES 3.1 / Metal - offscreen Overall Score (nach Ergebnis sortieren)
Sony Xperia Z3+
238 Points ∼4%
HTC One M9
300 Points ∼6% +26%
LG G Flex 2
255 Points ∼5% +7%
PassMark PerformanceTest Mobile V1
3D Graphics Tests (nach Ergebnis sortieren)
Sony Xperia Z3+
1297 Points ∼23%
Sony Xperia Z3
1177 Points ∼21% -9%
HTC One M9
1703 Points ∼30% +31%
Asus Zenfone 2 ZE551ML
1541 Points ∼27% +19%
Apple iPhone 6 Plus
1984 Points ∼35% +53%
LG G4
2179 Points ∼39% +68%
Samsung Galaxy S6 Edge
2345 Points ∼42% +81%
Google Nexus 6
1129 Points ∼20% -13%
Motorola Moto X 2. Gen 2014
1242 Points ∼22% -4%
LG G Flex 2
1591 Points ∼28% +23%
Huawei P8
1418 Points ∼25% +9%
2D Graphics Tests (nach Ergebnis sortieren)
Sony Xperia Z3+
3217 Points ∼17%
Sony Xperia Z3
3201 Points ∼17% 0%
HTC One M9
4643 Points ∼25% +44%
Asus Zenfone 2 ZE551ML
3289 Points ∼18% +2%
Apple iPhone 6 Plus
2609 Points ∼14% -19%
LG G4
4850 Points ∼26% +51%
Samsung Galaxy S6 Edge
5274 Points ∼28% +64%
Google Nexus 6
2283 Points ∼12% -29%
Motorola Moto X 2. Gen 2014
3622 Points ∼20% +13%
LG G Flex 2
4992 Points ∼27% +55%
Huawei P8
3475 Points ∼19% +8%
Memory Tests (nach Ergebnis sortieren)
Sony Xperia Z3+
4864 Points ∼0%
Sony Xperia Z3
4179 Points ∼0% -14%
HTC One M9
6248 Points ∼0% +28%
Asus Zenfone 2 ZE551ML
5465 Points ∼0% +12%
Apple iPhone 6 Plus
5147 Points ∼0% +6%
LG G4
6223 Points ∼0% +28%
Samsung Galaxy S6 Edge
6924 Points ∼0% +42%
Google Nexus 6
3530 Points ∼0% -27%
Motorola Moto X 2. Gen 2014
4484 Points ∼0% -8%
LG G Flex 2
6809 Points ∼0% +40%
Huawei P8
5442 Points ∼0% +12%
Disk Tests (nach Ergebnis sortieren)
Sony Xperia Z3+
26928 Points ∼15%
Sony Xperia Z3
13660 Points ∼8% -49%
HTC One M9
42249 Points ∼24% +57%
Asus Zenfone 2 ZE551ML
17649 Points ∼10% -34%
Apple iPhone 6 Plus
23184 Points ∼13% -14%
LG G4
67837 Points ∼38% +152%
Samsung Galaxy S6 Edge
68872 Points ∼38% +156%
Google Nexus 6
19076 Points ∼11% -29%
Motorola Moto X 2. Gen 2014
28853 Points ∼16% +7%
LG G Flex 2
20352 Points ∼11% -24%
Huawei P8
48670 Points ∼27% +81%
CPU Tests (nach Ergebnis sortieren)
Sony Xperia Z3+
99506 Points ∼13%
Sony Xperia Z3
18920 Points ∼2% -81%
HTC One M9
112124 Points ∼15% +13%
Asus Zenfone 2 ZE551ML
23651 Points ∼3% -76%
Apple iPhone 6 Plus
43696 Points ∼6% -56%
LG G4
103512 Points ∼14% +4%
Samsung Galaxy S6 Edge
176225 Points ∼23% +77%
Google Nexus 6
13931 Points ∼2% -86%
Motorola Moto X 2. Gen 2014
18688 Points ∼2% -81%
LG G Flex 2
115733 Points ∼15% +16%
Huawei P8
125047 Points ∼16% +26%
System (nach Ergebnis sortieren)
Sony Xperia Z3+
4934 Points ∼22%
Sony Xperia Z3
4126 Points ∼19% -16%
HTC One M9
6599 Points ∼30% +34%
Asus Zenfone 2 ZE551ML
5108 Points ∼23% +4%
Apple iPhone 6 Plus
5622 Points ∼25% +14%
LG G4
7695 Points ∼35% +56%
Samsung Galaxy S6 Edge
8438 Points ∼38% +71%
Google Nexus 6
3602 Points ∼16% -27%
Motorola Moto X 2. Gen 2014
4499 Points ∼20% -9%
LG G Flex 2
6362 Points ∼29% +29%
Huawei P8
5470 Points ∼25% +11%
ANDEBench PRO
3D (nach Ergebnis sortieren)
Sony Xperia Z3+
22.93 fps ∼18%
HTC One M9
32.88 fps ∼25% +43%
Asus Zenfone 2 ZE551ML
18.22 fps ∼14% -21%
LG G4
35.39 fps ∼27% +54%
Samsung Galaxy S6 Edge
37.8 fps ∼29% +65%
OnePlus One
24.6 fps ∼19% +7%
LG G Flex 2
35.5 fps ∼27% +55%
Huawei P8
15.73 fps ∼12% -31%
Platform (nach Ergebnis sortieren)
Sony Xperia Z3+
158.1 Points ∼2%
HTC One M9
154.1 Points ∼2% -3%
Asus Zenfone 2 ZE551ML
185.5 Points ∼3% +17%
LG G4
187.6 Points ∼3% +19%
Samsung Galaxy S6 Edge
191.9 Points ∼3% +21%
OnePlus One
140.6 Points ∼2% -11%
LG G Flex 2
171.6 Points ∼2% +9%
Huawei P8
212.7 Points ∼3% +35%
Storage (nach Ergebnis sortieren)
Sony Xperia Z3+
7785 KB/s ∼8%
HTC One M9
5862 KB/s ∼6% -25%
Asus Zenfone 2 ZE551ML
5939 KB/s ∼6% -24%
LG G4
9878 KB/s ∼10% +27%
Samsung Galaxy S6 Edge
7878 KB/s ∼8% +1%
OnePlus One
7193 KB/s ∼7% -8%
LG G Flex 2
5285 KB/s ∼5% -32%
Huawei P8
6829 KB/s ∼7% -12%
Memory Bandwidth (nach Ergebnis sortieren)
Sony Xperia Z3+
5362 MB/s ∼26%
HTC One M9
7609 MB/s ∼36% +42%
Asus Zenfone 2 ZE551ML
4074 MB/s ∼19% -24%
LG G4
8773 MB/s ∼42% +64%
Samsung Galaxy S6 Edge
10467 MB/s ∼50% +95%
OnePlus One
5485 MB/s ∼26% +2%
LG G Flex 2
7087 MB/s ∼34% +32%
Huawei P8
5160 MB/s ∼25% -4%
CoreMark-PRO/HPC (Base) (nach Ergebnis sortieren)
Sony Xperia Z3+
1840 Points ∼29%
HTC One M9
2296 Points ∼36% +25%
Asus Zenfone 2 ZE551ML
2718 Points ∼42% +48%
LG G4
3046 Points ∼47% +66%
Samsung Galaxy S6 Edge
4366 Points ∼68% +137%
OnePlus One
2464 Points ∼38% +34%
LG G Flex 2
1862 Points ∼29% +1%
Huawei P8
2311 Points ∼36% +26%
Device Score (nach Ergebnis sortieren)
Sony Xperia Z3+
6219 Points ∼24%
HTC One M9
7158 Points ∼27% +15%
Asus Zenfone 2 ZE551ML
6911 Points ∼27% +11%
LG G4
8741 Points ∼34% +41%
Samsung Galaxy S6 Edge
10328 Points ∼40% +66%
OnePlus One
7169 Points ∼27% +15%
LG G Flex 2
7143 Points ∼27% +15%
Huawei P8
6707 Points ∼26% +8%
Lightmark - 1920x1080 1080p (nach Ergebnis sortieren)
Sony Xperia Z3+
9.27 fps ∼24%
HTC One M9
11.56 fps ∼30% +25%
Asus Zenfone 2 ZE551ML
7.61 fps ∼20% -18%
LG G4
8.74 fps ∼23% -6%
Samsung Galaxy S6 Edge
9.97 fps ∼26% +8%
OnePlus One
5.33 fps ∼14% -43%
LG G Flex 2
14.41 fps ∼37% +55%

Legende

 
Sony Xperia Z3+ Qualcomm Snapdragon 810 MSM8994, Qualcomm Adreno 430, 32 GB eMMC Flash
 
Sony Xperia Z3 Qualcomm Snapdragon 801 MSM8974AC, Qualcomm Adreno 330, 16 GB eMMC Flash
 
HTC One M9 Qualcomm Snapdragon 810 MSM8994, Qualcomm Adreno 430, 32 GB eMMC Flash
 
Asus Zenfone 2 ZE551ML Intel Atom Z3560, PowerVR G6430, 32 GB eMMC Flash
 
Apple iPhone 6 Plus Apple A8, PowerVR GX6450, 64 GB eMMC Flash
 
LG G4 Qualcomm Snapdragon 808 MSM8992, Qualcomm Adreno 418, 32 GB eMMC Flash
 
Samsung Galaxy S6 Edge Samsung Exynos 7420 Octa, ARM Mali-T760 MP8, 32 GB UFS 2.0 Flash
 
Nokia Lumia 930 Qualcomm Snapdragon 800 MSM8974, Qualcomm Adreno 330, 32 GB eMMC Flash
 
Google Nexus 6 Qualcomm Snapdragon 805 APQ8084, Qualcomm Adreno 420, 32 GB eMMC Flash
 
Motorola Moto X 2. Gen 2014 Qualcomm Snapdragon 801 MSM8974AC, Qualcomm Adreno 330, 16 GB eMMC Flash
 
OnePlus One Qualcomm Snapdragon 801 MSM8974AC, Qualcomm Adreno 330, 64 GB eMMC Flash
 
LG G Flex 2 Qualcomm Snapdragon 810 MSM8994, Qualcomm Adreno 430, 16 GB eMMC Flash
 
Huawei P8 HiSilicon Kirin 930, ARM Mali-T628 MP4, 16 GB eMMC Flash

Die Browser Performance haben wir mit dem vorinstallierten Google Chrome (Version 43) ermittelt. Das Xperia Z3+ ordnet sich meistens im guten Mittelfeld ein. Lediglich im Bereich Web Performance des Basemark OS II leistet es sich einen kleinen Ausrutscher und fällt auf den vorletzten Platz.

Gefühlt gibt es aber nichts zu beanstanden. Webseiten werden flott geladen.

Octane V2 - Total Score (nach Ergebnis sortieren)
Sony Xperia Z3+
Adreno 430, 810 MSM8994, 32 GB eMMC Flash
6796 Points ∼14%
Sony Xperia Z3
Adreno 330, 801 MSM8974AC, 16 GB eMMC Flash
5339 Points ∼11% -21%
HTC One M9
Adreno 430, 810 MSM8994, 32 GB eMMC Flash
6493 Points ∼13% -4%
Asus Zenfone 2 ZE551ML
PowerVR G6430, Z3560, 32 GB eMMC Flash
6507 Points ∼13% -4%
Apple iPhone 6 Plus
PowerVR GX6450, A8, 64 GB eMMC Flash
7276 Points ∼15% +7%
LG G4
Adreno 418, 808 MSM8992, 32 GB eMMC Flash
7832 (min: 6791) Points ∼16% +15%
Samsung Galaxy S6 Edge
Mali-T760 MP8, 7420 Octa, 32 GB UFS 2.0 Flash
8650 Points ∼17% +27%
Nokia Lumia 930
Adreno 330, 800 MSM8974, 32 GB eMMC Flash
2737 Points ∼5% -60%
Google Nexus 6
Adreno 420, 805 APQ8084, 32 GB eMMC Flash
5271 Points ∼11% -22%
Motorola Moto X 2. Gen 2014
Adreno 330, 801 MSM8974AC, 16 GB eMMC Flash
5403 Points ∼11% -20%
LG G Flex 2
Adreno 430, 810 MSM8994, 16 GB eMMC Flash
7246 Points ∼15% +7%
Huawei P8
Mali-T628 MP4, Kirin 930, 16 GB eMMC Flash
4084 Points ∼8% -40%
Mozilla Kraken 1.1 - Total Score (nach Ergebnis sortieren)
Sony Xperia Z3+
Adreno 430, 810 MSM8994, 32 GB eMMC Flash
9912.8 ms * ∼17%
Sony Xperia Z3
Adreno 330, 801 MSM8974AC, 16 GB eMMC Flash
6502 ms * ∼11% +34%
HTC One M9
Adreno 430, 810 MSM8994, 32 GB eMMC Flash
6508.2 ms * ∼11% +34%
Asus Zenfone 2 ZE551ML
PowerVR G6430, Z3560, 32 GB eMMC Flash
5845.9 ms * ∼10% +41%
Apple iPhone 6 Plus
PowerVR GX6450, A8, 64 GB eMMC Flash
4469.8 ms * ∼8% +55%
LG G4
Adreno 418, 808 MSM8992, 32 GB eMMC Flash
4770.8 ms * ∼8% +52%
Samsung Galaxy S6 Edge
Mali-T760 MP8, 7420 Octa, 32 GB UFS 2.0 Flash
4037.4 ms * ∼7% +59%
Nokia Lumia 930
Adreno 330, 800 MSM8974, 32 GB eMMC Flash
11108 ms * ∼19% -12%
Google Nexus 6
Adreno 420, 805 APQ8084, 32 GB eMMC Flash
6124 ms * ∼10% +38%
Motorola Moto X 2. Gen 2014
Adreno 330, 801 MSM8974AC, 16 GB eMMC Flash
6243.3 ms * ∼10% +37%
OnePlus One
Adreno 330, 801 MSM8974AC, 64 GB eMMC Flash
7883 ms * ∼13% +20%
LG G Flex 2
Adreno 430, 810 MSM8994, 16 GB eMMC Flash
4587 ms * ∼8% +54%
Huawei P8
Mali-T628 MP4, Kirin 930, 16 GB eMMC Flash
11807.9 ms * ∼20% -19%
Sunspider - 1.0 Total Score (nach Ergebnis sortieren)
Sony Xperia Z3+
Adreno 430, 810 MSM8994, 32 GB eMMC Flash
792.1 ms * ∼9%
Sony Xperia Z3
Adreno 330, 801 MSM8974AC, 16 GB eMMC Flash
827.5 ms * ∼9% -4%
HTC One M9
Adreno 430, 810 MSM8994, 32 GB eMMC Flash
839.7 ms * ∼9% -6%
Asus Zenfone 2 ZE551ML
PowerVR G6430, Z3560, 32 GB eMMC Flash
817.7 ms * ∼9% -3%
Apple iPhone 6 Plus
PowerVR GX6450, A8, 64 GB eMMC Flash
347.4 ms * ∼4% +56%
LG G4
Adreno 418, 808 MSM8992, 32 GB eMMC Flash
719 ms * ∼8% +9%
Samsung Galaxy S6 Edge
Mali-T760 MP8, 7420 Octa, 32 GB UFS 2.0 Flash
347.1 ms * ∼4% +56%
Nokia Lumia 930
Adreno 330, 800 MSM8974, 32 GB eMMC Flash
534 ms * ∼6% +33%
Google Nexus 6
Adreno 420, 805 APQ8084, 32 GB eMMC Flash
784 ms * ∼9% +1%
Motorola Moto X 2. Gen 2014
Adreno 330, 801 MSM8974AC, 16 GB eMMC Flash
777.3 ms * ∼9% +2%
OnePlus One
Adreno 330, 801 MSM8974AC, 64 GB eMMC Flash
2180.1 ms * ∼24% -175%
LG G Flex 2
Adreno 430, 810 MSM8994, 16 GB eMMC Flash
1433 ms * ∼16% -81%
Huawei P8
Mali-T628 MP4, Kirin 930, 16 GB eMMC Flash
1163.6 ms * ∼13% -47%
WebXPRT 2013
Offline Notes (nach Ergebnis sortieren)
Sony Xperia Z3+
Adreno 430, 810 MSM8994, 32 GB eMMC Flash
915.6 ms * ∼19%
Sony Xperia Z3
Adreno 330, 801 MSM8974AC, 16 GB eMMC Flash
1192 ms * ∼25% -30%
HTC One M9
Adreno 430, 810 MSM8994, 32 GB eMMC Flash
1132.1 ms * ∼24% -24%
Asus Zenfone 2 ZE551ML
PowerVR G6430, Z3560, 32 GB eMMC Flash
927 ms * ∼19% -1%
Apple iPhone 6 Plus
PowerVR GX6450, A8, 64 GB eMMC Flash
499 ms * ∼10% +46%
Samsung Galaxy S6 Edge
Mali-T760 MP8, 7420 Octa, 32 GB UFS 2.0 Flash
929.4 ms * ∼19% -2%
Nokia Lumia 930
Adreno 330, 800 MSM8974, 32 GB eMMC Flash
1226 ms * ∼26% -34%
Google Nexus 6
Adreno 420, 805 APQ8084, 32 GB eMMC Flash
1158 ms * ∼24% -26%
Motorola Moto X 2. Gen 2014
Adreno 330, 801 MSM8974AC, 16 GB eMMC Flash
1122.6 ms * ∼23% -23%
OnePlus One
Adreno 330, 801 MSM8974AC, 64 GB eMMC Flash
1799 ms * ∼38% -96%
LG G Flex 2
Adreno 430, 810 MSM8994, 16 GB eMMC Flash
846 ms * ∼18% +8%
Huawei P8
Mali-T628 MP4, Kirin 930, 16 GB eMMC Flash
1355.4 ms * ∼28% -48%
Stocks Dashboard (nach Ergebnis sortieren)
Sony Xperia Z3+
Adreno 430, 810 MSM8994, 32 GB eMMC Flash
1013.6 ms * ∼27%
Sony Xperia Z3
Adreno 330, 801 MSM8974AC, 16 GB eMMC Flash
1103 ms * ∼29% -9%
HTC One M9
Adreno 430, 810 MSM8994, 32 GB eMMC Flash
1087.6 ms * ∼29% -7%
Asus Zenfone 2 ZE551ML
PowerVR G6430, Z3560, 32 GB eMMC Flash
721.7 ms * ∼19% +29%
Apple iPhone 6 Plus
PowerVR GX6450, A8, 64 GB eMMC Flash
338 ms * ∼9% +67%
Samsung Galaxy S6 Edge
Mali-T760 MP8, 7420 Octa, 32 GB UFS 2.0 Flash
648.5 ms * ∼17% +36%
Nokia Lumia 930
Adreno 330, 800 MSM8974, 32 GB eMMC Flash
1189 ms * ∼32% -17%
Google Nexus 6
Adreno 420, 805 APQ8084, 32 GB eMMC Flash
1231 ms * ∼33% -21%
Motorola Moto X 2. Gen 2014
Adreno 330, 801 MSM8974AC, 16 GB eMMC Flash
1121.9 ms * ∼30% -11%
OnePlus One
Adreno 330, 801 MSM8974AC, 64 GB eMMC Flash
1488.1 ms * ∼40% -47%
LG G Flex 2
Adreno 430, 810 MSM8994, 16 GB eMMC Flash
849 ms * ∼23% +16%
Huawei P8
Mali-T628 MP4, Kirin 930, 16 GB eMMC Flash
1223.7 ms * ∼33% -21%
Face Detection (nach Ergebnis sortieren)
Sony Xperia Z3+
Adreno 430, 810 MSM8994, 32 GB eMMC Flash
1855.7 ms * ∼15%
Sony Xperia Z3
Adreno 330, 801 MSM8974AC, 16 GB eMMC Flash
7831 ms * ∼65% -322%
HTC One M9
Adreno 430, 810 MSM8994, 32 GB eMMC Flash
2237.3 ms * ∼18% -21%
Asus Zenfone 2 ZE551ML
PowerVR G6430, Z3560, 32 GB eMMC Flash
1227.2 ms * ∼10% +34%
Apple iPhone 6 Plus
PowerVR GX6450, A8, 64 GB eMMC Flash
1463.2 ms * ∼12% +21%
Samsung Galaxy S6 Edge
Mali-T760 MP8, 7420 Octa, 32 GB UFS 2.0 Flash
830.5 ms * ∼7% +55%
Nokia Lumia 930
Adreno 330, 800 MSM8974, 32 GB eMMC Flash
2515 ms * ∼21% -36%
Google Nexus 6
Adreno 420, 805 APQ8084, 32 GB eMMC Flash
1736 ms * ∼14% +6%
Motorola Moto X 2. Gen 2014
Adreno 330, 801 MSM8974AC, 16 GB eMMC Flash
1771.9 ms * ∼15% +5%
OnePlus One
Adreno 330, 801 MSM8974AC, 64 GB eMMC Flash
2123.9 ms * ∼18% -14%
LG G Flex 2
Adreno 430, 810 MSM8994, 16 GB eMMC Flash
1801 ms * ∼15% +3%
Huawei P8
Mali-T628 MP4, Kirin 930, 16 GB eMMC Flash
2145 ms * ∼18% -16%
Photo Effects (nach Ergebnis sortieren)
Sony Xperia Z3+
Adreno 430, 810 MSM8994, 32 GB eMMC Flash
1220.5 ms * ∼14%
Sony Xperia Z3
Adreno 330, 801 MSM8974AC, 16 GB eMMC Flash
875 ms * ∼10% +28%
HTC One M9
Adreno 430, 810 MSM8994, 32 GB eMMC Flash
1585.1 ms * ∼18% -30%
Asus Zenfone 2 ZE551ML
PowerVR G6430, Z3560, 32 GB eMMC Flash
681.5 ms * ∼8% +44%
Apple iPhone 6 Plus
PowerVR GX6450, A8, 64 GB eMMC Flash
904.7 ms * ∼10% +26%
Samsung Galaxy S6 Edge
Mali-T760 MP8, 7420 Octa, 32 GB UFS 2.0 Flash
371.8 ms * ∼4% +70%
Nokia Lumia 930
Adreno 330, 800 MSM8974, 32 GB eMMC Flash
1004 ms * ∼11% +18%
Google Nexus 6
Adreno 420, 805 APQ8084, 32 GB eMMC Flash
898 ms * ∼10% +26%
Motorola Moto X 2. Gen 2014
Adreno 330, 801 MSM8974AC, 16 GB eMMC Flash
988.6 ms * ∼11% +19%
OnePlus One
Adreno 330, 801 MSM8974AC, 64 GB eMMC Flash
945.7 ms * ∼11% +23%
LG G Flex 2
Adreno 430, 810 MSM8994, 16 GB eMMC Flash
1233 ms * ∼14% -1%
Huawei P8
Mali-T628 MP4, Kirin 930, 16 GB eMMC Flash
1432.4 ms * ∼16% -17%
Overall Score (nach Ergebnis sortieren)
Sony Xperia Z3+
Adreno 430, 810 MSM8994, 32 GB eMMC Flash
345 Points ∼15%
Sony Xperia Z3
Adreno 330, 801 MSM8974AC, 16 GB eMMC Flash
345 Points ∼15% 0%
HTC One M9
Adreno 430, 810 MSM8994, 32 GB eMMC Flash
287 Points ∼13% -17%
Asus Zenfone 2 ZE551ML
PowerVR G6430, Z3560, 32 GB eMMC Flash
480 Points ∼21% +39%
Apple iPhone 6 Plus
PowerVR GX6450, A8, 64 GB eMMC Flash
604 Points ∼27% +75%
Samsung Galaxy S6 Edge
Mali-T760 MP8, 7420 Octa, 32 GB UFS 2.0 Flash
634 Points ∼28% +84%
Nokia Lumia 930
Adreno 330, 800 MSM8974, 32 GB eMMC Flash
300 Points ∼13% -13%
Google Nexus 6
Adreno 420, 805 APQ8084, 32 GB eMMC Flash
340 Points ∼15% -1%
Motorola Moto X 2. Gen 2014
Adreno 330, 801 MSM8974AC, 16 GB eMMC Flash
341 Points ∼15% -1%
OnePlus One
Adreno 330, 801 MSM8974AC, 64 GB eMMC Flash
273 Points ∼12% -21%
LG G Flex 2
Adreno 430, 810 MSM8994, 16 GB eMMC Flash
370 Points ∼16% +7%
Huawei P8
Mali-T628 MP4, Kirin 930, 16 GB eMMC Flash
276 Points ∼12% -20%
BaseMark OS II - Web (nach Ergebnis sortieren)
Sony Xperia Z3+
Adreno 430, 810 MSM8994, 32 GB eMMC Flash
652 Points ∼32%
HTC One M9
Adreno 430, 810 MSM8994, 32 GB eMMC Flash
789 Points ∼39% +21%
Asus Zenfone 2 ZE551ML
PowerVR G6430, Z3560, 32 GB eMMC Flash
688 Points ∼34% +6%
Apple iPhone 6 Plus
PowerVR GX6450, A8, 64 GB eMMC Flash
1092 Points ∼54% +67%
LG G4
Adreno 418, 808 MSM8992, 32 GB eMMC Flash
881 Points ∼43% +35%
Samsung Galaxy S6 Edge
Mali-T760 MP8, 7420 Octa, 32 GB UFS 2.0 Flash
778 Points ∼38% +19%
Nokia Lumia 930
Adreno 330, 800 MSM8974, 32 GB eMMC Flash
579 Points ∼28% -11%
Google Nexus 6
Adreno 420, 805 APQ8084, 32 GB eMMC Flash
682 Points ∼34% +5%
Motorola Moto X 2. Gen 2014
Adreno 330, 801 MSM8974AC, 16 GB eMMC Flash
880 Points ∼43% +35%
OnePlus One
Adreno 330, 801 MSM8974AC, 64 GB eMMC Flash
661 Points ∼32% +1%
LG G Flex 2
Adreno 430, 810 MSM8994, 16 GB eMMC Flash
732 Points ∼36% +12%
Huawei P8
Mali-T628 MP4, Kirin 930, 16 GB eMMC Flash
694 Points ∼34% +6%
Peacekeeper - --- (nach Ergebnis sortieren)
Sony Xperia Z3+
Adreno 430, 810 MSM8994, 32 GB eMMC Flash
1079 Points ∼17%
Sony Xperia Z3
Adreno 330, 801 MSM8974AC, 16 GB eMMC Flash
811 Points ∼13% -25%
HTC One M9
Adreno 430, 810 MSM8994, 32 GB eMMC Flash
1043 Points ∼17% -3%
Asus Zenfone 2 ZE551ML
PowerVR G6430, Z3560, 32 GB eMMC Flash
837 Points ∼14% -22%
Apple iPhone 6 Plus
PowerVR GX6450, A8, 64 GB eMMC Flash
2613 Points ∼42% +142%
LG G4
Adreno 418, 808 MSM8992, 32 GB eMMC Flash
1659 Points ∼27% +54%
Samsung Galaxy S6 Edge
Mali-T760 MP8, 7420 Octa, 32 GB UFS 2.0 Flash
1337 Points ∼22% +24%
Nokia Lumia 930
Adreno 330, 800 MSM8974, 32 GB eMMC Flash
526 Points ∼8% -51%
Motorola Moto X 2. Gen 2014
Adreno 330, 801 MSM8974AC, 16 GB eMMC Flash
881 Points ∼14% -18%
OnePlus One
Adreno 330, 801 MSM8974AC, 64 GB eMMC Flash
760 Points ∼12% -30%
LG G Flex 2
Adreno 430, 810 MSM8994, 16 GB eMMC Flash
752 Points ∼12% -30%
Huawei P8
Mali-T628 MP4, Kirin 930, 16 GB eMMC Flash
1035 Points ∼17% -4%
Vellamo 3.x - Browser (nach Ergebnis sortieren)
Sony Xperia Z3+
Adreno 430, 810 MSM8994, 32 GB eMMC Flash
2811 Points ∼37%
Sony Xperia Z3
Adreno 330, 801 MSM8974AC, 16 GB eMMC Flash
2871 Points ∼38% +2%
HTC One M9
Adreno 430, 810 MSM8994, 32 GB eMMC Flash
3174 Points ∼42% +13%
Asus Zenfone 2 ZE551ML
PowerVR G6430, Z3560, 32 GB eMMC Flash
3005 Points ∼40% +7%
LG G4
Adreno 418, 808 MSM8992, 32 GB eMMC Flash
4053 (min: 4006) Points ∼54% +44%
Samsung Galaxy S6 Edge
Mali-T760 MP8, 7420 Octa, 32 GB UFS 2.0 Flash
5463 Points ∼72% +94%
Google Nexus 6
Adreno 420, 805 APQ8084, 32 GB eMMC Flash
3740 Points ∼49% +33%
Motorola Moto X 2. Gen 2014
Adreno 330, 801 MSM8974AC, 16 GB eMMC Flash
3259 Points ∼43% +16%
OnePlus One
Adreno 330, 801 MSM8974AC, 64 GB eMMC Flash
2683 Points ∼35% -5%
LG G Flex 2
Adreno 430, 810 MSM8994, 16 GB eMMC Flash
3672 Points ∼49% +31%
Huawei P8
Mali-T628 MP4, Kirin 930, 16 GB eMMC Flash
2756 (min: 2248) Points ∼36% -2%
Browsermark - 2.1 (nach Ergebnis sortieren)
Sony Xperia Z3+
Adreno 430, 810 MSM8994, 32 GB eMMC Flash
1780 points ∼6%
HTC One M9
Adreno 430, 810 MSM8994, 32 GB eMMC Flash
1729 points ∼6% -3%
LG G4
Adreno 418, 808 MSM8992, 32 GB eMMC Flash
1931 points ∼6% +8%
Samsung Galaxy S6 Edge
Mali-T760 MP8, 7420 Octa, 32 GB UFS 2.0 Flash
2731 points ∼9% +53%
Nokia Lumia 930
Adreno 330, 800 MSM8974, 32 GB eMMC Flash
829 points ∼3% -53%
Motorola Moto X 2. Gen 2014
Adreno 330, 801 MSM8974AC, 16 GB eMMC Flash
1576 points ∼5% -11%
OnePlus One
Adreno 330, 801 MSM8974AC, 64 GB eMMC Flash
1368 points ∼4% -23%
LG G Flex 2
Adreno 430, 810 MSM8994, 16 GB eMMC Flash
1470 points ∼5% -17%
Huawei P8
Mali-T628 MP4, Kirin 930, 16 GB eMMC Flash
774 points ∼3% -57%
Google V8 Ver. 7 - Google V8 Ver. 7 Score (nach Ergebnis sortieren)
Sony Xperia Z3+
Adreno 430, 810 MSM8994, 32 GB eMMC Flash
3297 Points ∼17%
HTC One M9
Adreno 430, 810 MSM8994, 32 GB eMMC Flash
6440 Points ∼33% +95%
Asus Zenfone 2 ZE551ML
PowerVR G6430, Z3560, 32 GB eMMC Flash
6198 Points ∼32% +88%
Apple iPhone 6 Plus
PowerVR GX6450, A8, 64 GB eMMC Flash
8604 Points ∼44% +161%
LG G4
Adreno 418, 808 MSM8992, 32 GB eMMC Flash
7818 Points ∼40% +137%
Samsung Galaxy S6 Edge
Mali-T760 MP8, 7420 Octa, 32 GB UFS 2.0 Flash
9334 Points ∼48% +183%
Google Nexus 6
Adreno 420, 805 APQ8084, 32 GB eMMC Flash
6559 Points ∼34% +99%
Motorola Moto X 2. Gen 2014
Adreno 330, 801 MSM8974AC, 16 GB eMMC Flash
6318 Points ∼32% +92%
OnePlus One
Adreno 330, 801 MSM8974AC, 64 GB eMMC Flash
4681 Points ∼24% +42%
LG G Flex 2
Adreno 430, 810 MSM8994, 16 GB eMMC Flash
8097 Points ∼41% +146%
Huawei P8
Mali-T628 MP4, Kirin 930, 16 GB eMMC Flash
4419 Points ∼23% +34%

* ... kleinere Werte sind besser

Die Geschwindigkeit des microSD-Slots ist mau.
Die Geschwindigkeit des microSD-Slots ist mau.

Das Sony Xperia Z3+ besitzt einen 32 GB großen eMMC-Flashspeicher, von dem nach dem ersten Start rund 21 GB zur freien Verfügung stehen. Die Geschwindigkeit wurde gegenüber dem Vorgänger deutlich verbessert, ist im Highend-Segment dennoch nur durchschnittlich. Lediglich beim sequentiellen Lesen von Datenblöcken hält das Testgerät den Anschluss an die Spitze.

Wer möchte, kann mittels microSD-Karte den Speicher um bis zu 128 GB erweitern. Der Slot unterstützt laut den Spezifikationen Klasse-10-(UHS-I Grade 1)-Speicherkarten. Wir haben mit einer Speicherkarte (Samsung EVO 64 GB MB-MP64D; Lesen: 48 MB/s, Schreiben: 20 MB/s) die Geschwindigkeit des Slots überprüft und mussten feststellen, dass dieser die Möglichkeiten bei Weitem nicht ausnutzt. Nur 29,85 MB/s beim sequentiellen Lesen beziehungsweise 7,63 MB beim Lesen erreichte die Karte im Z3+. Wer also größere Datenmengen kopieren möchte, wird sich etwas gedulden müssen.

AndroBench 3-5
Random Write 4KB (nach Ergebnis sortieren)
Sony Xperia Z3+
Adreno 430, 810 MSM8994, 32 GB eMMC Flash
13.57 MB/s ∼5%
Sony Xperia Z3
Adreno 330, 801 MSM8974AC, 16 GB eMMC Flash
2 MB/s ∼1% -85%
HTC One M9
Adreno 430, 810 MSM8994, 32 GB eMMC Flash
13.91 MB/s ∼6% +3%
Asus Zenfone 2 ZE551ML
PowerVR G6430, Z3560, 32 GB eMMC Flash
5.91 MB/s ∼2% -56%
LG G4
Adreno 418, 808 MSM8992, 32 GB eMMC Flash
15 MB/s ∼6% +11%
Samsung Galaxy S6 Edge
Mali-T760 MP8, 7420 Octa, 32 GB UFS 2.0 Flash
19.84 MB/s ∼8% +46%
Google Nexus 6
Adreno 420, 805 APQ8084, 32 GB eMMC Flash
1.49 MB/s ∼1% -89%
Motorola Moto X 2. Gen 2014
Adreno 330, 801 MSM8974AC, 16 GB eMMC Flash
2.43 MB/s ∼1% -82%
OnePlus One
Adreno 330, 801 MSM8974AC, 64 GB eMMC Flash
10.42 MB/s ∼4% -23%
LG G Flex 2
Adreno 430, 810 MSM8994, 16 GB eMMC Flash
10 MB/s ∼4% -26%
Huawei P8
Mali-T628 MP4, Kirin 930, 16 GB eMMC Flash
10.04 MB/s ∼4% -26%
Random Read 4KB (nach Ergebnis sortieren)
Sony Xperia Z3+
Adreno 430, 810 MSM8994, 32 GB eMMC Flash
18.64 MB/s ∼11%
Sony Xperia Z3
Adreno 330, 801 MSM8974AC, 16 GB eMMC Flash
15 MB/s ∼9% -20%
HTC One M9
Adreno 430, 810 MSM8994, 32 GB eMMC Flash
20.66 MB/s ∼12% +11%
Asus Zenfone 2 ZE551ML
PowerVR G6430, Z3560, 32 GB eMMC Flash
22.69 MB/s ∼13% +22%
LG G4
Adreno 418, 808 MSM8992, 32 GB eMMC Flash
31.5 MB/s ∼18% +69%
Samsung Galaxy S6 Edge
Mali-T760 MP8, 7420 Octa, 32 GB UFS 2.0 Flash
77.43 MB/s ∼44% +315%
Google Nexus 6
Adreno 420, 805 APQ8084, 32 GB eMMC Flash
7.85 MB/s ∼5% -58%
Motorola Moto X 2. Gen 2014
Adreno 330, 801 MSM8974AC, 16 GB eMMC Flash
13.49 MB/s ∼8% -28%
OnePlus One
Adreno 330, 801 MSM8974AC, 64 GB eMMC Flash
18.27 MB/s ∼10% -2%
LG G Flex 2
Adreno 430, 810 MSM8994, 16 GB eMMC Flash
19 MB/s ∼11% +2%
Huawei P8
Mali-T628 MP4, Kirin 930, 16 GB eMMC Flash
22.46 MB/s ∼13% +20%
Sequential Write 256KB (nach Ergebnis sortieren)
Sony Xperia Z3+
Adreno 430, 810 MSM8994, 32 GB eMMC Flash
76.61 MB/s ∼20%
Sony Xperia Z3
Adreno 330, 801 MSM8974AC, 16 GB eMMC Flash
18 MB/s ∼5% -77%
HTC One M9
Adreno 430, 810 MSM8994, 32 GB eMMC Flash
123.81 MB/s ∼32% +62%
Asus Zenfone 2 ZE551ML
PowerVR G6430, Z3560, 32 GB eMMC Flash
54.6 MB/s ∼14% -29%
LG G4
Adreno 418, 808 MSM8992, 32 GB eMMC Flash
153 MB/s ∼39% +100%
Samsung Galaxy S6 Edge
Mali-T760 MP8, 7420 Octa, 32 GB UFS 2.0 Flash
139.12 MB/s ∼36% +82%
Google Nexus 6
Adreno 420, 805 APQ8084, 32 GB eMMC Flash
18.46 MB/s ∼5% -76%
Motorola Moto X 2. Gen 2014
Adreno 330, 801 MSM8974AC, 16 GB eMMC Flash
27.42 MB/s ∼7% -64%
OnePlus One
Adreno 330, 801 MSM8974AC, 64 GB eMMC Flash
159.72 MB/s ∼41% +108%
LG G Flex 2
Adreno 430, 810 MSM8994, 16 GB eMMC Flash
68 MB/s ∼18% -11%
Huawei P8
Mali-T628 MP4, Kirin 930, 16 GB eMMC Flash
39.58 MB/s ∼10% -48%
Sequential Read 256KB (nach Ergebnis sortieren)
Sony Xperia Z3+
Adreno 430, 810 MSM8994, 32 GB eMMC Flash
248.1 MB/s ∼17%
Sony Xperia Z3
Adreno 330, 801 MSM8974AC, 16 GB eMMC Flash
149 MB/s ∼10% -40%
HTC One M9
Adreno 430, 810 MSM8994, 32 GB eMMC Flash
235.14 MB/s ∼16% -5%
Asus Zenfone 2 ZE551ML
PowerVR G6430, Z3560, 32 GB eMMC Flash
147.56 MB/s ∼10% -41%
LG G4
Adreno 418, 808 MSM8992, 32 GB eMMC Flash
251 MB/s ∼17% +1%
Samsung Galaxy S6 Edge
Mali-T760 MP8, 7420 Octa, 32 GB UFS 2.0 Flash
319.25 MB/s ∼22% +29%
Google Nexus 6
Adreno 420, 805 APQ8084, 32 GB eMMC Flash
25.78 MB/s ∼2% -90%
Motorola Moto X 2. Gen 2014
Adreno 330, 801 MSM8974AC, 16 GB eMMC Flash
140.73 MB/s ∼10% -43%
OnePlus One
Adreno 330, 801 MSM8974AC, 64 GB eMMC Flash
223.64 MB/s ∼15% -10%
LG G Flex 2
Adreno 430, 810 MSM8994, 16 GB eMMC Flash
212 MB/s ∼14% -15%
Huawei P8
Mali-T628 MP4, Kirin 930, 16 GB eMMC Flash
139.95 MB/s ∼10% -44%
PassMark PerformanceTest Mobile V1 - Disk Tests (nach Ergebnis sortieren)
Sony Xperia Z3+
Adreno 430, 810 MSM8994, 32 GB eMMC Flash
26928 Points ∼15%
Sony Xperia Z3
Adreno 330, 801 MSM8974AC, 16 GB eMMC Flash
13660 Points ∼8% -49%
HTC One M9
Adreno 430, 810 MSM8994, 32 GB eMMC Flash
42249 Points ∼24% +57%
Asus Zenfone 2 ZE551ML
PowerVR G6430, Z3560, 32 GB eMMC Flash
17649 Points ∼10% -34%
Apple iPhone 6 Plus
PowerVR GX6450, A8, 64 GB eMMC Flash
23184 Points ∼13% -14%
LG G4
Adreno 418, 808 MSM8992, 32 GB eMMC Flash
67837 Points ∼38% +152%
Samsung Galaxy S6 Edge
Mali-T760 MP8, 7420 Octa, 32 GB UFS 2.0 Flash
68872 Points ∼38% +156%
Google Nexus 6
Adreno 420, 805 APQ8084, 32 GB eMMC Flash
19076 Points ∼11% -29%
Motorola Moto X 2. Gen 2014
Adreno 330, 801 MSM8974AC, 16 GB eMMC Flash
28853 Points ∼16% +7%
LG G Flex 2
Adreno 430, 810 MSM8994, 16 GB eMMC Flash
20352 Points ∼11% -24%
Huawei P8
Mali-T628 MP4, Kirin 930, 16 GB eMMC Flash
48670 Points ∼27% +81%
BaseMark OS II - Memory (nach Ergebnis sortieren)
Sony Xperia Z3+
Adreno 430, 810 MSM8994, 32 GB eMMC Flash
543 Points ∼9%
HTC One M9
Adreno 430, 810 MSM8994, 32 GB eMMC Flash
933 Points ∼15% +72%
Asus Zenfone 2 ZE551ML
PowerVR G6430, Z3560, 32 GB eMMC Flash
954 Points ∼15% +76%
Apple iPhone 6 Plus
PowerVR GX6450, A8, 64 GB eMMC Flash
536 Points ∼9% -1%
LG G4
Adreno 418, 808 MSM8992, 32 GB eMMC Flash
1558 Points ∼25% +187%
Samsung Galaxy S6 Edge
Mali-T760 MP8, 7420 Octa, 32 GB UFS 2.0 Flash
1426 Points ∼23% +163%
Nokia Lumia 930
Adreno 330, 800 MSM8974, 32 GB eMMC Flash
1500 Points ∼24% +176%
Google Nexus 6
Adreno 420, 805 APQ8084, 32 GB eMMC Flash
421 Points ∼7% -22%
Motorola Moto X 2. Gen 2014
Adreno 330, 801 MSM8974AC, 16 GB eMMC Flash
619 Points ∼10% +14%
OnePlus One
Adreno 330, 801 MSM8974AC, 64 GB eMMC Flash
587 Points ∼9% +8%
LG G Flex 2
Adreno 430, 810 MSM8994, 16 GB eMMC Flash
1290 Points ∼21% +138%
Huawei P8
Mali-T628 MP4, Kirin 930, 16 GB eMMC Flash
1216 Points ∼19% +124%

Spiele

Mit der Qualcomm Adreno 430 besitzt das Sony Xperia Z3+ eine der momentan stärksten Grafikeinheiten, die in einem Smartphone verbaut werden. Die GPU unterstützt alle gängigen Grafikschnittstellen und ist richtig schnell. Performance-Probleme sollte es mit keinem Spiel aus dem Play Store geben. Egal ob Sie nun Vain Glory oder den Dauerrenner Asphalt 8 spielen wollen. Die Sensoren und der Touchscreen funktionieren zudem tadellos. Beim Spielen sollte man jedoch darauf achten, den Handschuhmodus zu deaktivieren.

Über PS4 Remote Play können Sie zudem Titel der Playstation 4 auf dem Smartphone spielen. Voraussetzung ist ein DUALSHOCK 4 Wireless Controller und am besten auch die Gaming-Halterung GCM10, welche es ermöglicht, das Z3+ als Display an den Controller anzudocken. Außerdem müssen sowohl die Konsole als auch das Smartphone im selben WLAN aktiv sein. Das Spiel wird dann von der PS4 auf den Screen des Z3+ übertragen. Dies funktioniert übrigens mittlerweile mit allen Smartphones, die Android 4.0 oder höher besitzen. Die Funktion gab es auch schon im Vorgänger Xperia Z3.

Vain Glory
Vain Glory
Asphalt 8
Asphalt 8

Emissionen

Temperatur

Die Oberflächentemperaturen des Sony Xperia Z3+ erwärmen sich bereits im Leerlauf spürbar auf bis zu 36,9 °C und erreichen unter Last bis zu 41,1 °C. Es ist damit nicht nur das wärmste Smartphone mit einem Snapdragon 810, sondern sogar das heißeste Gerät im Vergleichsfeld. Beim längeren Spielen konnten wir auf der Rückseite Temperaturen von bis zu 51 °C messen. Das ist zu heiß und unangenehm.

Mit dem Akku-Test des GFXBench 3.0 haben wir zudem die Leistungskonstanz des SoCs überprüft. Dabei wird dreißigmal hintereinander der T-Rex-Test durchgeführt und sowohl die Frameraten als auch der Akkuladestand protokolliert. Hier zeigt sich recht früh ein deutliches Throttling, was dem Smartphone letztendlich fast 50 Prozent seiner Frameraten kostet. Das heißt, dass es auf Dauer auch bei Spielen zu kleinen Rucklern kommen wird. Angesichts des eigentlich sehr starken SoCs ein Trauerspiel. Dennoch bleibt das Z3+ auch dann noch über doppelt so schnell wie das Huawei P8 (T-Rex HD Onscreen C24Z16: 11 fps).

In summa bietet das Xperia Z3+ jedoch momentan eine lausige Vorstellung, was die Temperaturentwicklung angeht. Knapp 50 Prozent Performance-Einbußen, hohe Oberflächentemperaturen, ein dimmendes Display und eine sich selbst abschaltende Kamera sind die Folgen. Es wäre Augenwischerei zu behaupten, nur der Snapdragon Prozessor wäre schuld daran, denn andere Hersteller bekommen dessen Wärmeentwicklung deutlich besser in den Griff. Hoffentlich gelingt es Sony noch, das Problem mittels eines Updates zu beheben. Solange nehmen wir eine starke Abwertung auf das Temperatur-Rating vor.

Sony Xperia Z3+
Adreno 430, 810 MSM8994, 32 GB eMMC Flash
Sony Xperia Z3
Adreno 330, 801 MSM8974AC, 16 GB eMMC Flash
HTC One M9
Adreno 430, 810 MSM8994, 32 GB eMMC Flash
LG G Flex 2
Adreno 430, 810 MSM8994, 16 GB eMMC Flash
Samsung Galaxy S6 Edge
Mali-T760 MP8, 7420 Octa, 32 GB UFS 2.0 Flash
Huawei P8
Mali-T628 MP4, Kirin 930, 16 GB eMMC Flash
LG G4
Adreno 418, 808 MSM8992, 32 GB eMMC Flash
Hitze
9%
14%
16%
17%
20%
4%
Last oben max *
41.1
43.3
-5%
38.4
7%
40.2
2%
38.9
5%
35.7
13%
43.8
-7%
Last unten max *
46.9
39.7
15%
36.1
23%
37.7
20%
37.9
19%
31.3
33%
44.3
6%
Idle oben max *
36.9
33.2
10%
34
8%
30.2
18%
29.3
21%
33.2
10%
36.2
2%
Idle unten max *
35.9
30.3
16%
29.5
18%
28
22%
28
22%
27.6
23%
30.5
15%

* ... kleinere Werte sind besser

Max. Last
 41.1 °C38.3 °C36.4 °C 
 41.1 °C38.3 °C37.3 °C 
 40.8 °C38.3 °C37.2 °C 
Maximal: 41.1 °C
Durchschnitt: 38.8 °C
36.2 °C37 °C46.4 °C
36 °C36.4 °C46.9 °C
35.9 °C37 °C45.6 °C
Maximal: 46.9 °C
Durchschnitt: 39.7 °C
Netzteil (max.)  39.8 °C | Raumtemperatur 24.3 °C | Voltcraft IR-260
(-) Die Durchschnittstemperatur auf der Oberseite unter extremer Last ist 38.8 °C. Im Vergleich erhitzte sich der Durchschnitt der Geräteklasse Smartphone auf 33 °C.
(±) Die maximale Temperatur auf der Oberseite ist 41.1 °C. Im Vergleich liegt der Klassendurchschnitt bei 35.5 °C (von 22.4 bis 51.7 °C für die Klasse Smartphone).
(-) Auf der Unterseite messen wir eine maximalen Wert von 46.9 °C (im Vergleich zum Durchschnitt von 34.1 °C).
(±) Ohne Last messen wir eine durchschnittliche Temperatur von 36.1 °C auf der Oberseite. Der Klassendurchschnitt erreicht 33 °C.

Lautsprecher

Die beiden Lautsprecher fügen sich prima in das Design des Sony Xperia Z3+ ein und können auch klanglich überzeugen, wenn sie sich auch immer noch nicht mit denen des HTC One M9 messen können. Sie erreichen jedoch eine sehr gute Lautstärke und verzerren zudem nicht. Mitten und Bässe sind zwar schwach, aber wahrnehmbar, sodass sich für ein Smartphone ein richtig gutes Klangbild ergibt. Wer jedoch einen satten Sound hören möchte, kommt um einen guten Kopfhörer oder einen externen Lautsprecher nicht herum. Doch genau für solche Fälle ist das Xperia Z3+ bestens ausgestattet.

Das mitgelieferte Headset ist vergleichsweise gut und eignet sich gut zum gelegentlichen Musikhören. Mit entsprechend hochwertigeren Kopfhörern kann das Smartphone von Sony jedoch noch mehr überzeugen. Die Audioklinke bleibt subjektiv tadellos. Ein Hintergrundrauschen war nicht zu vernehmen.

Doch auch über Bluetooth, welches das Testgerät in der aktuellen Version 4.1 unterstützt, hat das Z3+ einiges zu bieten. So werden die Audiostandards A2DP und apt-X unterstützt, was ein hochwertiges Audio-Streaming verspricht. In der Tat verhielt sich das Smartphone im Zusammenspiel mit einem Teufel BT Bamster tadellos.

Neu ist die Unterstützung von Sonys eigenen Hi-Res-Audiostandard LDAC, welcher ebenfalls Bluetooth nutzt, aber es schafft, die dreifache Datenmenge zu transportieren. Sony verspricht damit Musikstreaming in Hifi-Qualität. Momentan gibt es jedoch kaum Receiver oder Lautsprecher, die diesen Standard unterstützen. Entsprechend hochwertiges Tonmaterial muss man ebenfalls besitzen. Komprimierte Formate wie MP3s poliert Sonys Digital Sound Enhancement Engine (DSEE HX) etwas auf, womit das Klangerlebnis verbessert werden soll.

Akkulaufzeit

Energieaufnahme

Die Energiebilanz des Sony Xperia Z3+ ist eigentlich ganz ordentlich. Nur der Standby-Wert zeigt sich leicht erhöht. Ansonsten ist vor allem die Leistungsaufnahme unter andauernder Last recht niedrig. Das kann aber auch daran liegen, dass das Throttling den Wert nach unten zieht. Denn wer länger spielt, wird feststellen, dass sich das Smartphone selbst bei angeschlossenem Netzteil entlädt. Da das Netzteil eine Nennleistung von 7,5 Watt besitzt, ist es gut möglich, dass der tatsächliche Verbrauch höher ist.

Geladen war das Smartphone in rund drei Stunden. Das ist recht lang, zumal eigentlich Quick Charge unterstützt werden soll. Wohlmöglich ist dies jedoch nur mit dem optionalen Quick Charger UCH10 möglich.

Sony Xperia Z3+
Adreno 430, 810 MSM8994, 32 GB eMMC Flash
Sony Xperia Z3
Adreno 330, 801 MSM8974AC, 16 GB eMMC Flash
HTC One M9
Adreno 430, 810 MSM8994, 32 GB eMMC Flash
Samsung Galaxy S6 Edge
Mali-T760 MP8, 7420 Octa, 32 GB UFS 2.0 Flash
LG G4
Adreno 418, 808 MSM8992, 32 GB eMMC Flash
Huawei P8
Mali-T628 MP4, Kirin 930, 16 GB eMMC Flash
Nokia Lumia 930
Adreno 330, 800 MSM8974, 32 GB eMMC Flash
Stromverbrauch
20%
-21%
31%
-15%
3%
4%
Idle min *
0.6
0.5
17%
1.1
-83%
0.5
17%
1.1
-83%
0.7
-17%
1.1
-83%
Idle avg *
2.5
1.4
44%
2
20%
0.9
64%
1.5
40%
2
20%
1.4
44%
Idle max *
2.7
1.8
33%
2.4
11%
1.3
52%
1.9
30%
2.1
22%
1.8
33%
Last avg *
5.5
5.2
5%
7.2
-31%
3.8
31%
6.6
-20%
4.9
11%
3.8
31%
Last max *
6.1
6.1
-0%
7.5
-23%
6.8
-11%
8.8
-44%
7.4
-21%
6.5
-7%

* ... kleinere Werte sind besser

Stromverbrauch
Aus / Standbydarklight 0 / 0.3 Watt
Idledarkmidlight 0.6 / 2.5 / 2.7 Watt
Last midlight 5.5 / 6.1 Watt
 color bar
Legende: min: dark, med: mid, max: light        Voltcraft VC 870

Akkulaufzeit

Trotz einer Verkleinerung des Akkus auf 2.900 mAh liefert dieser immer noch sehr gute Ergebnisse im Vergleichsfeld. So bietet das Sony Xperia Z3+ sowohl unter Last als auch im Reader's Test (Idle) die besten Laufzeiten. Lediglich im Test „Surfen über WLAN“ dürften die Laufzeiten etwas höher sein, aber auch hier ist nur das Galaxy S6 Edge besser. Bei der Videowiedergabe positioniert sich das Testgerät im Mittelfeld.

Das Xperia Z3+ verfügt außerdem wieder die eigenen bekannten Stromsparmodi, den sogenannten Stamina-Modus, welcher die Laufzeiten des Smartphones spürbar verlängern kann. Im Ultra-Stamina-Modus sind nur noch grundlegende Funktionen wie Telefonie und der einfache Nachrichtenversand (SMS und MMS) möglich.

Akkulaufzeit
Idle (ohne WLAN, min Helligkeit)
28h 9min
NBC WiFi Websurfing Battery Test 1.3
6h 28min
Big Buck Bunny H.264 1080p
8h 46min
Last (volle Helligkeit)
4h 42min
Sony Xperia Z3+
Adreno 430, 810 MSM8994, 32 GB eMMC Flash
Sony Xperia Z3
Adreno 330, 801 MSM8974AC, 16 GB eMMC Flash
HTC One M9
Adreno 430, 810 MSM8994, 32 GB eMMC Flash
LG G4
Adreno 418, 808 MSM8992, 32 GB eMMC Flash
Samsung Galaxy S6 Edge
Mali-T760 MP8, 7420 Octa, 32 GB UFS 2.0 Flash
Motorola Moto X 2. Gen 2014
Adreno 330, 801 MSM8974AC, 16 GB eMMC Flash
Apple iPhone 6 Plus
PowerVR GX6450, A8, 64 GB eMMC Flash
Nokia Lumia 930
Adreno 330, 800 MSM8974, 32 GB eMMC Flash
Akkulaufzeit
-17%
-25%
-21%
-6%
-21%
-5%
-28%
Idle
1689
1203
-29%
805
-52%
1654
-2%
1349
-20%
1078
-36%
1436
-15%
1387
-18%
H.264
526
682
30%
421
-20%
501
-5%
417
-21%
604
15%
675
28%
WLAN
388
348
-10%
326
-16%
534
38%
Last
282
132
-53%
236
-16%
114
-60%
224
-21%
165
-41%
199
-29%
175
-38%
WLAN (alt)
672
573
617
777
1002

Pro

+ Schickes Design
+ Gute Kameras
+ Ordentliche Akkulaufzeiten
+ Prima Konnektivität
+ Starke WLAN-Reichweite
+ Sehr gute Telefonakustik
+ Speicher erweiterbar
+ Tolle Audioeigenschaften
+ OTG-Adapter im Lieferumfang enthalten

Contra

- Hoher SAR-Wert
- Dicker als angegeben
- Oberflächentemperaturen unter Last
- Display dimmt sich selbst
- Kleinere Verarbeitungsmängel
- Kamera schaltet sich wegen Überhitzung ab
- SoC throttelt stark
- Lahmer MicroSD-Slot

Fazit

Im Test: Sony Xperia Z3+. Testgerät zur Verfügung gestellt von Sony Deutschland.
Im Test: Sony Xperia Z3+. Testgerät zur Verfügung gestellt von Sony Deutschland.

Beim Sony Xperia Z3+ fragt man sich ernsthaft, wer für die Qualitätskontrolle des Smartphones verantwortlich war und ob das Smartphone jemals zuvor unter realen Bedingungen genutzt wurde. Die zum Teil schwerwiegenden Überhitzungsprobleme schränken die Nutzbarkeit des Gerätes stellenweise beträchtlich ein. Schnell mal einen Schnappschuss machen? Pustekuchen, heute ist Sommer! Sony muss hier ganz dringend nachbessern und sollte schnellstmöglich ein Update herausbringen, welches die Probleme behebt. Angekündigt ist es zumindest bereits. So können wir für das Xperia Z3+ leider keine Kaufempfehlung aussprechen.

Sony baut ein tolles Smartphone, versenkt es dann aber in einem Feuerball, weil man die Hitzeentwicklung nicht in den Griff bekommt. Schade.  

Außerdem dürfte die Verarbeitungsqualität etwas besser sein. Vor allem bei den Spaltmaßen sehen wir noch Verbesserungspotenzial. Aber Sony macht auch vieles richtig. Wenn der Weißpunkt erst einmal richtig gesetzt ist, hat man ein richtig gutes Display, die Kamera macht auch unter schwierigen Lichtbedingungen gute Bilder, wenn sie sich nicht gerade ausklinkt, und die Konnektivität des Smartphones lässt kaum Wünsche offen. Dazu ist es wasser- und staubdicht und liefert eine richtig gute Audio-Performance.

Für das nächste Flaggschiff-Smartphone von Sony wünschen wir uns, dass es erst dann erscheint, wenn es auch wirklich marktreif ist. Dann ist sicher auch ein Sehr Gut drin.

Sony Xperia Z3+ - 05.07.2015 v4(old)
Daniel Schmidt

Gehäuse
85%
Tastatur
70 / 75 → 93%
Pointing Device
95%
Konnektivität
56 / 60 → 93%
Gewicht
93%
Akkulaufzeit
93%
Display
83%
Leistung Spiele
69 / 63 → 100%
Leistung Anwendungen
43 / 70 → 61%
Temperatur
20%
Lautstärke
100%
Audio
90 / 91 → 99%
Kamera
82%
Durchschnitt
75%
84%
Smartphone - gewichteter Durchschnitt
Weitere Informationen über unsere Bewertung finden sie hier.

Preisvergleich

Alle 6 Beträge lesen / Antworten
static version load dynamic
Loading Comments
Diesen Artikel kommentieren / Antworten
Teilen Sie diesen Artikel um uns zu unterstützen. Jeder Link hilft!
> Notebook Test, Laptop Test und News > Tests > Notebook Testberichte > Test Sony Xperia Z3 Plus (Z4) Smartphone
Autor: Daniel Schmidt (Update: 15.05.2018)
Daniel Schmidt
Daniel Schmidt - Managing Editor Mobile - @Tellheim
Bereits als kleiner Zwerg fesselte mich mein Commodore 16 und entfachte meinen Enthusiasmus für Computer. Mit meinem ersten Modem surfte ich im Btx und später auch im World Wide Web. Die neuesten Techniktrends haben mich von jeher gefesselt und das gilt vor allem auch für mobile Geräte, wie Smartphones und Tablets. Für Notebookcheck bin ich seit 2013 am Ball und freue mich auf die Neuerungen, die noch kommen und wir für Sie auf Herz und Nieren testen werden.