Notebookcheck
, , , , , ,
zu verknüpfen.
, , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , ,
 

GameForce: Neue, portable Retro-Konsole bringt zwei Analogsticks mit

GameForce: Neue, portable Retro-Konsole bringt zwei Analogsticks mit
GameForce: Neue, portable Retro-Konsole bringt zwei Analogsticks mit
Mit dem GameForce Handheld ist ab sofort eine neue, portable Retro-Konsole verfügbar. Das Modell bringt zahlreiche Eingabemöglichkeiten mit und unterstützt die Emulation vieler Plattformen.
Silvio Werner,
, , , , , ,
zu verknüpfen.
, , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , ,
 

Das GameForce Handheld ist eine portable Retro-Konsole auf ARM-Basis. Konkret kommt der RK3326 zum Einsatz, der auf vier Cortex A35-Kerne mit einer maximalen Taktfrequenz von 1,5 GHz zurückgreifen kann und eine Mali-G31MP2-Grafiklösung mitbringt. Der DDR3L-Arbeitsspeicher misst einen Gigabyte.

Verbaut ist ein 3,45 Zoll großes IPS-Display. Dieses bietet eine Auflösung von 640 x 480 Pixeln und soll eine Reaktionszeit von 10 bis 15 Millisekunden leisten. Ein interner Speicher ist nicht verbaut, der Speicherkartenslot unterstützt Karten mit einer Kapazität von bis zu 512 Gigabyte. WiFi ist vorhanden, allerdings unterstützt das verbaute Modul lediglich das bisweilen stark überlaufene 2,4-GHz-Band.

Zur Steuerung von Videospielen sind zahlreiche Eingabemöglichkeiten verbaut. Konkret stehen zwei Joysticks zur Verfügung, dazu kommt ein Steuerkreuz und vier Aktionstasten und Schultertasten. Zwei Vibrationsmotoren gehören zur Ausstattung. Der 3.000 mAh starke Akku wird via USB Typ C aufgeladen. Als Betriebssystem ist EMuELEC vorgesehen, wodurch zahlreiche Plattformen emuliert werden können. Die Emulation unter anderem von GBA-, NES- und Dreamcast-Titeln ist möglich, moderne Plattformen wie etwa der GameCube, die Xbox oder der 3DS sind hingegen - nicht zuletzt aus Leistungsgründen - nicht emulierbar.

Das Gerät kann ab sofort in drei Farben für 95 Dollar bestellt werden, für den Versand kommen nocheinmal bis zu 20 Dollar hinzu. Es können wie üblich weitere Einfuhrabgaben anfallen. Auf dem RK3326 basierende, mobile Retro-Konsolen sind auch im hiesigen Versandhandel zu haben, dabei werden etwa für das Anbernic RG351M aktuell rund 146 Euro aufgerufen (Affiliate-Link) - dabei ist allerdings die Kompatibilität zu Emulatoren nicht zwangsläufig gegeben.

Quelle(n)

, , , , , ,
zu verknüpfen.
, , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , ,
 
static version load dynamic
Loading Comments
Diesen Artikel kommentieren / Antworten
Silvio Werner
Silvio Werner - Senior Tech Writer - 3587 Artikel auf Notebookcheck veröffentlicht seit 2017
Ich bin seit über zehn Jahren journalistisch aktiv, den Großteil davon im Bereich Technologie. Dabei war ich unter anderem für Tom's Hardware und ComputerBase tätig und bin es seit 2017 auch für Notebookcheck. Mein aktueller Fokus liegt insbesondere auf Mini-PCs und auf Einplatinenrechnern wie dem Raspberry Pi – also kompakten Systemen mit vielen Möglichkeiten. Dazu kommt ein Faible für alle Arten von Wearables und insbesondere für Smartwatches. Hauptberuflich bin ich als Laboringenieur unterwegs, weshalb mir weder naturwissenschaftliche Zusammenhänge noch die Interpretation komplexer Messungen fern liegen.
Kontakt: silvio39191
Teilen Sie diesen Artikel um uns zu unterstützen. Jeder Link hilft!
> Notebook Test, Laptop Test und News > News > Newsarchiv > News 2021-05 > GameForce: Neue, portable Retro-Konsole bringt zwei Analogsticks mit
Autor: Silvio Werner, 11.05.2021 (Update: 11.05.2021)