Notebookcheck Logo

Gerücht: Die Nvidia GeForce RTX 3050 wird dank neuer GPU bald sparsamer

Nvidia plant offenbar eine neue Variante der GeForce RTX 3050 mit GA107-GPU. (Bild: Nvidia)
Nvidia plant offenbar eine neue Variante der GeForce RTX 3050 mit GA107-GPU. (Bild: Nvidia)
Die Nvidia GeForce RTX 3050 setzt auf dieselbe GPU wie die GeForce RTX 3060, wenn auch mit vielen deaktivierten Recheneinheiten. Den jüngsten Gerüchten zufolge plant Nvidia nun eine neue Variante der GeForce RTX 3050, die durch eine kleinere GPU sparsamer arbeiten soll.

Laut einem neuen Bericht von Igor's Lab bereitet Nvidia den Launch einer neuen Version der GeForce RTX 3050 vor, die genau wie die bereits erhältliche Version 8 GB GDDR6-Grafikspeicher an einem 128-bit-Interface bieten soll. Die große Neuerung ist aber die verbaute GPU. Zum Launch war die GeForce RTX 3050 mit einer GA106-GPU ausgestattet, derselben GPU, die auch bei der GeForce RTX 3060 zum Einsatz kommt, auch wenn bei der günstigeren Grafikkarte nur 2.560 der 3.584 Recheneinheiten aktiv sind.

Die neue Version soll dagegen auf eine kleinere GA107-GPU setzen. Der Bericht von Igor's Lab spekuliert, dass diese Vorgehensweise bewusst gewählt wurde, um zuerst die bereits eingelagerten GA106-GPUs mit einigen defekten Kernen zu verwerten. Nachdem diese Lagerbestände aufgebraucht sind ist die Produktion der kleineren GPU aber kosteneffizienter. Das erklärt auch, warum die GeForce RTX 3050 auf PCIe 4.0 x8 eingeschränkt wurde, obwohl die GA106-GPU 16 Lanes bieten würde – so vermeidet Nvidia Unterschiede zwischen den beiden Varianten der Grafikkarte.

Die Performance dürfte unverändert bleiben, in der Praxis soll es aber dennoch einen Unterschied geben – die TBP sinkt durch die kleinere GPU von 130 Watt auf nur 115 Watt. Es ist für Nvidia längst nicht ungewöhnlich, dieselbe Grafikkarte mit unterschiedlichen GPUs auszuliefern, in der Regel wird die verbaute GPU vor dem Kauf nicht ausgewiesen, die Angaben zu den Taktfrequenzen und dem Stromverbrauch dürften aber konkrete Hinweise auf die verbaute GPU liefern, sobald die GA107-Variante erhältlich ist. Die GeForce RTX 3050 kostet derzeit mindestens 389 Euro.

Quelle(n)

static version load dynamic
Loading Comments
Diesen Artikel kommentieren / Antworten
Teilen Sie diesen Artikel um uns zu unterstützen. Jeder Link hilft!
> Notebook Test, Laptop Test und News > News > Newsarchiv > News 2022-02 > Gerücht: Die Nvidia GeForce RTX 3050 wird dank neuer GPU bald sparsamer
Autor: Hannes Brecher, 14.02.2022 (Update: 14.02.2022)