Notebookcheck

Computex 2017 | Gigabyte Sabre 17: Günstiger 17 Zöller mit GTX1050Ti

Mit dem Sabre 17 erweitert Gigabyte sein Gaming-Notebook-Portfolio um einen 17 Zöller.
Mit dem Sabre 17 erweitert Gigabyte sein Gaming-Notebook-Portfolio um einen 17 Zöller.
Neben dem bereits zur CES 2017 angekündigten Sabre 15 und dem neuen Sabre 15 Pro, hält zur Computex 2017 auch ein 17 Zöller Einzug in das Sabre-Lineup von Gigabyte. Das Sabre 17 bietet eine GTX 1050 oder GTX 1050 Ti und soll bereits im Juni ab 1.150 US-Dollar erhältlich sein.

Letzte Woche gab es bereits Neuheiten von Gigabyte auf der Computex zu bestaunen, doch einen weiteren Neuzugang hat Gigabyte etwas versteckt. Das Sabre 17 Gaming-Notebook erweitert die günstige Sabre-Familie um ein Modell mit 17,3 Zoll Full-HD-IPS-Display. Im Inneren steckt ein Intel Core i7-Prozessor der 7. Generation, ein Quad-Core der H-Serie. Für die nötige Grafikperformance sorgt entweder eine Geforce GTX 1050 oder eine GTX 1050 Ti mit jeweils 4 GB GDDR5-Speicher. Bis zu 32 GB DDR4-RAM sowie M.2-PCIe-SSDs und ein 2,5 Zoll Einschub für Festplatten bieten genügend Erweiterungsmöglichkeiten. 

Im 3,1 kg schweren Gehäuse steckt ein 47 Wh-Akku, an Anschlüssen stehen neben Dual-Band AC-WLAN und Bluetooth 4.2 vier USB-Ports (1x USB-C, 1x USB 2.0 und 2x USB 3.1), HDMI 1.4, 2x Mini-DisplayPort, RJ45 und ein Kartenleser zur Verfügung. Die Chiclet-Tastatur mit 2 mm Tastenhub ist auf Wunsch mit RGB-Beleuchtung erhältlich. Mit den drei Display-Anschlüssen ist das Anschließen von drei weiteren externen Display gleichzeitig möglich. Ab Juni soll das Gerät zu Preisen ab 1.150 US-Dollar erhältlich sein.

Quelle(n)

Gigabyte

static version load dynamic
Loading Comments
Diesen Artikel kommentieren / Antworten
Teilen Sie diesen Artikel um uns zu unterstützen. Jeder Link hilft!
> Notebook Test, Laptop Test und News > News > Newsarchiv > News 2017-06 > Gigabyte Sabre 17: Günstiger 17 Zöller mit GTX1050Ti
Autor: Alexander Fagot,  4.06.2017 (Update:  4.06.2017)
Alexander Fagot
Alexander Fagot - Editor
Als Tech- und Gadget-begeisterter Allrounder mit Desktop-Selbstbau- und Overclocking-Vergangenheit, arbeitete ich als Filmvorführer noch mit dem guten alten 35 mm Film, bin dann zusehends auch professionell in die Computerwelt geschlittert und schuftete einige Jahre als Windows-Admin und Projektmanager. Nach längeren Reisen schreibe ich nun von allen Ecken dieser Welt aus als News-Redakteur für Notebookcheck und konzentriere mich im Moment tendenziell auf den Bereich Mobile.