Notebookcheck Logo

Google "Pixel 7 Ultra", Pixel 7 und 7 Pro, Pixel Fold und Pixel Tablet: Kamera-Details durch Codeschnüffler aufgedeckt

Zu vielen der hier bereits vorab zu sehenden Pixel-Produkten hat ein Entwickler Kamera-Details ausgegraben, auch zu einem bislang unbekannten neuen Google-Gerät.
Zu vielen der hier bereits vorab zu sehenden Pixel-Produkten hat ein Entwickler Kamera-Details ausgegraben, auch zu einem bislang unbekannten neuen Google-Gerät.
Eine Menge Kamera-Details zu vielen Pixel-Produkten der nächsten Wochen und Monate hat ein Entwickler im Google-Code ausgegraben, darunter nicht nur teils bereits bekannte Infos zu Pixel 7 und Pixel 7 Pro sowie zum kommenden Pixel Tablet, auch das Pixel Fold taucht einmal mehr auf, der Überraschungsgast ist allerdings ein potentiell noch etwas besser bestücktes neues Pixel-Phone.

Über die Kamera-Details zu Pixel 7 und Pixel 7 Pro wurde bereits einiges geleakt, der Konsensus ist aktuell, dass sich in punkto Kamera-Hardware wenig im Vergleich zu Pixel 6 und Pixel 6 Pro (hier bei Amazon erhältlich) ändern wird, was auch der polnische Entwickler Kuba Wojciechowski durch entschlüsselte Codefragmente bekräftigt, die er in einem Thread auf Twitter veröffentlicht hat.

Pixel 7 und Pixel 7 Pro

In Googles Code finden sich Indizien auf den Samsung ISOCELL GN1, einen 50 Megapixel-Sensor, der bereits bei Pixel 6 und Pixel 6 Pro als Hauptkamera fungiert und auch 2022 wieder zum Einsatz kommen wird. Auch der Sony IMX381 wird abermals für die Ultraweitwinkel-Shots zuständig sein. Ein Upgrade dürfte das Pixel 7 an der Front erfahren, hier soll wie beim Pixel 7 Pro der Samsung 3J1-Sensor zum Einsatz kommen, ein 11 Megapixel-Shooter, der auch schon beim Pixel 6 Pro genutzt wurde, nicht aber beim Pixel 6. Damit dürfte Dual Pixel Autofokus, 4K-Video und künftig auch eine "semi-sichere" Gesichtserkennung möglich sein, wie Kuba schreibt. Ebenfalls neu sei der Sensor hinter der 5x Zoom-Kamera, nun offenbar ein recht ähnlicher Samsung ISOCELL GM1 statt des Sony IMX586 im Pixel 6 Pro.

Codename Lynx: Ein Pixel 7 Ultra?

Spannend sind erste Hinweise des Leakers auf ein Google-Produkt mit Codename Lynx oder L10, das sich potentiell zu einem dritten High-End-Pixel-Phone entwickeln könnte, möglicherweise aber auch nur ein internes Testgerät für Google ist. Auch hier steckt als Hauptkamera der 50 MP ISOCELL GN1 drin, als Zweitsensor fungiert allerdings ein recht moderner Sony IMX787, der bis dato nur im Nubia Z40 Pro, im ZTE Axon 40 Ultra und offenbar auch im neuen Nubia Z40S Pro zum Einsatz kommt und mit 1/1.3 Zoll genauso groß ist wie der GN1 Hauptsensor. Ein potentieller Einsatzbereich wäre laut Leaker eine potentere Telefoto-Kamera, das ist aktuell aber nur Spekulation. Auch an der Front stecken mehr Megapixel in Lynx als im Pixel 7 Pro und zwar der bis dato unveröffentlichte Sony IMX712 mit 13 Megapixeln. 

Pixel Fold und Pixel Tablet

Das bereits für Anfang 2023 angekündigte Pixel Tablet tauchte unter dem Kürzel T6 ebenfalls im Google-Code auf und soll mit dem Sony IMX355 den 8 Megapixel-Sensor aus dem Pixel 6 wiederbeleben, einmal vorne und einmal an der Rückseite. Last but not least lesen wir auch etwas über die Kamera-Bestückung des verspäteten Google-Foldables, möglicherweise Pixel Fold benannt. Das intern als Pipit oder Passport bezeichnete erste Falt-Handy vom Android-Hersteller soll ebenfalls eine 50 Megapixel Hauptkamera auf Basis des ISOCELL GN1 bieten, dazu gibt es offenbar weitere alte Bekannte aus der Pixel-Historie und zwar den IMX355, den IMX386 und den IMX363. 

Quelle(n)

Alle 1 Beträge lesen / Antworten
static version load dynamic
Loading Comments
Diesen Artikel kommentieren / Antworten
Teilen Sie diesen Artikel um uns zu unterstützen. Jeder Link hilft!
.170
> Notebook Test, Laptop Test und News > News > Newsarchiv > News 2022-07 > Google "Pixel 7 Ultra", Pixel 7 und 7 Pro, Pixel Fold und Pixel Tablet: Kamera-Details durch Codeschnüffler aufgedeckt
Autor: Alexander Fagot, 26.07.2022 (Update: 27.07.2022)