Notebookcheck

Huawei: Honor V9-Flaggschiff in China angekündigt

Das Honor V9 wird in in China von einem chinesischen Olympia-Schwimmer promotet.
Das Honor V9 wird in in China von einem chinesischen Olympia-Schwimmer promotet.
Honor hat in China das Flaggschiff des vorigen Jahres erneuert und wird ab 28. Februar das Honor V9 ausliefern. Bei uns gibt es von Honor nichts Vergleichbares, allerdings könnte Huawei das Gerät hierzulande als Honor 8 Pro auf den Markt bringen, wurde kürzlich gemunkelt.

In China hat die zu Huawei gehörende Honor ihr erstes Flaggschiff des Jahres offiziell angekündigt. Das Honor V9 ist der Nachfolger des letztjährigen Honor V8 und ist aufgrund der eingesetzten Komponenten eindeutig dem Spitzenfeld zuzuordnen, allerdings gibt es dann doch noch Unterschiede zum Huawei Mate 9 oder dem zum Mobile World Congress erwarteten P10, allerdings nur im Detail. Interessant könnte das Honor V9 übrigens auch hierzulande werden, auch wenn der Vorgänger China vorbehalten war. Es gibt Gerüchte, dass Honor das Honor V9 auch in Europa als Honor Pro-Serie etablieren will. Möglicherweise erfahren wir zum Mobile World Congress nächste Woche bereits mehr zu diesen Plänen.

Das Honor V9 basiert wie das Huawei Mate 9 oder das P10 auf dem Kirin 960-SOC von Huawei, es gibt insgesamt drei Varianten mit 4 oder 6 GB RAM sowie 64 oder 128 GB Speicher. Der Speicher ist via Micro-SD-Karten erweiterbar. Das V9-Phablet kommt mit großem 5,7 Zoll LTPS-Display daher und bietet wie sein Vorgänger QHD-Auflösung. VR-Fans haben bei Huawei ja nach wie vor nicht die große Auswahl, daher ist verständlich, dass Honor das V9 gezielt an VR-Fans vermarktet, die Verpackung des V9 enthält eine bereits vorgeschnittene VR-Brille, an die nur noch die mitgelieferten Linsen angebracht werden müssen. Der Akku des 6,97 mm dünnen Phablets fasst 4.000 mAh, 500 mAh mehr als beim Vorgänger. Es gibt vier verschiedene Farboptionen beim Honor V9: Schwarz, Gold/Weiß, Blau und die Trendfarbe Rot.

Bei der rückwärtigen Kamera setzt Honor auf die dritte Generation seiner Dual-Cam-Technik aus zwei gleichwertigen 12 Megapixel-Sensoren, eine dezidiert für schwarz/weiß, die andere für Farbe. Ein Leica-Branding gibt es nicht, irgendwo müssen ja Unterschiede zu Huawei-Flaggschiffen geschaffen werden, allerdings bietet die Dual-Cam rudimentäres 3D-Modeling, für Kreative ergeben sich dadurch neue Möglichkeiten. Ein Kopfhöreranschluss sowie USB-C-Port mit USB 2.0 Geschwindigkeit sind integriert, das LTE-Modem unterstützt leider nur lokale LTE-Bänder, beim chinesischen Modell sind das die Bänder 1, 3, 5 sowie 38 bis 41. Es fehlt nicht nur Band 20 sondern auch Band 7, für Europa also ungeeignet. Auch das ein Unterschied zu den Huawei-Flaggschiffen, die mittlerweile weltweite LTE-Unterstützung mitbringen.

Das Honor V9 ist mit EMUI 5.0 und Android 7 vorinstalliert und soll ab 28. Februar in China erhältlich sein. Die Version mit 4 GB RAM und 64 GB Speicher kommt auf 2.600 Yuan, umgerechnet sind das 359 Euro. Die Variante mit 6 GB RAM und 64 GB Speicher kostet 3.000 Yuan, das macht 414 Euro vor Steuern. Last but not least gibt es die Version mit 6 GB RAM und 128 GB Speicher. Die vertreibt Huawei offiziell für 3.500 Yuan, das macht umgerechnet 483 Euro. 

Quelle(n)

static version load dynamic
Loading Comments
Diesen Artikel kommentieren / Antworten
Teilen Sie diesen Artikel um uns zu unterstützen. Jeder Link hilft!
> Notebook Test, Laptop Test und News > News > Newsarchiv > News 2017-02 > Huawei: Honor V9-Flaggschiff in China angekündigt
Autor: Alexander Fagot, 23.02.2017 (Update: 23.02.2017)
Alexander Fagot
Alexander Fagot - Editor
Als Tech- und Gadget-begeisterter Allrounder mit Desktop-Selbstbau- und Overclocking-Vergangenheit, arbeitete ich als Filmvorführer noch mit dem guten alten 35 mm Film, bin dann zusehends auch professionell in die Computerwelt geschlittert und schuftete einige Jahre als Windows-Admin und Projektmanager. Nach längeren Reisen schreibe ich nun von allen Ecken dieser Welt aus als News-Redakteur für Notebookcheck und konzentriere mich im Moment tendenziell auf den Bereich Mobile.