Notebookcheck

Huawei: Vorstellung des neuen high-End-SoC Kirin 960

Huawei-Roadmap der letzten Jahre
Huawei hat die Spezifikationen des neuen hauseigenen high-End Prozessor Kirin 960 veröffentlicht. Damit präsentiert der chinesische Konzern eine interessante high-End-mobile-CPU, die mit einigen spannenden neuen Features aufwarten kann.

Der chinesische Konzern Huawei hat seinen neuen hauseigenen Mobile-Prozessor vorgestellt, bei welchem es sich um einen Octacore handelt, der im 16-Nanometer-FinFET-Verfahren hergestellt wird. Es wurden zudem, eigenen Angaben zufolge, erheblich Fortschritte bei der integrierten Grafikkarte und dem Stromverbrauch gemacht. So hat der Kirin 960 die Mali-G71-MP8-GPU an Bord, die im Vergleich zur verbauten Grafikeinheit im Vorgänger einen Leistungszuwachs von 180% ermöglichen soll. Hinzu kommt, dass der Chip ca. 20% weniger Strom verbrauchen soll. Selbige GPU soll auch im Samsung Galaxy S8, welches im Frühjahr 2017 erwartet wird, verbaut werden. Die CPU-Performance des Kirin 960 kann die des Vorgängers um 10% in der Single-Core und 18% in der Multi-Core-Performance schlagen. Im Multi-Core-Test von GeekBench 4.0 kann das neue Top-Modell sogar den A10 aus dem Hause Apple schlagen. In den Grafiktests hängt die integrierte GPU zwar Apples Topmodell hinterher, kann aber locker den Snapdragon 821 mit der Adreno-530-GPU übertrumpfen. Weitere Spezifikationen sind:

  • UFS-2.1-Speicher wird unterstützt
  • Vulkan 1.0 wurde implementiert
  • bis zu 6GB LPDDR4-RAM
  • LTE CAT-12/13 bis zu 600 MBit/s

Gerüchten zufolge soll der neue high-End-SoC auch im neuen Huawai Mate 9 verbaut werden, welches möglicher Weise am 3. November in München offiziell vorgestellt wird.

Quelle(n)

static version load dynamic
Loading Comments
Diesen Artikel kommentieren / Antworten
Teilen Sie diesen Artikel um uns zu unterstützen. Jeder Link hilft!
> Notebook Test, Laptop Test und News > News > Newsarchiv > News 2016-10 > Huawei: Vorstellung des neuen high-End-SoC Kirin 960
Autor: Cornelius Wolff, 20.10.2016 (Update: 20.10.2016)
Cornelius Wolff
Cornelius Wolff - News Editor
Nachdem ich mit 8 meinen ersten PC geschenkt bekommen habe (damals noch mit einem AMD Athlon Single-Kern-Prozessor) und ich dieses Gerät auch gleich munter auseinander gebaut habe, hat mich die Technik nie wieder losgelassen. So kam es, dass ich schon mit jungen Jahren immer weiter in die Welt der Computer-Technik eingetaucht bin. Als ich dann 2015 zum ersten Mal auf die Seite Notebookcheck gestoßen bin, war ich begeistert von dem Umfang den diese Seite bietet. Nun arbeite ich seit meiner erfolgreichen Bewerbung im Jahr 2016 als freier Mitarbeiter bei Notebookcheck als News- und Hardware-Redakteur.