Notebookcheck

Instagram: Neuer Like-Rekord - auf ein Bild von einem Ei

Quelle: Instagram
Quelle: Instagram
Um die Frage, wie man möglichst große Aufmerksamkeit in sozialen Medien generiert, ist mittlerweile eine ganze Wissenschaft entstanden. Allerdings stellt sich nun mal wieder heraus: Manchmal reicht ein simples Bild und ein Aufruf zum Rekordbruch aus, um Millionen Menschen zu mobilisieren.

Manchmal sind es die einfachen Dinge, die einen begeistern. Das haben sich anscheinend einige Nutzer auf Instagram gedacht und haben damit gleich mal das Bild der bisherigen Like-Königin Kylie Jenner auf Platz 2 gestoßen. Doch handelt es sich bei dem neuen Like-König nicht um ein anspruchsvolles Bild mit einer komplexen Hintergrundgeschichte oder einem schönen Model. Hierbei handelt es sich um nicht mehr, als um ein Ei vor einem weißem Hintergrund. Doch wie hat es dieses Ei zu knapp 50 Millionen Likes geschafft? Anscheinend war es der Ersteller des Ei-Posts einfach leid, Kylie Jenner auf Platz 1 zu sehen und hat deswegen das Ei auf der Instagram-Seite 'world-record-egg' unter gleichem Namen veröffentlicht. In der Bildbeschreibung weißt der Ersteller auch noch explizit darauf hin, dass es ihm bei diesem Post um nicht mehr geht, als Kylie Jenner vom Platz 1 zu stoßen. Das hat er mit knapp 50 Millionen Likes auch mehr als geschafft, da das betroffene Bild von Kylie Jenner auf "nur" 18 Millionen Likes kommt.

An diesem Beispiel zeigt sich mal wieder, dass das Internet nicht wirklich berechenbar ist und hin und wieder auch Humor besitzt.

Quelle(n)

static version load dynamic
Loading Comments
Diesen Artikel kommentieren / Antworten
Teilen Sie diesen Artikel um uns zu unterstützen. Jeder Link hilft!
> Notebook Test, Laptop Test und News > News > Newsarchiv > News 2019-01 > Instagram: Neuer Like-Rekord - auf ein Bild von einem Ei
Autor: Cornelius Wolff, 18.01.2019 (Update: 18.01.2019)
Cornelius Wolff
Cornelius Wolff - News Editor
Nachdem ich mit 8 meinen ersten PC geschenkt bekommen habe (damals noch mit einem AMD Athlon Single-Kern-Prozessor) und ich dieses Gerät auch gleich munter auseinander gebaut habe, hat mich die Technik nie wieder losgelassen. So kam es, dass ich schon mit jungen Jahren immer weiter in die Welt der Computer-Technik eingetaucht bin. Als ich dann 2015 zum ersten Mal auf die Seite Notebookcheck gestoßen bin, war ich begeistert von dem Umfang den diese Seite bietet. Nun arbeite ich seit meiner erfolgreichen Bewerbung im Jahr 2016 als freier Mitarbeiter bei Notebookcheck als News- und Hardware-Redakteur.