Notebookcheck

Instagram: Navigation bald durch Tappen statt Scrollen

Instagram überarbeitet seine Navigation, um Nutzer zu motivieren, die App länger zu verwenden. (Bild: Instagram)
Instagram überarbeitet seine Navigation, um Nutzer zu motivieren, die App länger zu verwenden. (Bild: Instagram)
Müde Daumen verringern offenbar die Zeit, die Nutzer in Instagram verbringen. Diesem Problem geht das soziale Netz gerade auf den Grund, denn das Unternehmen testet derzeit eine neue Navigation für die "Entdecken"-Sektion der beliebten Plattform.

Wie bereits aus den Stories bekannt könnte die Navigation bald auch an anderen Stellen über einfache Taps erfolgen. Derzeit sehen einige Nutzer einen neu gestalteten "Entdecken"-Bereich, welcher nicht mehr wie bisher viele Bilder auf einmal zeigt, die durch gescrollt werden können. Stattdessen wird ein Bild nach dem anderen gezeigt, durch einen Tap auf das Display kommt man zum nächsten.

Das hat den Vorteil, dass Bilder immer Fullscreen dargestellt werden, ohne dass man diese erst antippen muss. Außerdem schont es den Daumen, der ja noch benötigt wird, um etwa den Feed zu navigieren. Zur Zeit wird im "Entdecken"-Bereich zwar keine Werbung gezeigt, geschonte Daumen führen aber unter Umständen zu mehr Zeit im Feed, welcher wiederum Umsatz für das Unternehmen generiert. Ob und wann diese Funktion für alle Nutzer verfügbar gemacht wird ist noch unklar.

Derzeit wird das neue Feature nur von einigen Nutzern getestet. (Screenshot: Suprateek Bose, Twitter)
Derzeit wird das neue Feature nur von einigen Nutzern getestet. (Screenshot: Suprateek Bose, Twitter)

Quelle(n)

static version load dynamic
Loading Comments
Diesen Artikel kommentieren / Antworten
Teilen Sie diesen Artikel um uns zu unterstützen. Jeder Link hilft!
> Notebook Test, Laptop Test und News > News > Newsarchiv > News 2018-10 > Instagram: Navigation bald durch Tappen statt Scrollen
Autor: Hannes Brecher, 12.10.2018 (Update: 12.10.2018)
Hannes Brecher
Hannes Brecher - News Editor
Seit ich als Kind einen Game Boy Color mit Pokemon Rot geschenkt bekam, war ich fasziniert davon, wie man ganze Welten mithilfe von so einfachen Grafiken und Texten erschaffen kann. Das hat nicht nur mein Interesse an Hard- und Software geweckt, sondern auch meine Leidenschaft für Design und für’s Schreiben, die ich nun als Grafikdesigner und Redakteur ausleben darf.