Notebookcheck
, , , , , ,
zu verknüpfen.
, , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , ,
 

Intel liefert Hinweise auf überraschend hohe Preise für Arc Alchemist Gaming-Grafikkarten

Intel steigt in wenigen Monaten in den Markt für Gaming-Grafikkarten ein. (Bild: Intel)
Intel steigt in wenigen Monaten in den Markt für Gaming-Grafikkarten ein. (Bild: Intel)
Die schnellste Intel Arc Gaming-Grafikkarte kostete mehr als eine Nvidia GeForce RTX 3080, wenn man nach den jüngsten Angaben von Intel geht. Wenn die Performance-Gerüchte zutreffen spricht das nicht für ein sonderlich gutes Preis-Leistungs-Verhältnis.
Hannes Brecher,
, , , , , ,
zu verknüpfen.
, , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , ,
 

Intel hat ein Gewinnspiel angekündigt, bei dem mehrere hundert Kunden eine Arc Alchemist Gaming-Grafikkarte gewinnen können. Die Teilnahmebedingungen enthalten dabei ein interessantes Detail, nämlich den mutmaßlichen Preis der beiden leistungsstärksten GPUs, die Intel anbieten wird. 

Demnach hat der Hauptpreis einen Wert von 900 US-Dollar (ca. 775 Euro). Dieser Preis enthält eine "Premium" Intel Arc Grafikkarte, 6 Monate Xbox Game Pass für PC und ein Merchandising-Paket. Tom's Hardware schätzt, dass die Grafikkarte alleine 825 US-Dollar (ca. 710 Euro) wert ist, während die günstigere "Performance"-GPU rund 650 US-Dollar (ca. 560 Euro) kosten soll.

Zum Vergleich: Die Nvidia GeForce RTX 3080 kam in den USA für eine unverbindliche Preisempfehlung von 699 US-Dollar auf den Markt. Falls die Angaben von Intel und die Annahme von Tom's Hardware auch nur annähernd korrekt sind kostet Intels Flaggschiff-Grafikkarte also deutlich mehr als eine GeForce RTX 3080, obwohl die Grafikkarte Gerüchten zufolge eine Leistung bietet, die auf dem Niveau der GeForce RTX 3070 liegt.

Das Topmodell wird mit 16 GB GDDR6-Grafikspeicher sowie mit 512 Execution Units (EUs) ausgestattet sein. Intels Arc Gaming-Grafikkarten kommen Anfang 2022 auf den Markt, voraussichtlich zuerst für Notebooks im ersten Quartal, gefolgt von den Desktop-Grafikkarten im zweiten Quartal.

Die Teilnahmebedingungen von Intels jüngstem Gewinnspiel liefern Hinwise auf die Preise von zwei der schnellsten Arc Alchemist Gaming-Grafikkarten. (Screenshot: Intel)
Die Teilnahmebedingungen von Intels jüngstem Gewinnspiel liefern Hinwise auf die Preise von zwei der schnellsten Arc Alchemist Gaming-Grafikkarten. (Screenshot: Intel)

Quelle(n)

, , , , , ,
zu verknüpfen.
, , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , ,
 
static version load dynamic
Loading Comments
Diesen Artikel kommentieren / Antworten
Hannes Brecher
Hannes Brecher - Senior Tech Writer - 7450 Artikel auf Notebookcheck veröffentlicht seit 2018
Seit dem Jahr 2009 schreibe ich für unterschiedliche Publikationen im Technologiesektor, bis ich im Jahr 2018 zur News-Redaktion von Notebookcheck gestoßen bin. Seitdem verbinde ich meine langjährige Erfahrung im Bereich Notebooks und Smartphones mit meiner lebenslangen Leidenschaft für Technologie, um unsere Leser über neue Entwicklungen am Markt zu informieren. Mein Design-Hintergrund als Art Director einer Werbeagentur erlaubt mir darüber hinaus tiefe Einblicke in die Eigenheiten dieser Branche.
Teilen Sie diesen Artikel um uns zu unterstützen. Jeder Link hilft!
> Notebook Test, Laptop Test und News > News > Newsarchiv > News 2021-10 > Intel liefert Hinweise auf überraschend hohe Preise für Arc Alchemist Gaming-Grafikkarten
Autor: Hannes Brecher, 25.10.2021 (Update: 25.10.2021)