Notebookcheck
, , , , , ,
zu verknüpfen.
, , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , ,
 

Ein Video zeigt den Board-Computer des Tesla Model S im Detail, inklusive AMD Ryzen und RDNA 2

Der Board-Computer des Tesla Model S und Model X kann Spiele wie The Witcher 3 mühelos flüssig darstellen. (Bild: Tesla)
Der Board-Computer des Tesla Model S und Model X kann Spiele wie The Witcher 3 mühelos flüssig darstellen. (Bild: Tesla)
Das Tesla Model S und Model X sind mit einem leistungsstarken Board-Computer ausgestattet, der eine Grafikleistung auf dem Niveau der PlayStation 5 bietet. Ein Video zeigt diesen Rechner nun im Detail, inklusive vieler Informationen zu den Spezifikationen.
Hannes Brecher,
Jobs
Wir erweitern unser Test-Team und suchen Notebook- und Smartphone-Enthusiasten für unsere Redaktion. Details

Tesla hat schon im Januar angekündigt, dass das Model S und das Model X im diesjährigen Update einen mächtigen Board-Computer erhalten werden, der eine Grafikleistung von 10 TFLOPs erreicht – damit bietet die GPU im Inneren eines aktuellen Tesla in etwa dieselbe Leistung wie der Grafikchip der Sony PlayStation 5. Ein neues Video von Ingineerix zeigt den Board-Computer des Tesla Model X und Model S nun im Detail.

Demnach setzt Tesla auf einen AMD Ryzen Embedded Prozessor, der noch mit Zen 1+-Rechenkernen ausgestattet ist, statt mit moderneren Zen 2- oder Zen 3-Kernen. Der Chip mit der Modellnummer "YE180FC3T4MFG" besitzt vier Kerne, acht Threads, eine TDP von 45 Watt, 0,5 MB L2-Cache und 4 MB L3-Cache.

, , , , , ,
zu verknüpfen.
, , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , ,
 
VideoCardz vergleicht die Spezifikationen des Tesla Model S Board-Computers mit aktuellen Konsolen, inklusive der KFConsole.
VideoCardz vergleicht die Spezifikationen des Tesla Model S Board-Computers mit aktuellen Konsolen, inklusive der KFConsole.

Die Modellnummer und die Spezifikationen deuten darauf hin, dass es sich dabei um einen angepassten Ryzen V180F handelt, der mit einer integrierten AMD Radeon RX Vega 11 ausgestattet ist. Wird mehr Grafikleistung benötigt, so kann der Board-Computer auf einen AMD RDNA 2-Grafikchip zurückgreifen, der über 28 Compute Units (CUs) verfügt – acht weniger im Vergleich zur PlayStation 5, die Taktfrequenzen wurden dafür auf fast 2,8 GHz erhöht.

Alles in allem dürften High-End-Fahrzeuge von Tesla damit ausreichend Leistung bieten, um aktuelle Konsolen-Spiele flüssig darzustellen, es gibt aber kaum Spiele für die Plattform, auch wenn Tesla die Autos gerne mit Cyberpunk 2077 (ca. 25 Euro auf Amazon) und mit The Witcher 3: Wild Hunt bewirbt, so sind ansonsten kaum anspruchsvolle Spiele für das Model S oder das Model X verfügbar.

, , , , , ,
zu verknüpfen.
, , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , ,
 
static version load dynamic
Loading Comments
Diesen Artikel kommentieren / Antworten
Hannes Brecher
Hannes Brecher - Senior Tech Writer - 7421 Artikel auf Notebookcheck veröffentlicht seit 2018
Seit dem Jahr 2009 schreibe ich für unterschiedliche Publikationen im Technologiesektor, bis ich im Jahr 2018 zur News-Redaktion von Notebookcheck gestoßen bin. Seitdem verbinde ich meine langjährige Erfahrung im Bereich Notebooks und Smartphones mit meiner lebenslangen Leidenschaft für Technologie, um unsere Leser über neue Entwicklungen am Markt zu informieren. Mein Design-Hintergrund als Art Director einer Werbeagentur erlaubt mir darüber hinaus tiefe Einblicke in die Eigenheiten dieser Branche.
Teilen Sie diesen Artikel um uns zu unterstützen. Jeder Link hilft!
> Notebook Test, Laptop Test und News > News > Newsarchiv > News 2021-11 > Ein Video zeigt den Board-Computer des Tesla Model S im Detail, inklusive AMD Ryzen und RDNA 2
Autor: Hannes Brecher,  4.11.2021 (Update:  4.11.2021)