Notebookcheck Logo

Intel Kaby Lake-G mit integrierter AMD Radeon GPU feiert in einem Mini-Computer ein Comeback

Der jüngste Mini-Computer von Hystou setzt auf Kaby Lake-G. (Bild: Hystou)
Der jüngste Mini-Computer von Hystou setzt auf Kaby Lake-G. (Bild: Hystou)
Kaby Lake-G war eines von Intels vielversprechendsten Projekten, denn dabei wurde ein leistungsstarker Grafikchip von AMD direkt in den Intel-Prozessor integriert. Bislang waren die Chips fast nur als Teil des Hades Canyon NUC erhältlich, jetzt gibts einen neuen Mini-PC, der auf Kaby Lake-G setzt.

Kaby Lake-G war ein spannendes und letztendlich geflopptes Projekt, bei dem Intel mit AMD zusammengearbeitet hat, um im Jahr 2018 Prozessoren mit einer möglichst leistungsstarken integrierten Grafik auf den Markt zu bringen. Das Ergebnis waren Chips wie der Intel Core i7-8709G, der mit einer integrierten AMD Radeon RX Vega M GH ausgestattet war, die in etwa die Performance einer Nvidia GeForce GTX 1070 Max-Q erzielen konnte.

Abgesehen von Intels Hades Canyon NUC wurden die Prozessoren in kaum einem Computer verbaut, die Chips leiden daher unter etwas fragwürdigem Treiber-Support, Intel und AMD scheinen sich nicht so ganz einig zu werden, wer denn nun für neue Treiber zuständig ist. Nun gibt es mit dem Hystou F9 auf AliExpress einen neuen Mini-Computer, der wahlweise mit einem von vier Kaby Lake-G-Chips angeboten wird:

  • Intel Core i5-8305G – 4 Kerne | 3,8 GHz | 65 Watt TDP | Radeon RX Vega M GL
  • Intel Core i7-8705G – 4 Kerne | 4,1 GHz | 65 Watt TDP | Radeon RV Vega M GL
  • Intel Core i7-8709G – 4 Kerne | 4,1 GHz | 100 Watt TDP | Raden RX Vega M GH
  • Intel Core i7-8809G – 4 Kerne | 4,2 GHz | 100 Watt TDP | Radeon RX Vega M GH

Das sind sogar mehr CPU-Optionen als im Intel Hades Canyon NUC. Der Mini-PC unterstützt bis zu vier externe Displays, bis zu 64 GB Arbeitsspeicher und maximal zwei M.2 SSDs sowie eine 2,5 Zoll SSD, den Speicher muss der Nutzer aber selbst mitbringen. Das Basismodell kostet knapp 446 Euro, im Import kommen allerdings noch die Kosten für die Einfuhrumsatzsteuer und den Zoll hinzu.

Quelle(n)

Alle 1 Beträge lesen / Antworten
static version load dynamic
Loading Comments
Diesen Artikel kommentieren / Antworten
Teilen Sie diesen Artikel um uns zu unterstützen. Jeder Link hilft!
.170
> Notebook Test, Laptop Test und News > News > Newsarchiv > News 2021-11 > Intel Kaby Lake-G mit integrierter AMD Radeon GPU feiert in einem Mini-Computer ein Comeback
Autor: Hannes Brecher,  5.11.2021 (Update:  5.11.2021)