Notebookcheck

LG Style3 in Japan vorgestellt: Mittelklasse mit Ex-Flaggschiff-Chip Snapdragon 845

LG Style3 in Japan vorgestellt: Mittelklasse mit Ex-Flaggschiff-Chip Snapdragon 845
LG Style3 in Japan vorgestellt: Mittelklasse mit Ex-Flaggschiff-Chip Snapdragon 845
Relativ unbemerkt hat LG ein neues Mittelklasse-Smartphone in Japan vorgestellt. Durch den ehemaligen Top-Qualcomm-Prozessor Snapdragon 845 bietet das Gerät noch immer eine satte Leistung für umgerechnet nur etwa 320 Euro.
Christian Hintze,

Der Launch in Japan könnte dafür sprechen, dass das neue LG-Smartphone mit gutem Preis-Leistungs-Verhältnis nicht nach Europa kommt, sicher ist das allerdings nicht. Das LG Style3, nicht zu verwechseln mit der Stylo-Serie, soll ab Juni in Japan verfügbar sein.

Für umgerechnet ca. 320 Euro bietet das Style3 einen Snapdragon 845 SoC, 4 GB Arbeitsspeicher und 64 GB internen Speicher. Ein zusätzlicher microSD-Slot nimmt Erweiterungskarten bis zu einer Größe von 512 GB auf.

Der OLED-Bildschirm misst 6,1 Zoll in der Diagonale und löst mit 1.440p+ auf. Die Notch ist relativ langgezogen, dabei beherbergt sie nur eine einzelne 8-MP-Selfiekamera. Auf der Rückseite fotografiert und filmt ein Dual-Gespann aus einem 48-MP-Hauptsensor und einem weiteren Sensor für die Tiefeninformationen, welcher mit 5 MP auflöst.

Der Akku hat eine Kapazität von 3.500 mAh, ein Support für Fast Charging wird leider nicht erwähnt. Immerhin hat das LG-Smartphone ein IP68-Rating. Als Betriebssystem ist Android 10 vorinstalliert.

Quelle(n)

Alle 3 Beträge lesen / Antworten
static version load dynamic
Loading Comments
Diesen Artikel kommentieren / Antworten
Teilen Sie diesen Artikel um uns zu unterstützen. Jeder Link hilft!
> Notebook Test, Laptop Test und News > News > Newsarchiv > News 2020-04 > LG Style3 in Japan vorgestellt: Mittelklasse mit Ex-Flaggschiff-Chip Snapdragon 845
Autor: Christian Hintze, 10.04.2020 (Update: 10.04.2020)
Christian Hintze
Aus Interesse an Computer-Spielen habe ich ein Informatikstudium begonnen, bin dann doch Diplom-Psychologe geworden, aber den Spielen und der Hardware treu geblieben. Z.B. beim Auslandsjahr in London als Spieletester bei Sega. In meiner Freizeit finde ich neben PC-Spielen Ausgleich beim Sport (mittlerweile vorwiegend Hallenfußball und meinem Kleinkind hinterher laufen), Gitarre spielen und Bambusräder bauen (na gut, bisher nur ein einziges unter Anleitung).