Notebookcheck

Lenovo Moto E3: Sonderangebot bei real

Das Lenovo Moto E3 bekommt leider kein Nougat-Update
Ab sofort bis einschließlich 18. März 2017 bietet real das Lenovo Moto E3 für 119 Euro an. Das Sonderangebot gilt ausschließlich für die real-Supermärkte und nicht für den Online-Shop.

Das Lenovo Moto E3 (hier unser Test zum Moto E3) ist ein Dual-SIM-Smartphone, das auf dem Google-Betriebssystem Android 6.0 (Marshmellow) läuft. Der Nachteil: Als Moto-Smartphones noch von Motorola unter dem Konzerndach von Google gefertigt wurden, wurden auch Einsteiger-Smartphones verhältnismäßig lange mit Updates bedacht. Unter der Ägide von Lenovo bekommt selbst das im Jahr 2016 erschienene Moto E3 kein Update auf die neuere Version Android 7.0 (Nougat).

Das Moto E3 wird über ein fünf Zoll großes HD-IPS-Display gesteuert. Der interne Speicher misst 8 GB, kann aber mittels einer microSD um bis zu 32 GB erweitert werden. Als Prozessor kommt ein MediaTek MT6735P mit einer Taktung von 1 GHz zum Einsatz, der von 1 GB RAM unterstützt wird.

Auf der Rückseite des Moto E3 findet sich eine 8-Megapixel-Kamera mit LED-Blitzlicht, Autofokus, HDR und Panorama-Funktion, die zudem Videos in HD-Qualität aufnehmen kann. Die zweite Kamera löst mit maximal 5 Megapixeln auf.

Das Moto E3 kann über beide Micro-SIM-Karten via LTE Kategorie 4, d.h. mit maximal 150 MBit/s im Download im Internet surfen. Außerdem gehören WLAN 802.11 b/g/n, Bluetooth 4.0 und ein 3,5-mm-Klinkenanschluss zur Ausstattung. Der Akku des Moto E3 weist eine Kapazität von 2.800 mAh auf.

Quelle(n)

Alle 2 Beträge lesen / Antworten
static version load dynamic
Loading Comments
Diesen Artikel kommentieren / Antworten
Teilen Sie diesen Artikel um uns zu unterstützen. Jeder Link hilft!
> Notebook Test, Laptop Test und News > News > Newsarchiv > News 2017-03 > Lenovo Moto E3: Sonderangebot bei real
Autor: Thomas Meyer, 13.03.2017 (Update: 13.03.2017)
Thomas Meyer
Thomas Meyer - Editor
Seit 2007 teste ich Handys, habe also die atemberaubende Entwicklung von den alten Nokia- und Siemens-"Knochen" hin zu den aktuellen Smartphones voll mitgemacht. Glücklicherweise darf ich meine Arbeit mit meinen Hobbys verbinden. So spiele ich testweise Dream League Soccer mit meinem Lieblingsclub Fortuna Düsseldorf und schieße bevorzugt Fotos von leckerem Essen.