Notebookcheck Logo

Lenovo ThinkPad Z13: Integrierte TrackPoint-Tasten könnten sich diesmal durchsetzen

Lenovo ThinkPad Z13: Integrierte TrackPoint-Tasten könnten sich diesmal durchsetzen
Lenovo ThinkPad Z13: Integrierte TrackPoint-Tasten könnten sich diesmal durchsetzen
Bei der neuen ThinkPad Z-Serie versucht sich Lenovo daran, die Funktionen der TrackPoint-Tasten in das Touchpad zu integrieren. Ein solches Unterfangen ist schon einmal schiefgegangen. Doch dieses mal könnte das innovative Design ein Erfolg werden.

Die Jahre 2013 und 2014 stellen eine schwierige Zeit in der langen Geschichte der Marke ThinkPad dar. 2013 erschien mit dem Lenovo ThinkPad T431s das erste wirklich dramatische Redesign der traditionsreichen Marke unter Lenovos Ägide, sodass sich das Design erstmals wirklich stark von den klassischen IBM ThinkPads entfernte. Teil des Redesigns war damals das sogenannte "Five Button Clickpad" - dabei handelte es sich um ein mechanisches Clickpad, dass sich überall klicken ließ, was es Lenovo erlaubte, die vormals dedizierten Tasten für den TrackPoint in das Touchpad zu integrieren. Das Touchpad konnte so deutlich vergrößert werden.

Das Problem: Diese Idee hat in der Praxis überhaupt nicht funktioniert. Das mechanische Trackpad war anfällig für Verarbeitungsprobleme, der Hub war zu lang und die Mechanik zu laut. Nutzer tauften das neue ThinkPad-Clickpad damals "Clunkpad".

Lenovo konnte das Feedback seiner Nutzerschaft nicht ignorieren: Schon im Jahr 2015 wurde das Design in die eingemottet, 2015er Modelle wie das ThinkPad T450s hatten wieder dedizierte Tasten für den TrackPoint und ein normales Clickpad, das sich nur im unteren Bereich klicken ließ. Seitdem hat Lenovo nur noch wenige Änderungen in diesem Bereich vorgenommen, auch aktuelle ThinkPads wie das X1 Carbon G10 haben weiterhin dedizierte Tasten für den TrackPoint und ein eher kleines mechanisches Clickpad.

Mit der ThinkPad Z-Serie nimmt Lenovo nun Jahre später einen neuen Anlauf. Die zur CES 2022 vorgestellten ThinkPads der neuen Z-Serie integrieren abermals die TrackPoint-Tasten in das Clickpad, aber diesmal handelt es sich um eine haptische Lösung ähnlich dem Apple Forcepad.

In unserem ausführlichen Testbericht zum ThinkPad Z13 konnten das neue Trackpad testen - und unserer Meinung nach ist das Design diesmal deutlich besser gelungen als noch im Jahr 2013. Das liegt vor allem am Wechsel zu einer haptischen Lösung, die in ihrer Nutzbarkeit und Qualität der Mechanik von damals deutlich überlegen ist, und auch relativ flexibel konfiguriert werden kann. Für Touchpad-User ist das neue Trackpad eine große Verbesserung, und für die Minderheit der TrackPoint-User bleibt der TrackPoint trotzdem erhalten.

Deshalb glauben wir nicht, dass Lenovo abermals eine Kehrtwende vollziehen wird. Im Gegenteil, wir können uns vorstellen, dass Lenovo das neue Clickpad-Design auf andere ThinkPads ausweitet. Da Lenovo es so schafft, das Touchpad deutlich zu vergrößern, ohne die Nutzbarkeit des TrackPoints zu stark zu beschneiden, könnte das Projekt "integrierte TrackPoint-Tasten" diesmal tatsächlich ein Erfolg werden.

static version load dynamic
Loading Comments
Diesen Artikel kommentieren / Antworten
Teilen Sie diesen Artikel um uns zu unterstützen. Jeder Link hilft!
.170
> Notebook Test, Laptop Test und News > News > Newsarchiv > News 2022-08 > Lenovo ThinkPad Z13: Integrierte TrackPoint-Tasten könnten sich diesmal durchsetzen
Autor: Benjamin Herzig, 11.08.2022 (Update: 10.08.2022)