Notebookcheck

MS Office 2016 für Mac: AddOns haben Probleme mit der 64-Bit-Version

Office für Mac in 64-Bit: Probleme mit Add-Ons lassen sich leider nicht ausschließen. (Foto: Microsoft)
Office für Mac in 64-Bit: Probleme mit Add-Ons lassen sich leider nicht ausschließen. (Foto: Microsoft)
Es gibt nun auch eine 64-Bit-Version von Microsofts Office 2016 für Mac. Leider sind noch nicht alle Add-Ons darauf vorbereitet.

MacOS ist ja schon seit einigen Jahren komplett auf 64-Bit ausgerichtet. Hier besteht auch keine Wahl, ob man lieber ein 32-Bit-System hätte. Das ist angesichts der nur von Apple produzierten Hardware aber auch kein größeres Problem. Software von Drittanbietern, die noch in 32-Bit programmiert war, ist meist auch problemlos lauffähig.

So beispielsweise auch Microsoft Office für Mac, das bis vor Kurzem nur in einer 32-Bit-Version verfügbar war. Nun will Microsoft aber auf 64-Bit umstellen und lässt den Nutzern über kurz oder lang ebenfalls keine Wahl als umzustellen. Spätestens im September wird ein automatisches Update auf die 64-Bit-Version heruntergeladen, bereits jetzt bekommen die Nutzer das Update aber angeboten. Wer ganz ungeduldig ist, kann es auch direkt herunterladen.

Das einzige Problem dabei: Nicht alle Add-Ons für Microsoft Office sind bereits mit der neuen 64-Bit-Version kompatibel. Microsoft hat eine Liste besonders häufig genutzter Add-Ons bereitgestellt, die aktuell eine Fehlermeldung produzieren. Dabei sind unter anderem auch Adobe Acrobat oder Cisco WebEx.

Microsoft stellt es Nutzern bis September noch frei, ob sie das 64-Bit-Update installieren, auch wer schon upgegraded hat und Probleme mit Add-Ons hat, kann nochmal auf die 32-Bit-Version zurückwechseln. Spätestens mit dem September-Update wird die 64-Bit-Version aber zwangsweise installiert, sodass Add-Ons wohl deaktiviert werden müssen, wenn es kein Update gibt und sie nicht mehr funktionieren.

Zumindest bei den Add-Ons der großen Hersteller wie Adobe oder Cisco ist aber zu erwarten, dass demnächst ein entsprechendes Update vorliegt.

Unsere unabhängige Redaktion wird durch Werbung bezahlt. Wir zeigen Lesern die geringst-mögliche Menge an Ads, jedoch sehen Adblock-Nutzer mehr und qualitativ schlechtere Werbung. Bitte schalten Sie Ad-Blocker ab.

Quelle(n)

static version load dynamic
Loading Comments
Diesen Artikel kommentieren / Antworten

Redakteur gesucht!

Du bist ein hochmotivierter und treuer Leser von Notebookcheck und willst mitgestalten? Dann bewirb dich jetzt!
Wir suchen die Besten für unser Team!

Teilen Sie diesen Artikel um uns zu unterstützen. Jeder Link hilft!
> Notebook Test, Laptop Test und News > News > Newsarchiv > News 2016-08 > MS Office 2016 für Mac: AddOns haben Probleme mit der 64-Bit-Version
Autor: Florian Wimmer, 29.08.2016 (Update: 29.08.2016)
Florian Schmitt
Florian Schmitt - Managing Editor Mobile
Als ich 12 war, kam der erste Computer ins Haus und sofort fing ich an rumzubasteln, zu zerlegen, mir neue Teile zu besorgen und auszutauschen – schließlich musste immer genug Leistung für die aktuellen Games vorhanden sein. Als ich 2009 zu Notebookcheck kam, testete ich mit Leidenschaft Gaming-Notebook, seit 2012 gilt meine Aufmerksamkeit vor allem Smartphones, Tablets und Zukunftstechnologien.