Notebookcheck

Märkte: Ultrabooks befeuern SSD-Nachfrage

Mit neuen Verkaufsrekorden der Ultrabooks sieht auch der Speicherhersteller Transcend glänzende Zeiten für sein SSD-Geschäft voraus. Kleinere Kapazitäten sollen künftig die Einstiegspreise senken.

Allen Unkenrufen zum Trotz soll das noch junge Ultrabook-Segment auch in Zukunft weiterhin stark wachsen. Davon profitieren unter anderem die Hersteller von SSD-Laufwerken, die für das kommende Jahr eine steigende Nachfrage prognostizieren. Im Gespräch mit Digitimes äußerte sich der Vorstandsvorsitzende des Speicherherstellers Transcend, Peter Shu, zu den Aussichten seines Unternehmens.

2012 solle das Jahr werden, in dem sich SSDs endgültig am Markt durchsetzen. Dazu trage neben Ultrabooks auch die zunehmende Verbreitung des schnellen Übertragungsstandards SATA-III bei. Shu machte deutlich, dass auch Transcend die Kritik einiger Analysten an den hohen Einstiegspreisen im Ultrabook-Segment teilt. Dafür sind nicht zuletzt die enormen Kosten der schnellen Flash-Laufwerke verantwortlich.

Um diese zu senken, sollen Ultrabooks zukünftig auch mit kleineren Kapazitäten von 32 bis 64 Gigabyte in den Handel kommen. Enthusiasten könnten gegen einen Aufpreis größere Laufwerke erwerben, was durch die stetig fallenden Preise von Flashspeicher begünstigt werde.

Sorgen bereitet dem Hersteller die Nachfrage im DRAM-Segment. Die hauptsächlich im PC-Bereich verkauften Speichermodule stehen vor einem Absatzproblem, wenn der Ultrabook-Markt weiterhin unvermindert wächst.

Quelle(n)

static version load dynamic
Loading Comments
Diesen Artikel kommentieren / Antworten
Teilen Sie diesen Artikel um uns zu unterstützen. Jeder Link hilft!
> Notebook Test, Laptop Test und News > News > Newsarchiv > News 2012-01 > Märkte: Ultrabooks befeuern SSD-Nachfrage
Autor: Till Schönborn,  6.01.2012 (Update:  9.07.2012)
Till Schönborn
Till Schönborn - Managing Editor Business
Freude am Schreiben und die Faszination für (mobile) Technik brachten mich im Herbst 2011 zu Notebookcheck. Neben unzähligen Notebook-Tests und Newsmeldungen habe ich seitdem eine Reihe technischer Hintergrundartikel zu CPU- und GPU-Architekturen verfasst und betreue zudem unsere Hardware-Datenbank. Seit Anfang 2014 leite ich den Bereich der Premium-Business-Notebooks, fühle mich aber auch im Smartphone- oder Tablet-Segment zu Hause – das gespannte "Kribbeln" beim Testen neuer Hardware ist auch nach vielen Jahren noch nicht verflogen. Die schmale Freizeit zwischen Studium und Job wird zumeist fernab jeglicher Elektronik in der Natur verbracht.