Notebookcheck
, , , , , ,
zu verknüpfen.
, , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , ,
 

Matter: Der Smart-Home-Standard von Apple, Google und co. startet doch erst 2022

Mit Matter sollen Smart-Home-Geräte unterschiedlicher Hersteller künftig besser harmonieren. (Bild: CSA)
Mit Matter sollen Smart-Home-Geräte unterschiedlicher Hersteller künftig besser harmonieren. (Bild: CSA)
Mehr als anderthalb Jahre nach der ersten Ankündigung wird der Start des neuen Smart-Home-Standards "Matter" erneut verschoben, diesmal auf 2022. Mit prominenten Unterstützern wie Amazon, Apple, Google, Ikea, Philips Hue und Huawei wird der Standard aber spannend.
Hannes Brecher,
Jobs
Wir erweitern unser Test-Team und suchen Notebook-Enthusiasten für unsere Redaktion. Details

Die Connectivity Standards Alliance (CSA) hat angekündigt, dass der Smart-Home-Standard "Matter" nicht wie geplant Ende 2021 starten wird, sondern im ersten Halbjahr 2022. Der Standard selbst soll zwar bereits alle geplanten Features unterstützen, die CSA benötigt aber noch Zeit, um das Entwickler-Kit und das Programm zur Zertifizierung von kompatiblen Produkten fertigzustellen.

Für diese Verzögerung werden gleich mehrere Gründe angegeben, inklusive der nach wie vor andauernden Pandemie und der Tatsache, dass der Standard von noch mehr Unternehmen unterstützt wird als anfangs geplant. Der zu Beginn als "Project Connected Home over IP" bekannte Standard hätte ursprünglich bereits Ende 2020 starten sollen. Ein Standard, der Smart-Home-Produkte von über 200 Herstellern vereint, verspricht aber auch ein Jahr später noch deutliche Erleichterungen beim Zusammenstellen des eigenen Smart Home.

Nutzer müssen nicht zwangsläufig neue Produkte kaufen, um von Matter profitieren zu können, denn viele bestehende Produkte werden per Software-Update Unterstützung für den neuen Standard erhalten, inklusive dem beliebten Philips Hue-System. Zu den prominentesten Unterstützern von Matter gehören Samsung SmartThings-Produkte, Ikea, Huawei und vor allem Apple, Google und Amazon – drei Technologiegiganten, die bislang ihre eigenen Smart-Home-Standards schaffen wollten, nämlich HomeKit, Google Smart Home und Alexa Smart Home. Nach dem Launch von Matter werden all diese Geräte miteinander kommunizieren können, ohne auf ihr jeweiliges Ökosystem beschränkt zu bleiben.

, , , , , ,
zu verknüpfen.
, , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , ,
 
static version load dynamic
Loading Comments
Diesen Artikel kommentieren / Antworten
, , , , , ,
zu verknüpfen.
, , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , ,
 
Hannes Brecher
Hannes Brecher - Senior Tech Writer - 7087 Artikel auf Notebookcheck veröffentlicht seit 2018
Seit dem Jahr 2009 schreibe ich für unterschiedliche Publikationen im Technologiesektor, bis ich im Jahr 2018 zur News-Redaktion von Notebookcheck gestoßen bin. Seitdem verbinde ich meine langjährige Erfahrung im Bereich Notebooks und Smartphones mit meiner lebenslangen Leidenschaft für Technologie, um unsere Leser über neue Entwicklungen am Markt zu informieren. Mein Design-Hintergrund als Art Director einer Werbeagentur erlaubt mir darüber hinaus tiefe Einblicke in die Eigenheiten dieser Branche.
Teilen Sie diesen Artikel um uns zu unterstützen. Jeder Link hilft!
> Notebook Test, Laptop Test und News > News > Newsarchiv > News 2021-08 > Matter: Der Smart-Home-Standard von Apple, Google und co. startet doch erst 2022
Autor: Hannes Brecher, 16.08.2021 (Update: 16.08.2021)