Notebookcheck

Microsoft: Härtetest für das Tablet Surface im Microsoft Reliability Lab

Microsoft gewährt in einem neuen Video auf YouTube Einblicke in sein Testlabor Microsoft Reliability Lab. Dort müssen Geräte in verschiedenen Härtetests überleben. Auch das Surface Tablet musste sich durch diese Hölle kämpfen.

Professionelle Belastungstests in dafür eigens geschaffenen Folterkammern gehören seit langer Zeit zum Standardrepertoire der großen Elektronikkonzerne. Kein Hersteller gibt ein Gerät an seine Kunden heraus, das nicht zuvor zahlreiche Härtetests in speziellen Test- und Prüflaboren mit Bravour bestanden hat.

Meist findet die Arbeit der Prüfingenieure dabei hinter verschlossenen Türen statt. Ab und an öffnen die Hersteller aber ihre Sicherheitsschleusen und gewähren dann interessante Einblicke in die Stresstests im Labor. Mitte Juni zeigte Samsung im einem YouTube-Video, was das Smartphone Galaxy S4 im Härtetests so alles wegstecken kann. Heute stellte Microsoft im Rahmen seiner Serie "On the Whiteboard" mit Host Pamela Woon ein Video zum Tablet Surface ein.

In der Episode "Kill Your PC" führt uns Pamela in den Hightech-Dungeon des Microsoft Reliability Lab. Dort quält Microsoft seine Geräte und Produkte, bevor sie als Seriengeräte auf den Markt losgelassen werden. Das Video zeigt auf unterhaltsame Weise, wie die Produkttests für Hardware bei dem Softwareriesen Microsoft ablaufen. Und - so viel sei vorab verraten - das Tablet Surface kann tatsächlich fliegen.

Quelle(n)

static version load dynamic
Loading Comments
Diesen Artikel kommentieren / Antworten
Teilen Sie diesen Artikel um uns zu unterstützen. Jeder Link hilft!
> Notebook Test, Laptop Test und News > News > Newsarchiv > News 2013-07 > Microsoft: Härtetest für das Tablet Surface im Microsoft Reliability Lab
Autor: Ronald Tiefenthäler, 16.07.2013 (Update: 17.07.2013)
Ronald Matta
Ronald Matta - Senior Editor News - @RonaldTi
Tech Journalist, Passionate Photographer, Fulltime Geek. Electronics + Gadgets Reviewer, Writing about Technology. FB, G+ and Twitter Aficionado. All Digital.