Notebookcheck

Mit "Apple One" soll im Oktober Apples Version von Amazon Prime starten

Apple Music soll man schon bald im Bundle mit anderen Apple-Services abonnieren können. (Bild: Daniel Cañibano, Unsplash)
Apple Music soll man schon bald im Bundle mit anderen Apple-Services abonnieren können. (Bild: Daniel Cañibano, Unsplash)
Apple hat in den vergangenen Jahren einen immer stärkeren Fokus auf seine Service-Sparte gesetzt, ab Oktober soll der Konzern nun endlich den Schritt wagen, seine Version von Amazon Prime anzubieten, sodass Apple Music, Apple TV+, Apple Arcade & co. mit nur einer monatlichen Zahlung abonniert werden können.
Hannes Brecher,

Apple bietet bereits eine Vielzahl an kostenpflichtigen Services an, von einem erweiterten iCloud-Speicher über Musik- und TV-Dienste bis hin zu Apple Arcade, dem iOS-Gegenstück zum Xbox Game Pass. Laut einem neuen Bericht von Bloomberg sollen diese Angebote schon im Oktober zu "Apple One" kombiniert werden.

Wie der Name schon sagt erhält man dabei mit nur einem Abonnement Zugriff auf mehrere Dienste, die Apple anbietet. Offenbar will das Unternehmen aber unterschiedliche Abstufungen anbieten, sodass Kunden die Wahl haben, ob sie nur Apple Music und Apple TV+ abonnieren möchten, oder ob auch Apple Arcade oder erweiterter iCloud-Speicher Teil ihres Abos sein sollen. iOS 14 soll Nutzern automatisch das passende Abonnement empfehlen.

Das Bundle soll auch mit Apples Familienfreigabe funktionieren, sodass bis zu sechs Personen mit nur einem Abonnement Zugriff auf alle enthaltenen Dienste erhalten können. Die Ersparnis könnte sich aber in Grenzen halten: Dem Bericht zufolge soll man je nach Bundle zwischen 2 und 5 US-Dollar sparen – für bestehende Abonnenten wird das Angebot damit immerhin ein Stück günstiger, ob das aber reicht, um neue Kunden zu gewinnen, ist fraglich.

Darüber hinaus plant der Konzern Hardware-Bundles, ähnlich wie im letzten Jahr, in dem Käufer eines kompatiblen Produktes ein Jahr Apple TV+ kostenlos erhalten haben. Als kleines Extra arbeitet Apple anscheinend an einem virtuellen Fitness-Programm, auf das nur Apple One-Abonnenten Zugriff erhalten werden.

Quelle(n)

static version load dynamic
Loading Comments
Diesen Artikel kommentieren / Antworten
Teilen Sie diesen Artikel um uns zu unterstützen. Jeder Link hilft!
> Notebook Test, Laptop Test und News > News > Newsarchiv > News 2020-08 > Mit "Apple One" soll im Oktober Apples Version von Amazon Prime starten
Autor: Hannes Brecher, 13.08.2020 (Update: 13.08.2020)
Hannes Brecher
Hannes Brecher - News Editor
Seit ich als Kind einen Game Boy Color mit Pokemon Rot geschenkt bekam, war ich fasziniert davon, wie man ganze Welten mithilfe von so einfachen Grafiken und Texten erschaffen kann. Das hat nicht nur mein Interesse an Hard- und Software geweckt, sondern auch meine Leidenschaft für Design und für’s Schreiben, die ich nun als Grafikdesigner und Redakteur ausleben darf.