Notebookcheck

Parallels Desktop 16 lässt Windows unter macOS Big Sur mit deutlich besserer DirectX 11-Grafikleistung laufen

Mit Parallels Desktop kann Windows als virtuelle Maschine auf einem Mac emuliert werden. (Bild: Parallels)
Mit Parallels Desktop kann Windows als virtuelle Maschine auf einem Mac emuliert werden. (Bild: Parallels)
Die neueste Version von Parallels Desktop ist ab sofort verfügbar und fit für macOS 11 Big Sur. Ob Windows damit auf einem ARM-Mac emuliert werden kann, dazu hat sich das Unternehmen noch nicht geäußert, auch abgesehen davon bietet die neueste Inkarnation von Parallels Desktop aber vielerlei Verbesserungen.
Hannes Brecher,

Der Umstieg auf macOS 11 Big Sur und auf ARM-Chips bringt einige Schwierigkeiten für die Nutzer von Windows-Apps mit sich. Parallels Desktop 16 nimmt sich diesen Problemen nun teils an: Während frühere Versionen des Programms aufgrund fehlender Kernel-Erweiterungen im neuen Betriebssystem nicht mehr kompatibel sind behebt Version 16 dieses Problem nun, ob Windows damit aber auch auf ARM-Computern läuft wollte das Unternehmen noch nicht bestätigen.

Doch auch abgesehen von der erweiterten Kompatibilität bietet die neueste Version der Virtualisierungs-Software einige Verbesserungen. So soll die Grafikleistung über DirectX 11 um ganze 20 Prozent verbessert worden sein, während auch die Leistung von OpenGL 3 in Windows und Linux besser wurde. Das Programm unterstützt nun auch Multitouch-Gesten über Apples Force Touch Trackpad, durch den Windows Travel Mode soll der Akku eines MacBook zehn Prozent länger durchhalten. Auch das Design wurde angepasst, um besser zu Apples aktuellstem Betriebssystem zu passen.

Parallels Desktop 16 ist ab sofort über die Webseite des Herstellers erhältlich. Das Programm kostet für Neukunden 99,99 Euro, für das Upgrade von der vorherigen Version werden 49,99 Euro fällig. Die Pro- sowie die Business-Version sind nur über ein Abonnement für 99,99 Euro pro Jahr erhältlich, eine Übersicht der zusätzlichen Features findet man ebenfalls auf der Webseite von Parallels.

static version load dynamic
Loading Comments
Diesen Artikel kommentieren / Antworten
Teilen Sie diesen Artikel um uns zu unterstützen. Jeder Link hilft!
> Notebook Test, Laptop Test und News > News > Newsarchiv > News 2020-08 > Parallels Desktop 16 lässt Windows unter macOS Big Sur mit deutlich besserer DirectX 11-Grafikleistung laufen
Autor: Hannes Brecher, 11.08.2020 (Update: 11.08.2020)
Hannes Brecher
Hannes Brecher - News Editor
Seit ich als Kind einen Game Boy Color mit Pokemon Rot geschenkt bekam, war ich fasziniert davon, wie man ganze Welten mithilfe von so einfachen Grafiken und Texten erschaffen kann. Das hat nicht nur mein Interesse an Hard- und Software geweckt, sondern auch meine Leidenschaft für Design und für’s Schreiben, die ich nun als Grafikdesigner und Redakteur ausleben darf.