Notebookcheck
, , , , , ,
zu verknüpfen.
, , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , ,
 

Der Zotac ZBOX Q Mini-PC ist mit einem Intel Core i7-10750H und einer Nvidia Quadro RTX 3000 ausgestattet

Zotac packt eine enorme Leistung in das ultrakompakte Gehäuse. (Bild: Zotac)
Zotac packt eine enorme Leistung in das ultrakompakte Gehäuse. (Bild: Zotac)
Zotac hat mit der ZBOX Q seinen neuesten Mini-Desktop präsentiert, der mit einem Intel Core i7-10750H mit sechs Kernen, einer Nvidia Quadro RTX 3000, bis zu 64 GB Arbeitsspeicher und gleich vier Display-Anschlüssen eine ganze Menge zu bieten hat.
Hannes Brecher,
, , , , , ,
zu verknüpfen.
, , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , ,
 

Die neue ZBOX QCM7T3000 setzt auf ein Gehäuse, das gerade einmal 22,5 x 20,3 x 6,2 Zentimeter misst, die gebotene Leistung kann sich trotz der kompakten Maße sehen lassen. Im Inneren arbeitet ein Intel Core i7-10750H, ein Sechskern-Prozessor mit einer TDP von 45 Watt, der eigentlich für Notebooks bestimmt ist. Der Chip erreicht Taktfrequenzen von bis zu 5,0 GHz.

Dazu verbaut Zotac eine Nvidia Quadro RTX 3000 mit 6 GB GDDR6-Grafikspeicher, bis zu 64 GB DDR4-2933-Arbeitsspeicher und gleich drei große Lüfter, um auch bei andauernder Last eine ordentliche Performance erreichen zu können. Die ZBOX Q lässt sich sowohl mit einer M.2 NVMe SSD (2242 / 2280) als auch mit einer 2,5 Zoll SATA-Festplatte bestücken. 

Das kleine Gehäuse bietet eine ordentliche Port-Auswahl, inklusive einem 2,5 Gbit/s und einem 1 Gbit/s Ethernet-Anschluss, einem USB-C-Port, fünf USB-A-Anschlüssen, einem SD-Kartenleser, Kopfhörer- und Mikrofon-Anschlüssen, zweimal HDMI 2.0B und zweimal DisplayPort 1.4. Darüber hinaus ist der Computer mit Wi-Fi 6 und mit Bluetooth 5.0 ausgestattet. Insgesamt können damit bis zu vier 4K-Displays mit 60 Hz betrieben werden.

Preise und Verfügbarkeit

Die Zotac ZBOX QCM7T3000 wird als Barebone angeboten, sprich den Arbeitsspeicher und die SSD muss der Kunde separat kaufen und selbst einbauen. Der Mini-Computer kostet dabei 1.709 Euro, der hohe Preis ist wohl auf die verbaute Quadro-Grafikkarte zurückzuführen. Zur Verfügbarkeit in Deutschland und Österreich hat sich Zotac bislang noch nicht geäußert.

Quelle(n)

, , , , , ,
zu verknüpfen.
, , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , ,
 
Alle 2 Beträge lesen / Antworten
static version load dynamic
Loading Comments
Diesen Artikel kommentieren / Antworten
Hannes Brecher
Hannes Brecher - Senior Tech Writer - 5858 Artikel auf Notebookcheck veröffentlicht seit 2018
Seit dem Jahr 2009 schreibe ich für unterschiedliche Publikationen im Technologiesektor, bis ich im Jahr 2018 zur News-Redaktion von Notebookcheck gestoßen bin. Seitdem verbinde ich meine langjährige Erfahrung im Bereich Notebooks und Smartphones mit meiner lebenslangen Leidenschaft für Technologie, um unsere Leser über neue Entwicklungen am Markt zu informieren. Mein Design-Hintergrund als Art Director einer Werbeagentur erlaubt mir darüber hinaus tiefe Einblicke in die Eigenheiten dieser Branche.
Teilen Sie diesen Artikel um uns zu unterstützen. Jeder Link hilft!
> Notebook Test, Laptop Test und News > News > Newsarchiv > News 2020-08 > Der Zotac ZBOX Q Mini-PC ist mit einem Intel Core i7-10750H und einer Nvidia Quadro RTX 3000 ausgestattet
Autor: Hannes Brecher, 21.08.2020 (Update: 20.08.2020)