Notebookcheck

Intel präsentiert drei neue Celeron-Prozessoren mit höheren Taktfrequenzen und verdoppeltem L3-Cache

Intel passt seine günstigen Celeron-Prozessoren mit einem deutlich größeren L3-Cache an. (Bild: Intel)
Intel passt seine günstigen Celeron-Prozessoren mit einem deutlich größeren L3-Cache an. (Bild: Intel)
In einem etwas kuriosen Schritt hat Intel drei Celeron-Prozessoren ein Update spendiert, bei dem die Taktfrequenzen um 100 MHz erhöht und der L3-Cache verdoppelt wurden. Der Listenpreis bleibt unverändert, einige Anwendungen sollen durch den größeren Cache allerdings besser laufen.
Hannes Brecher,

Gestern hat Intel bereits einen neuen Core i9-10850K eingeführt, offenbar arbeitet das Unternehmen aber weiter daran, sein erst vor drei Monaten eingeführtes Comet Lake-S-Angebot weiter auszubauen. Dazu gibt es mit dem G5925, dem G5905 und dem G5905T drei neue Celeron-Prozessoren, die sich von den bislang verfügbaren Modellen lediglich durch eine um 100 MHz höhere Taktfrequenz sowie durch einen auf 4 MB verdoppelten L3-Cache unterscheiden.

Der integrierte Grafikchip bleibt eine Intel UHD Graphics 610, DDR4-Arbeitsspeicher wird nach wie vor mit bis zu 2.666 MHz unterstützt. Auf Nachfrage hat Intel uns mitgeteilt, dass einige Anwendungen spürbar vom größeren Cache profitieren, was wohl der Grund für den Release dieser Chips sein dürfte. Kurios: Der Preis ist laut der offiziellen Preisliste identisch mit den drei Monate älteren und etwas schlechter ausgestatteten Gegenstücken, die älteren Varianten werden aber weiterhin angeboten.

Vergleicht man den Straßenpreis, so ist der G5920 allerdings bereits ab rund 46 Euro zu haben, während für den neuen G5925 zumindest 56 Euro fällig werden. Bei dieser Produkteinführung drängt sich natürlich auch der Verdacht auf, dass Intel sich besser gegen die Einsteiger-Chips von AMD positionieren will, denn beispielsweise der Athlon 3000G ist ebenfalls bereits für rund 50 Euro erhältlich, und das mit 4 MB L3-Cache und im Gegensatz zu den Celeron-Chips sogar mit Multi-Threading.

ModellKerne / ThreadsTaktfrequenzL3 CacheiGPUTDP
Celeron G59252 / 23,6 GHz4 MBUHD 61058W
Celeron G59202 / 23,5 GHz2 MBUHD 61058W
Celeron G59052 / 23,5 GHz4 MBUHD 61058W
Celeron G5905T2 / 23,3 GHz4 MBUHD 61035W
Celeron G59002 / 23,4 GHz2 MBUHD 61058W
Celeron G5900T2 / 23,2 GHz2 MBUHD 61035W

 

Quelle(n)

static version load dynamic
Loading Comments
Diesen Artikel kommentieren / Antworten
Teilen Sie diesen Artikel um uns zu unterstützen. Jeder Link hilft!
> Notebook Test, Laptop Test und News > News > Newsarchiv > News 2020-07 > Intel präsentiert drei neue Celeron-Prozessoren mit höheren Taktfrequenzen und verdoppeltem L3-Cache
Autor: Hannes Brecher, 28.07.2020 (Update: 28.07.2020)
Hannes Brecher
Hannes Brecher - News Editor
Seit ich als Kind einen Game Boy Color mit Pokemon Rot geschenkt bekam, war ich fasziniert davon, wie man ganze Welten mithilfe von so einfachen Grafiken und Texten erschaffen kann. Das hat nicht nur mein Interesse an Hard- und Software geweckt, sondern auch meine Leidenschaft für Design und für’s Schreiben, die ich nun als Grafikdesigner und Redakteur ausleben darf.