Notebookcheck

Honor Hunter-Serie: Neue Huawei-Marke mit Gaming-Laptops und mehr geplant

Das "Battlefield-Design" der Honor Gaming-Laptops, die unter der Marke "Hunter" wohl mittelfristig auch in Europa starten werden.
Das "Battlefield-Design" der Honor Gaming-Laptops, die unter der Marke "Hunter" wohl mittelfristig auch in Europa starten werden.
Die Huawei-Tochter Honor plant eine neue Gaming-Marke namens Hunter, zu der künftig auch einige Gaming-Laptops im "Battlefield-Design" mit AMD-Prozessoren und dedizierten Grafikkarten gehören werden. Die Laptops ergänzen übrigens einen bereits über Import-Shops erhältlichen Gaming-Router.
Alexander Fagot,
Jobs
Wir erweitern unser Test-Team und suchen Notebook-Enthusiasten für unsere Redaktion. Details

Mit Google-freien Smartphones kommen Huawei und Honor international derzeit nicht so richtig vorwärts, da macht es durchaus Sinn, sich auf andere, weniger von den US-Sanktionen betroffene, Geschäftsbereiche zu konzentrieren. Neben Fitness-Trackern, Smartwatches und Smart-TVs ist das mit Sicherheit auch der Laptop-Bereich, der offenbar künftig eine eigene Gaming-Fraktion erhalten soll.

Wie es sich gehört, werden die Gamer-Notebooks unter einer neuen Marke etabliert, die sich Hunter nennt und bereits einen in China verfügbaren Gaming-Router hervorgebracht hat (siehe Bilder unten). Dieser Router ist über diverse China-Importshops theoretisch auch bei uns bestellbar und zeigt bereits das Hunter-Logo, das sich auch auf den Honor Hunter-Laptops wieder finden wird.

Den Honor Hunter Router gibt es bereits.
Den Honor Hunter Router gibt es bereits.
Der Gaming-Router ist in China zu haben.
Der Gaming-Router ist in China zu haben.

Hunter Gaming-Laptops mit AMD-Innenleben

Viel ist zu den Hunter.-Laptops noch nicht bekannt. Auf Weibo kursiert aktuell eine Zeichnung (siehe oben), die einige Design-Aspekte visualisieren soll. Hunter-Laptops bekommen offenbar Modellnummern die mit "FRD-" beginnen, zeichnen sich durch extra-dünne Lüftungsschlitze aus und sollen mal wieder an das schnittige Sportwagen-Design erinnern, das wir ja schon das eine oder andere Mal als Vorlage für Smartphones- und Laptops gesehen haben. Was dann letztlich draus wird, bleibt abzuwarten, der Weibo-User "Ant Song" schreibt jedenfalls von AMD Ryzen-Prozessoren und dedizierter AMD-Grafik in Kombination mit einem 200 Watt Netzteil - jede Menge Power also.

Von den Hunter-Laptops soll es mehrere Modelle geben, vier wurden bereits bei der chinesischen 3C zertifiziert, wie der Screenshot unten zeigt, der allerdings, abgesehen von konkreten Modellnummer (FRD-WDG9, FRD-WFG9, FRD-WDD9, FRD-WFD9) und dem 200 Watt-Netzteil noch nicht viele Informationen zur Hardware liefert. Die Hunter Notebook-Serie dürfte erstmal in China auf den Markt kommen und wird vermutlich mittelfristig auch mal international starten, hierzu liegen aber noch keine Informationen vor.

Quelle(n)

static version load dynamic
Loading Comments
Diesen Artikel kommentieren / Antworten
Teilen Sie diesen Artikel um uns zu unterstützen. Jeder Link hilft!
> Notebook Test, Laptop Test und News > News > Newsarchiv > News 2020-07 > Honor Hunter-Serie: Neue Huawei-Marke mit Gaming-Laptops und mehr geplant
Autor: Alexander Fagot, 28.07.2020 (Update: 28.07.2020)
Alexander Fagot
Alexander Fagot - Managing Editor News
Als Tech- und Gadget-begeisterter Allrounder mit Desktop-Selbstbau- und Overclocking-Vergangenheit, arbeitete ich als Filmvorführer noch mit dem guten alten 35 mm Film, bin dann zusehends auch professionell in die Computerwelt geschlittert und schuftete einige Jahre als Windows-Admin und Projektmanager. Nach längeren Reisen schreibe ich nun von allen Ecken dieser Welt aus als News-Redakteur für Notebookcheck und konzentriere mich im Moment tendenziell auf den Bereich Mobile.