Notebookcheck

Sommer-Releases: Neuer iMac und möglicherweise mehr von Apple in Kürze?

Ein neuer Intel iMac im alten Design soll noch im August starten, möglicherweise zusammen mit anderen neuen Apple-Goodies.
Ein neuer Intel iMac im alten Design soll noch im August starten, möglicherweise zusammen mit anderen neuen Apple-Goodies.
Die letzten Stunden brachten ja ein Wirrwarr potentieller Termine rund um neue Apple-Produkte, die in den nächsten Monaten anstehen. Noch vor iPhone 12, Apple Watch und Co. soll auch ein neuer iMac fertig geworden sein, der, je nachdem wen man fragt, schon diese Woche oder spätestens im August starten soll. Im Sommer gibt es zudem offenbar auch noch neue HomePods und die längst überfälligen AirPods Studio-Kopfhörer.
Alexander Fagot,

Es herrscht mal wieder Aufruhr unter Apple-Fans. Das vergangene Wochenende brachte viele potentielle Termine, etwa zu den Keynote-Dates im September und Oktober aber auch zu den Tagen an denen iPhone 12, iPad 8, und die Apple Watch 6 bestellbar und verfügbar sein sollen - alle natürlich noch inoffiziell und nicht durch Apple bestätigt.

Am Sonntag mischte dann auch noch die bekannte Tech-Webseite 9to5Mac mit und widmete dem neuen iMac eine News auf Basis einiger Tweets, die allerdings nicht unumstritten sind. So behauptet 9to5Mac, dass der neue Intel iMac, der bereits einmal auf Geekbench aufgetaucht ist, bereits diese Woche starten könnte, der zugrunde liegende Tweet für diese These wurde mittlerweile allerdings gelöscht, stattdessen kommentierte der umtriebige Leaker Jon Prosser das Gerücht mit einem schlichten "Nein":

Neuer Intel iMac im alten Design

Irgendwas ist bei Apple aber definitiv im Busch, denn der meist recht kryptische aber in Sachen Apple-Leaks oft erstaunlich korrekte Leaker L0vetodream meldete, dass neue Apple-Produkte bereit stünden.  Der gemunkelte neue iMac mit Intels Core-Chips der 10. Generation soll allerdings noch das mittlerweile schon recht antike Design mitbringen, das Apple zuletzt in 2012 ein wenig adaptiert hatte. Das macht durchaus Sinn, da Apple das erwartete Redesign wohl viel lieber in Kombination mit den anstehenden iMacs mit Apple Silicon einführen will. 

Auch neue HomePods und AirPods Studio

Ein neuer iMac auf Intel-Basis dürfte also tatsächlich kommen, wenngleich vermutlich noch nicht in dieser Woche. Das bedeutet aber nicht, dass Apple-Fans zwingend bis September oder Oktober auf neue Produkte warten müssen, denn ein anderer Leaker hat hier ebenfalls einen potentiellen Termin parat und zwar noch im Sommer. Komiya postete zuletzt noch ein Update seines Launch-Termin-Tweets vom Freitag Abend und ergänzte ihn um ein potentielles Webseiten-Refresh, das offenbar rund um den 19. August ansteht.

Hier sollen dann nicht nur der neue iMac sondern auch zwei neue HomePods (HomePod mini und ein Update des bestehenden HomePod) und die AirPods Studio starten, die Over-Ear-Kopfhörer, die ja eigentlich schon für die WWDC erwartet, dann aber offenbar verschoben wurden. Ob das alles so eintrifft, wie getweetet steht natürlich auf einem anderen Blatt, möglicherweise bietet Apple in den nächsten Wochen aber tatsächlich noch die eine oder andere Neuheit an, so richtig los gehen wird es dann wohl ab dem 8. September. 

static version load dynamic
Loading Comments
Diesen Artikel kommentieren / Antworten
Teilen Sie diesen Artikel um uns zu unterstützen. Jeder Link hilft!
> Notebook Test, Laptop Test und News > News > Newsarchiv > News 2020-07 > Sommer-Releases: Neuer iMac und möglicherweise mehr von Apple in Kürze?
Autor: Alexander Fagot, 27.07.2020 (Update: 27.07.2020)
Alexander Fagot
Alexander Fagot - Managing Editor News
Als Tech- und Gadget-begeisterter Allrounder mit Desktop-Selbstbau- und Overclocking-Vergangenheit, arbeitete ich als Filmvorführer noch mit dem guten alten 35 mm Film, bin dann zusehends auch professionell in die Computerwelt geschlittert und schuftete einige Jahre als Windows-Admin und Projektmanager. Nach längeren Reisen schreibe ich nun von allen Ecken dieser Welt aus als News-Redakteur für Notebookcheck und konzentriere mich im Moment tendenziell auf den Bereich Mobile.