Notebookcheck

Der potentielle Akku des Apple MacBook Air auf ARM-Basis wurde in Zertifizierungen gesichtet

Das MacBook Air könnte einer der ersten Macs sein, der einen von Apple selbst entwickelten ARM-Chip erhält. (Bild: Apple)
Das MacBook Air könnte einer der ersten Macs sein, der einen von Apple selbst entwickelten ARM-Chip erhält. (Bild: Apple)
Apple wird noch in diesem Jahr den ersten Mac auf Basis seines hauseigenen ARM-Chips auf den Markt bringen, und das MacBook Air ist einer der wahrscheinlichsten Kandidaten für diesen neuen SoC. Nun wurde ein potentieller Akku für dieses neue Notebook zertifiziert, der für eine erstaunlich lange Laufzeit sorgen könnte.
Hannes Brecher,

Im unten eingebetteten Tweet wurden Screenshots zur Zertifizierung eines Akkus bei UL Demko und bei der 3C geteilt. Das ist vor allem spannend, da der Akku mit der Modellnummer A2389 von Apple stammt und eine Kapazität von 49,9 Wh aufweist – exakt dieselbe Kapazität wie der Akku des aktuellen MacBook Air (ab 1.057 Euro auf Amazon).

Das MacBook Air nutzt seit 2018 allerdings einen Akku mit der Modellnummer A1965, der Aufbau der Batterie dürfte sich also geändert haben. Die Zertifizierungen wurden Mitte Juli 2020 beantragt, über das Launch-Datum des Notebooks gibt das allerdings kaum Aufschluss, denn zwischen einer solchen Zertifizierung und dem Release eines Produkts liegen oft Monate.


Die Akkulaufzeit eines solchen MacBook Air könnte allerdings fantastisch sein: Das aktuelle Modell hält laut unserem ausführlichen Test beim Surfen rund zehn Stunden lang durch, während beispielsweise das Samsung Galaxy Book S auf Basis des Qualcomm Snapdragon 8cx ARM-Chip trotz des mit 42 Wh etwas kleineren Akkus in unserem Test unter denselben Bedingungen fast 16 Stunden läuft.

Gerüchten zufolge könnte das MacBook Air auf ARM-Basis deutlich günstiger werden, vor allem da Apples ARM-SoCs verglichen mit den derzeit eingesetzten Intel-Chips gleich mehrere hundert Euro sparen könnten. Apple soll für das nächste Jahr ein 14 und ein 16 Zoll MacBook Pro auf ARM-Basis planen, die Leistung könnte ersten Benchmarks des Entwickler-Kits zufolge überraschend gut werden.

Alle 1 Beträge lesen / Antworten
static version load dynamic
Loading Comments
Diesen Artikel kommentieren / Antworten
Teilen Sie diesen Artikel um uns zu unterstützen. Jeder Link hilft!
> Notebook Test, Laptop Test und News > News > Newsarchiv > News 2020-07 > Der potentielle Akku des Apple MacBook Air auf ARM-Basis wurde in Zertifizierungen gesichtet
Autor: Hannes Brecher, 28.07.2020 (Update: 28.07.2020)
Hannes Brecher
Hannes Brecher - News Editor
Seit ich als Kind einen Game Boy Color mit Pokemon Rot geschenkt bekam, war ich fasziniert davon, wie man ganze Welten mithilfe von so einfachen Grafiken und Texten erschaffen kann. Das hat nicht nur mein Interesse an Hard- und Software geweckt, sondern auch meine Leidenschaft für Design und für’s Schreiben, die ich nun als Grafikdesigner und Redakteur ausleben darf.