Notebookcheck
, , , , , ,
zu verknüpfen.
, , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , ,
 

Kuo: Das Apple MacBook Pro bekommt 2021 brandneue 14 und 16 Zoll Modelle mit ARM-Chips

Das Innenleben von Apples MacBooks dürfte sich schon bald grundlegend ändern. (Bild: Apple)
Das Innenleben von Apples MacBooks dürfte sich schon bald grundlegend ändern. (Bild: Apple)
Der unter Apple-Fans wohl bekannteste Analyst Ming-Chi Kuo hat einen neuen Bericht veröffentlicht, in dem ein Zeitplan für die Veröffentlichung der nächsten beiden MacBook Pro-Generationen sowie für den Release des MacBook Air auf ARM-Basis spezifiziert wird – man darf sich auf einige Neuerungen gefasst machen.
Hannes Brecher,
, , , , , ,
zu verknüpfen.
, , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , ,
 

Apple hat zur WWDC bekannt gegeben, dass schon in zwei Jahren sämtliche Macs mit ARM-Chips betrieben werden, also mit SoCs, die dem A12Z Bionic nicht ganz unähnlich sind, der im aktuellen iPad Pro (ab 879 Euro auf Amazon) zum Einsatz kommt. Der Konzern hat dabei bestätigt, dass das erste Gerät auf Basis dieser Architektur noch in diesem Jahr ausgeliefert werden soll, um welches Modell es sich handelt wurde aber nicht näher angegeben.

Ming-Chi Kuo bringt nun etwas Licht in den Zeitplan (via 9to5Mac). Dem bekannten und häufig recht zuverlässigen Analysten zufolge soll Apple im Herbst ein 13,3 Zoll MacBook Pro (ab 1.419 Euro auf Amazon) auf ARM-Basis ausliefern, das Design dürfte sich dabei allerdings nicht ändern.

Etwa zur gleichen Zeit prophezeit der Analyst den Produktionsstart eines MacBook Air mit einem Apple-SoC, ob das Gerät aber noch Ende 2020 oder erst Anfang 2021 ausgeliefert wird, darauf wollte sich Ming-Chi Kuo nicht festlegen. Spannend: Aufgrund der deutlich geringeren Preise der neuen SoCs verglichen mit den derzeit verwendeten Intel-Prozessoren könnte Apple den Preis des MacBook Air senken.

Viel interessanter werden aber die MacBook Pro-Modelle, die im nächsten Jahr eingeführt werden: Ming-Chi Kuo gibt nämlich an, dass Apple seinen leistungsstarken Ultrabooks ein runderneuertes Design spendieren wird, beim kleineren Gerät soll das Display auf 14 Zoll wachsen, durch dünnere Bildschirmränder dürfte der Laptop selbst dabei nicht wesentlich größer werden.

Quelle(n)

Ming-Chi Kuo, via 9to5Mac

, , , , , ,
zu verknüpfen.
, , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , ,
 
static version load dynamic
Loading Comments
Diesen Artikel kommentieren / Antworten
Hannes Brecher
Hannes Brecher - Senior Tech Writer - 6370 Artikel auf Notebookcheck veröffentlicht seit 2018
Seit dem Jahr 2009 schreibe ich für unterschiedliche Publikationen im Technologiesektor, bis ich im Jahr 2018 zur News-Redaktion von Notebookcheck gestoßen bin. Seitdem verbinde ich meine langjährige Erfahrung im Bereich Notebooks und Smartphones mit meiner lebenslangen Leidenschaft für Technologie, um unsere Leser über neue Entwicklungen am Markt zu informieren. Mein Design-Hintergrund als Art Director einer Werbeagentur erlaubt mir darüber hinaus tiefe Einblicke in die Eigenheiten dieser Branche.
Teilen Sie diesen Artikel um uns zu unterstützen. Jeder Link hilft!
> Notebook Test, Laptop Test und News > News > Newsarchiv > News 2020-07 > Kuo: Das Apple MacBook Pro bekommt 2021 brandneue 14 und 16 Zoll Modelle mit ARM-Chips
Autor: Hannes Brecher, 10.07.2020 (Update: 10.07.2020)