Notebookcheck

Apple warnt vor Schäden am MacBook-Display durch Webcam-Abdeckungen

Solche dramatischen Displayschäden können durch das Schließen eines MacBooks mit Webcam-Abdeckung auftreten, warnt Apple.
Solche dramatischen Displayschäden können durch das Schließen eines MacBooks mit Webcam-Abdeckung auftreten, warnt Apple.
Teure Displayschäden durch Webcam-Abdeckungen? Bei MacBooks, insbesondere dem neuen 16 Zoll-Modell mit dünneren Rändern, ist das offenbar ein recht weit verbreitetes Problem. Apple warnt in einem neuen Supportdokument vor dem Schließen der MacBooks mit Webcam-Abdeckungen von mehr als 0,1 mm Dicke.
Alexander Fagot,
Jobs
Wir erweitern unser Test-Team und suchen Notebook-Enthusiasten für unsere Redaktion. Details

In diversen Foren, etwa hier auf Reddit, kann man immer wieder dramatische Bilder zerstörter MacBook-Displays sehen, deren Nutzer den Deckel mit angebrachter Webcam-Abdeckung geschlossen hatten. (siehe auch Bild oben). In einem neu veröffentlichten Support-Dokument warnt Apple nun auch offiziell vor diesen durchaus weit verbreiteten Abdeckungen der Webcam, die verhindern sollen, dass man heimlich über die Kamera beobachtet wird.

Dieser Privatsphären-Schutz ist teilweise sogar von Firmen vorgeschrieben, sollte allerdings vor dem Schließen des MacBooks unbedingt entfernt werden, schreibt Apple, da ein zusätzliches Plastikteil zwischen Deckel und Gehäuse nicht einkalkuliert sei. Dies gilt offenbar besonders für das neue 16 Zoll MacBook Pro mit dünneren Rändern. Wer Apple Care+ besitzt, darf wohl mit einer kostenlosen Reparatur des Schadens rechnen, alle anderen müssen selbst für die sehr hohen Kosten aufkommen, die bei einem Displaytausch anfallen.

Falls eine permanente Abdeckung unabdingbar scheint, sollte man darauf achten, dass sie maximal 0,1 mm dünn ist, also der Dicke eines durchschnittlichen Blatts Papier entspricht und keine Klebstoff-Rückstände hinterlässt, führt Apple aus. Eigentlich reicht es allerdings, sich auf das grüne Lämpchen neben der Webcam zu verlassen, das immer dann aufleuchtet, wenn die Kamera in einer App aktiviert wurde. Ein Umgehen dieser Warnleuchte sei technisch nicht möglich, erklärt Apple, zudem können vorsichtige Naturen in den Systemeinstellungen von macOS Mojave oder höher festlegen, welche Apps prinzipiell Zugriff auf die Kamera erhalten und welche nicht. 

static version load dynamic
Loading Comments
Diesen Artikel kommentieren / Antworten
Teilen Sie diesen Artikel um uns zu unterstützen. Jeder Link hilft!
> Notebook Test, Laptop Test und News > News > Newsarchiv > News 2020-07 > Apple warnt vor Schäden am MacBook-Display durch Webcam-Abdeckungen
Autor: Alexander Fagot, 12.07.2020 (Update: 12.07.2020)
Alexander Fagot
Alexander Fagot - Managing Editor News
Als Tech- und Gadget-begeisterter Allrounder mit Desktop-Selbstbau- und Overclocking-Vergangenheit, arbeitete ich als Filmvorführer noch mit dem guten alten 35 mm Film, bin dann zusehends auch professionell in die Computerwelt geschlittert und schuftete einige Jahre als Windows-Admin und Projektmanager. Nach längeren Reisen schreibe ich nun von allen Ecken dieser Welt aus als News-Redakteur für Notebookcheck und konzentriere mich im Moment tendenziell auf den Bereich Mobile.