Notebookcheck

Verzicht auf iPhone-Netzteile: Apple startet Umfrage zum Thema, MKBHD liefert Pro und Contra

Bald nicht mehr mit im Paket: Ein Netzteil und ein Ohrhörer dürften in der iPhone 12-Box fehlen. (Bild: 9to5Mac)
Bald nicht mehr mit im Paket: Ein Netzteil und ein Ohrhörer dürften in der iPhone 12-Box fehlen. (Bild: 9to5Mac)
Man weiß, dass an einem umstrittenen Leak was dran ist, wenn der Hersteller selbst eine Umfrage zum Thema startet. So aktuell geschehen beim Thema Verzicht auf Ladegerät und Ohrhörer beim kommenden iPhone 12 und potentiell beim iPhone SE 2020. Die Meinungsvielfalt in der Sache beleuchtete zuletzt übrigens auch der bekannte Tech-Youtuber Marques Brownlee.
Alexander Fagot,
Jobs
Wir erweitern unser Test-Team und suchen Notebook-Enthusiasten für unsere Redaktion. Details

Apple ist seit Jahren bekannt dafür, alles einzusparen, was nicht unbedingt nötig oder durch separat erhältliches Zubehör ersetzbar ist. Mehrfach geschehen bei Anschlüssen diverser Art, zuletzt etwa bei der Klinkenbuchse in mobilen Geräten, anschließend auch beim beigelegten 3,5 mm Adapter. In den letzten Tagen tauchten einige Leaks auf, die diesbezüglich wenig Gutes für Apples kommende iPhone 12-Generation verhießen: Sowohl die britische Bank Barclays als auch der Analyst Ming-Chi Kuo gehen recht fix davon aus, dass Apple die Verpackungen künftig verschlanken will und sowohl Netzteil als auch EarPods nicht mehr gratis mit dem iPhone 12 mitliefert, eventuell sogar bei künftigen Verpackungen des iPhone SE 2020. (bei Amazon aktuell um 480 Euro)

Ob das nun eine positive oder negative Entwicklung ist, wird gerade weltweit eifrig diskutiert. Mein Kollege argumentiert stark für die Einsparung der meist ohnehin nicht genutzten Zubehörprodukte und will sie am Liebsten gleich aus allen Smartphone-Verpackungen verbannt wissen. Nicht nur das Thema Umweltschutz steht bei der Frage im Vordergrund, es könnte auch günstiger für den Käufer werden, falls der Hersteller die Einsparung weitergibt. Diese und andere Argument und natürlich auch die Gegenposition beleuchtete zuletzt auch der bekannte Tech-Youtuber Marques Brownlee aka MKBHD in einem neuen Video, das wir euch nicht vorenthalten wollen:

Apple startete eine Umfrage unter iPhone-Nutzern

Dass an dem Thema definitiv was dran ist und möglicherweise auch bewusst von Apple vorab geleakt wurde, beweist nun eine Umfrage, die einige iPhone-Nutzer durch Apples Umfragedienst Apple Surveys präsentiert bekamen. Einige Twitter-User, darunter etwa @bedabb_ und @gunstaxl veröffentlichten Screenshots die zeigen, dass Apple vor allem wissen will, was mit den beigelegten Netzteilen früherer iPhones, die jetzt ersetzt wurden, in der Praxis so passiert ist. Werden sie verschenkt, recycelt, aktiv genutzt oder verrotten sie langsam am Dachboden, gemeinsam mit all den anderen Schachteln, die wir im Laufe unseres Lebens so ansammeln?


Apple fragt aktuell iPhone-Upgrader, was mit dem Netzteil ihres früheren iPhones passiert ist.
Apple fragt aktuell iPhone-Upgrader, was mit dem Netzteil ihres früheren iPhones passiert ist.

Zubehör künftig nur mehr optional?

An dem umstrittenen Plan, praktisch das komplette Zubehör aus den iPhone-Verpackungen zu entfernen, dürfte jedenfalls was dran sein. Einige weniger prominente Leaker berichten etwa auch, dass Apple die Sache intern als Option diskutiert, sprich es könnte eine günstigere Verpackung ohne Zubehör und eine teurere mit den gewohnten Zubehörprodukten geben. Auch eine Art Gutschein für den verbilligten Bezug von Netzteil und Ohrhörern, der neueren iPhones beigelegt wird, wäre denkbar. Sofern Apple den Preisvorteil an seine Kunden weiter gibt und über den Inhalt transparent auf der Verpackung aufklärt, ist wohl nichts dagegen einzuwenden, oder was meint ihr?

Alle 7 Beträge lesen / Antworten
static version load dynamic
Loading Comments
Diesen Artikel kommentieren / Antworten
Teilen Sie diesen Artikel um uns zu unterstützen. Jeder Link hilft!
> Notebook Test, Laptop Test und News > News > Newsarchiv > News 2020-07 > Verzicht auf iPhone-Netzteile: Apple startet Umfrage zum Thema, MKBHD liefert Pro und Contra
Autor: Alexander Fagot,  4.07.2020 (Update:  4.07.2020)
Alexander Fagot
Alexander Fagot - Managing Editor News
Als Tech- und Gadget-begeisterter Allrounder mit Desktop-Selbstbau- und Overclocking-Vergangenheit, arbeitete ich als Filmvorführer noch mit dem guten alten 35 mm Film, bin dann zusehends auch professionell in die Computerwelt geschlittert und schuftete einige Jahre als Windows-Admin und Projektmanager. Nach längeren Reisen schreibe ich nun von allen Ecken dieser Welt aus als News-Redakteur für Notebookcheck und konzentriere mich im Moment tendenziell auf den Bereich Mobile.