Notebookcheck

Der brandneue iMac könnte unmittelbar bevorstehen, Apple nimmt das aktuelle Modell nicht mehr auf Lager

Der Apple iMac im komplett neuen Design könnte schon in den nächsten Wochen offiziell vorgestellt werden. (Bild: Andrew Garrison, Unsplash)
Der Apple iMac im komplett neuen Design könnte schon in den nächsten Wochen offiziell vorgestellt werden. (Bild: Andrew Garrison, Unsplash)
Schon länger gibt es Gerüchte über einen iMac der nächsten Generation, der endlich auf ein komplett neues Design setzen soll. Jetzt ist der All-in-One-Computer in Apple Stores rund um den Globus ausverkauft, die Lieferung dauert teils zwei Monate – ein Anzeichen dafür, dass ein neues Modell ansteht. Wir fassen alle wichtigen Gerüchte zusammen.
Hannes Brecher,

Im Apple Online Store ist der 27 Zoll iMac ausverkauft, und zwar sowohl in den USA als auch in Deutschland, in Österreich und in vielen weiteren Ländern. Die angegebenen Lieferzeiträume reichen vom 22. Juli bis zum September. In der Vergangenheit haben sich solche Lieferengpässe häufig als Indiz für den bevorstehenden Release eines neuen Produktes herausgestellt, da Apple die Produktion des aktuellen Modells bereits vorab einstellt, um überschüssige Lagerbestände zu reduzieren.

Falls es sich hierbei also nicht um ein ernsthaftes Problem in der Versorgungskette handelt dürfte der iMac der nächsten Generation schon in den nächsten Tagen oder Wochen vorgestellt werden. Und auch wenn Apple bereits bekannt gegeben hat, dass in Zukunft sämtliche Macs mit den hauseigenen ARM-Chips ausgestattet werden sollen, so dürfte die nächste Generation des iMac noch bei einer Kombination aus Intel-Prozessoren und AMD-Grafikchips bleiben.

Denn einem Benchmark-Leak zufolge wird das Gerät mit einem Intel Core i9-10910 und einer AMD Radeon Pro 5300 ausgestattet sein, wobei Apple wie üblich auch günstigere Prozessoren und schnellere Grafikchips anbieten dürfte. Besonders spannend wird das brandneue Design – denn das Gehäuse des iMac hat sich schon seit dem Jahr 2012 nicht mehr verändert, die dicken Bildschirmränder und das massive Aluminium-Kinn an der Unterseite wollen nicht mehr so recht in das Jahr 2020 passen. Nachdem der iMac Gerüchten zufolge schon zur WWDC enthüllt hätte werden sollen könnte der Konzern den Computer schon sehr bald präsentieren.

Quelle(n)

Apple (DE | AT | USA)

static version load dynamic
Loading Comments
Diesen Artikel kommentieren / Antworten
Teilen Sie diesen Artikel um uns zu unterstützen. Jeder Link hilft!
> Notebook Test, Laptop Test und News > News > Newsarchiv > News 2020-07 > Der brandneue iMac könnte unmittelbar bevorstehen, Apple nimmt das aktuelle Modell nicht mehr auf Lager
Autor: Hannes Brecher,  6.07.2020 (Update:  6.07.2020)
Hannes Brecher
Hannes Brecher - News Editor
Seit ich als Kind einen Game Boy Color mit Pokemon Rot geschenkt bekam, war ich fasziniert davon, wie man ganze Welten mithilfe von so einfachen Grafiken und Texten erschaffen kann. Das hat nicht nur mein Interesse an Hard- und Software geweckt, sondern auch meine Leidenschaft für Design und für’s Schreiben, die ich nun als Grafikdesigner und Redakteur ausleben darf.